Allgemeines

Hygiene mit Mehrwert

Posted in Allgemeines on Juni 26th, 2015 by Imke – Be the first to comment

Eine erfrischende Dusche ist eine Wohltat, die fast jeder genießt. Mit wachsendem Alter und damit oft zunehmenden körperlichen Beschwerden kann sich das Badevergnügen schnell in einen anstrengenden Akt verwandeln.
Body washer
Die tägliche Dusche ist für die meisten selbstverständlich. Für ältere Menschen oder Menschen mit einer Behinderung wird sie zur Herausforderung werden. Die Arme zu heben, sich zu bücken oder die körperliche Flexibilität um sich zu greifen, um den Rücken zu waschen, sind Bewegungen, die einem jungen Menschen leicht fallen. Senioren bereiten sie jedoch oft Schwierigkeiten.

Dabei ist es jedoch den meisten Menschen ein Anliegen, auch im fortgeschrittenen Alter selbstständig zu bleiben und so lange wie möglich auf Hilfe von anderen zu verzichten. Das Badezimmer umzugestalten ist demnach eines der Dinge, die für Senioren das alltägliche Leben erleichtert. Herr Stocker hat eine benutzerfreundliche Dusche für Ältere oder körperlich beeinträchtigte Menschen konstruiert, die eine ganzheitliche Hygiene unabhängig von Pflegepersonal langfristig ermöglicht.

Sprühstab

Sprühstab


Ganzkörperreinigung und Wellness mit dem body-washer

Der sogenannte body-washer macht das Duschen wieder zum Erlebnis. Das zentrale Element ist eine Walzbürste, die sich auf- und abwärts bewegt, die Haut mit Wasser und Seife versorgt und massiert. Durch die Auf- und Abwärtsbewegung wird eine ganzheitliche Körperpflege mit Wellness-Effekt gewährleistet. Es können zudem Teilmassagen im Nacken und Rückenbereich oder der Beinmuskulatur durchgeführt werden. Zudem ist es wichtig, dass die Haut nach dem Einseifen komplett vom Duschgel befreit wird, um eventuelle Infektionen vorzubeugen.

Das patentrechtlich geschützte Gerät ist vielseitig einsetzbar und nicht nur für den privaten Gebrauch geeignet. Kliniken, Pflegeeinrichtungen und auch Wellness- und Sporteinrichtungen können profitieren, da es zu weniger Personal- und damit Zeitaufwand kommt und sich die Patienten und Besucher trotzdem versorgt und sogar verwöhnt fühlen.

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche – Grillset & Grilleimer

Posted in Allgemeines on Juni 22nd, 2015 by Imke – Be the first to comment

Jedes Jahr lassen wir im Sommer den Vorhang fallen und stellen die neuesten Grillprodukte vor. Denn was gibt es Schöneres, als mit guten Freunden an lauen Sommerabenden den tanzenden Flammen zuzuschauen und dem Knistern der Kohle zu lauschen.

Für all diejenigen, die in der Stadt leben ist klar, dass es sich am besten im Park grillen lässt. Denn leider wurde schon so mancher Grillabend auf dem Balkon mit einem Feuerwehreinsatz beendet, da die Nachbarn die Rauchschwaden falsch interpretierten. Blöd ist nur, dass sich die Grillutensilien inklusive Grill so schwer transportieren lassen.
Grilleimer Erfinderladen
Für Grillfans gibt es nun den Grilleimer. Er ist der ideale Begleiter für ein gemeinsames Grillfest im Park, auf Festivals und beim Camping.

Denn anders als seine Wettbewerber ist er einfach zu transportieren, muss nicht aufgebaut werden und hat sogar Platz für Steaks, Kohle und Getränke. Einfach hinstellen, Kohle hineingeben und anzünden. Und das Schöne: er ist wiederverwendbar. Mit Zwischeneinsatz für die Kohle und Löchern, die für einen Kamineffekt und gute Hitze sorgen.
Grillschürze Erfinderladen
Brutzeln nun die Würstchen und Gemüsespieße auf dem Grill, hat der Grillmeister gerne eine Hand für ein sommerliches Kaltgetränk frei. Mit der Ninja-Grillschürze ist dies ab sofort kein Problem mehr. Die Gabel und der Wender im Ninja-Design lassen sich zwischenzeitlich problemlos in der Grillschürze verstauen.

Perfekt ausgerüstet für die Grillsaison im Park kann das Feuer nun entfacht werden.

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche – Eco Pod

Posted in Allgemeines on Juni 15th, 2015 by Imke – Be the first to comment

Sommer, Sonne, Ferien! Was gibt es Schöneres, als mit der ganzen Familie die Koffer zu packen und sich auf den Weg zum lang ersehnten Urlaub zu machen. Am Pool planschen, sonnige Standspaziergänge und sich bei einem guten Buch erholen; der Sommer gehört wohl zur schönsten Jahreszeit, leider nur nicht immer für die Pflanzen.
Eco Pods Erfinderladen
Beim Kurzurlaub reicht es sicher aus, wenn man vor der Abfahrt die Zimmerpflanzen noch einmal mit ausreichend Wasser versorgt. Geht es länger in den Urlaub, muss man meist auf Nachbarn oder Freunde zurückgreifen, da Pflanzen sich ungern auf „Vorrat“ gießen lassen. Zu groß ist hierbei die Gefahr, dass die Wurzeln faulen und die Pflanze den Sommer nicht überlebt.
Eco Pod Erfinderladen
Falls man seinen Freunden und Nachbarn das Gießen ersparen möchte und für das zarte Grün trotzdem keine harte Zeit anbrechen soll, kann man sie nun dank der Eco Pods vor dem braunen Vertrocknungstod bewahren.
In die Eco Pods ist ein automatisches Bewässerungssystem integriert. Die jeweilige Pflanze kann sich die für sie nötige Menge an Wasser einfach nehmen, ohne, dass sie dabei zu ertrinken droht.

Durch zwei selbstklebende Streifen kann man die innovativen Blumentöpfe zudem an glatten Oberflächen anbringen, sodass sie zum grünen Hingucker werden und auch an Fenstern und Wänden wachsen.

Dank des automatischen Bewässerungssystems sind die Zimmerpflanzen nun mit Wasser versorgt und man kann Rosmarin, Basilikum, Oregano, Schnittlauch und Co beruhigt zurücklassen.

Post to Twitter Tweet This Post

Genuss ohne kleckern

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Juni 12th, 2015 by Imke – Be the first to comment

Honig und Marmelade dürfen auf dem Frühstückstisch nicht fehlen. Zum Versüßen des frischgebackenen Brötchens zählen sie zu den beliebtesten Aufstrichen der Deutschen. Ob beim Honig oder auch der Marmelade, es gibt Hunderte verschiedene Sorten mit ganz eigenem Charme.
Löffelhalter
Doch leider hat das zuckersüße Vergnügen einen kleinen Haken. Nachdem man den Honig auf sein Brot jongliert hat, weiß man nicht so recht wohin mit dem klebrigen und tropfenden Löffel nach der Benützung. Handelsübliche Gläser haben leider bisher keine Möglichkeit zur Ablage des Löffels vorgesehen.
Löffelhalter2
Der Erfinder Herr Thomalla hat sich daher ans Werk gemacht und eine kleine feine Erfindung ins Leben gerufen: den Löffelhalter. Der Löffelhalter lässt sich in handelsübliche Gläser integrieren. Er gibt die Möglichkeit den noch tropfenden Honiglöffel direkt auf dem Glas abzulegen und bis zum nächsten Marmeladenbrot aufzubewahren.

Durch die praktische Löffel-Aufbewahrung wird der Honig oder die Marmelade nicht durch Buttermesser verunreinigt und zudem kann der überflüssige Honig wieder in das Glas tropfen und es bleibt kein Rückstand zurück.

Post to Twitter Tweet This Post

Protein Shake Mixer

Posted in Allgemeines on Juni 9th, 2015 by Imke – Be the first to comment

Proteine haben eine Sonderstellung im Kraftsport. Eine eiweißhaltige Ernährung ist für den Muskelaufbau unerlässlich. Muskeln bestehen zum Großteil aus Protein und somit sind Eiweiße vor allem beim Muskelaufbau ein wichtiger Baustein, die das Wachstum fördern.

Bei intensivem Krafttraining sind spezielle Shakes eine willkommene Möglichkeit seinen Proteinvorrat im Körper aufzustocken. Sie liefern nicht nur Energie, die der Körper beim Sport benötigt, sondern helfen auch dabei, unseren Körper zu regenerieren und kleine Verletzungen im Muskel schnell zu reparieren.
ZAFFINO
Frisch zubereitete Shakes, die lange halten, gibt es leider nicht im Handel zu kaufen. Bisher müssen frische Shakes vom Sportler selbst oder dem Personal im Fitnessstudio gemixt werden. Sie bestehen meist aus Milch und dem typischen Pulver die abgemessen und verrührt werden müssen. Dies kann sehr zeitaufwendig sein.

Bisher funktioniert dieser Ablauf mit den handelsüblichen Mixern leider noch nicht automatisch, doch das Erfinderteam, Herr Kuhn und Herr Zaffino, haben nun ein Gerät erfunden, bei dem der Ablauf maschinell erfolgt.
IMG_20150527_203219
Der von den Erfindern erbaute Prototyp des Protein-Shake-Mixer mischt auf Knopfdruck das richtige Verhältnis an Flüssigkeit und Pulver zusammen und vermixt es zu einem cremigen Shake. Da vor allem aber auch die Reinigung eines Mixers sehr zeitaufwendig sein kann, wurde eine automatische Reinigungsfunktion in das Gerät integriert. Mittels einer Pumpe wird die Mischkammer gespült. Das Mischelement, welches normalerweise für das Mixen von Flüssigkeit und Pulver zuständig ist, unterstützt dabei den Reinigungsprozess. Für alle Sportler kann so eine Menge Zeit gespart werden, die zusätzlich in das Training investiert werden kann.

Post to Twitter Tweet This Post

Der magische Flaschenständer

Posted in Allgemeines on Juni 5th, 2015 by Imke – Be the first to comment

Wein ist eines der Luxusgüter. Bei einer Verkostung haben schon viele die Magie des Weines kennengelernt und sich von ihr bezaubern lassen. Spitzenweine, wie Domaines Barons de Rothschild Chateau Lafite Rothschild oder Domaine Leroy Musigny Grand Cru erreichen Preise, die weit in die Tausende gehen können. Selbstverständlich sollten diese Weine auch angemessen präsentiert werden. Da der Wein einen selbst in einen Schwebezustand versetzen kann, ist eine schwebende Aufbewahrung nur passend.
Weinflaschenhalter
Der Erfinder hat sich daher ans Werk gemacht und einen magischen Flaschenständer erfunden, der gute Weine im richtigen Licht zeigt. Seine ausbalancierte, ausgeklügelte Technik macht dies möglich und der Wein fängt dank seines neuartigem Flaschenständers an zu schweben.

Post to Twitter Tweet This Post

Stroboskop Effekt- mehr Sicherheit beim Fliegen

Posted in Allgemeines on Mai 29th, 2015 by Imke – Be the first to comment

Anfang des 19. Jahrhunderts sah der englische Arzt Peter Marc Roget an einem sonnigen Tag durch die dunklen Spalten eines Lattenzauns eine Kutsche vorbeiziehen. Er bemerkte, dass die Radspeichen der Kutsche kurz unbeweglich waren und eine ungewohnte Biegung einnahmen. Diese Beobachtung ließ dem Arzt keine Ruhe und in einem nachgebauten Modell sah er die Beobachtung bestätigt. Der Stroboskop Effekt war entdeckt.
Nach der Entdeckung haben verschiedene Erfinder den Effekt genutzt und die Beobachtung eingesetzt. Beispielsweise hat Joseph Plateau das Phenakistiskop, den „Augentäuscher“, eine drehende Kreisscheibe, die Bewegungsabläufe nachbildet, erfunden. Dies wäre ohne die Kenntnis von Roget nicht möglich gewesen.
Bild 1

Auch heute wird der Effekt nicht nur im Film oder der Produktion eingesetzt, sondern auch in der Forschung & Entwicklung und zur Qualitätssicherung.
Bevorzugt wird der Effekt seit einiger Zeit in der Luftfahrt zur Überprüfung von Triebwerken und Rotoren angewendet. Die Schaufeln der Triebwerke müssen regelmäßig gewartet werden, da sie durch Vogelschlag, durch Kollision/Unfälle, durch Müll auf Start- und Landebahnen Schaden nehmen können. Bei der Wartung muss das Flugzeug bislang in einen abgedunkelten Raum manövriert werden, um eventuelle Schäden an den Schaufeln der Triebwerke durch den Stroboskop Effekt sichtbar zu machen. Dies ist sehr zeit- und damit auch kostenaufwendig.

Bild 3
Glücklicherweise gibt es nun ein neues Überprüfungsgerät für Triebwerke und Rotoren, welche mittels des Stroboskopeffekts ausgeführt wird und keinen abgedunkelten Raum mehr benötigt: Das Sichtsystem mit Stroboskopeffekt. Das Gerät ist eine Brille sowie ein optisches Überwachungssystem als Kameraaufsatz. Die Brille richtet sich an Wartungs- und Instandsetzungstruppen, um auf dem Boden ein leichtes, mobiles Gerät überall einsatzbereit zu haben. Der Kameraaufsatz dient als ständige Triebwerks- und Rotorenüberwachung auch während des Fluges.

Nicht nur dank des stroboskopischen Effekts ist nun für mehr Sicherheit beim Fliegen gesorgt.

Post to Twitter Tweet This Post

MobiDo: Keep your hands clean!

Posted in Allgemeines on Mai 29th, 2015 by Imke – Be the first to comment

Fast 80 Prozent aller Infektionskrankheiten werden laut einer WHO Studie über die Hände übertragen. Um das Ansteckungsrisiko von Grippe und Co zu vermindern, setzt sich die Initiative „No-Hands“ mit dem Slogan “Händeschütteln vermeiden. Ist besser so” gegen das Händeschütteln ein.
Bild 1
Wenn man krank ist, sollte das Händeschütteln auf jeden Fall vermieden werden, aber auch in den kalten Wintermonaten in denen die Erkältungswellen um sich schlagen, kann man sich ganz bewusst gegen das Händeschütteln entscheiden. Leider tummeln sich die Viren und Bakterien nicht nur auf den Händen, sondern ebenfalls auf den Türklinken. Bisher kam man im Alltag nicht umhin, diese zu berühren. Durch eine kleine neue Erfindung, einem hygienischen Türöffner von Herrn Furrer, ist dies ab sofort möglich.
Bild 4
Herr Furrer ist nicht nur Inhaber des Schutzrechtes zum Mobile Door Opener, kurz MobiDo, sondern hat diesen zugleich produzieren lassen. Der MobiDo macht es nun möglich, die Berührung mit Türklinken zu vermeiden. Praktischerweise passt er in jede Hosentasche oder sogar ans Schlüsselbund und ist so immer parat, wenn man den Kontakt zu Türklinken lieber vermeiden möchte.

Der MobiDo ist somit die perfekte Ergänzung zur Initiative „No-Hands“!

Post to Twitter Tweet This Post

Überlaufschutz für Regenwassertonnen

Posted in Allgemeines on Mai 28th, 2015 by Imke – Be the first to comment

Regenwasser erfreut jedes Gärtnerherz. Möchte man gerade im Hochsommer für einen saftig grünen Garten sorgen, so wirkt sich das Wässern sehr schnell auf die Wasserrechnung aus. Um dies zu vermeiden, sammeln viele in regnerischen Zeiten in entsprechenden Auffangbehältern Regenwasser und sparen so bares Geld.
Lubisch2
Die einfachste Methode Regenwasser zu sammeln sind gängige Regentonnen, die unter einem Fallrohr aufgestellt werden und das abgeleitet Wasser von den Dächern sammeln. Die Idee ist keinesfalls neu, sondern bereits seit der Antike bekannt. Bei starkem Niederschlag füllt sich die Tonne allerdings sehr schnell und neigt dazu überzulaufen und sorgt ringsherum für eine kleine Überschwemmung.

Glücklicherweise gibt es nun eine kleine Erfindung, die auch diese Problematik löst: Rewaleit

UnbenanntRewaleit ist ein praktischer Überlaufschutz für Regenwassertonnen, der bei vorhandenen Auslaufklappen am Fallrohr kinderleicht nachinstalliert werden kann. Der Schwimmer lässt sich auf die Auslaufklappe des Fallrohres aufstecken. Nährt sich der Wasserspiegel dem Tonnenrand, drückt der Überlaufschutz die Auslaufklappe nach oben. Die Ausleitung des Wassers in die Regentonne unterbleibt, das Wasser wird weiter durchs Fallrohr abgeführt.

Bei Wasserentnahme senkt sich automatisch die Auslaufklappe und die Regentonne wird beim nächsten Regen wieder aufgefüllt.

Post to Twitter Tweet This Post

Platzprobleme lösen

Posted in Allgemeines on Mai 27th, 2015 by Imke – Be the first to comment

Auch in Zeiten, in denen der Wäschetrockner bereits erfunden wurde, geht nichts über Wäsche, die an der frischen Luft getrocknet ist. Luft bietet zudem viele Vorteile gegenüber dem technischen Konkurrenzprodukt: Sie trocknet nicht nur kostenlos und schont die Umwelt, sondern auch die Textilien, da diese an der Luft nicht gereizt werden.
Unbenannt
Obwohl fast jeder zweite Deutsche einen Balkon besitzt, hat man aus Platzmangel oft nicht die Möglichkeit seine Wäsche raus zu stellen. Meist ist es der Balkontisch, der bereits den meisten Platz einnimmt. Diesem Problem wurde nun durch den Wäscheständer mit Tischfunktion behoben.

Der patentierte Wäscheständer mit Tischfunktion ermöglicht es nun, auch ökologisch denkenden Balkonbesitzern, zugleich einen Tisch als auch einen Wäscheständer auf dem Balkon zu integrieren. Ob als Hänge- oder als frei stehende Tischvariante für Terrassenbesitzer, die funktionale Erfindung lässt sich nicht nur schnell umbauen, sondern überzeugt auch durch das ansprechende Design. Ein Entweder-oder muss es nun für Balkonbesitzer nicht mehr geben.
8

Post to Twitter Tweet This Post

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes