Aktuelle Erfindungen

Fussschutz für stark beanspruchte Füße

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Dezember 17th, 2014 by madlen – Be the first to comment

Bildquelle:gesundheit-wissen.com

Bildquelle:gesundheit-wissen.com

Eine wunderbare Erfindung für alle Sportler, Bauarbeiter und Diabetiker: die Fussschutzhülle. Der schlaue Kopf hinter dieser sinn- und wertvollen Erfindung hat selbst tagtäglich mit Füßen zu tun – Frau Fichtmeier ist Podologin und ausgebildete medizinische Fußpflegerin.
Die patentierte Fußschutzhülle ist für alle Personen geeignet, deren Füße starken Belastungen durch Sport, Bergwandern, Skifahren, Arbeitsschuhen mit Stahlkappen, hohe und/ oder spitze Schuhe, Stehberufe etc. ausgesetzt sind.
Insbesonders ist sie für den diabetischen Fuß ein hervorragender Schutz, da dieser durch Neuropathie und/oder Angiopathie geschädigt ist und daher Gefühlslosigkeit/ Gefühlsstörungen und Wundheilungsstörungen auftreten können.
Die Fußschutzhülle liegt wie eine zweite Haut aus Gelmaterial um den Fuß, wobei die Sohleninnenseite mit Baumwolle ausgekleidet und perforiert ist. Die Berührungspunkte der Hülle ist an bzw. zwischen den Zehen, Zehenkuppen, Fußnägeln, Vorfuß und Ferse ist materialverstärkt um Druck und Reibung zu minimieren.
Somit ist ein optimaler Schutz vor Hühneraugen, Druckstellen, Hornhaut, Blasenbildung, eingewachsene und/ oder blutunterlaufenen Nägeln möglich.

Post to Twitter Tweet This Post

Schubrakete für Tretroller

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Dezember 16th, 2014 by madlen – Be the first to comment

image1 Ein Tretroller ist ein muskelkraftbetriebenes, zweirädriges Fahrzeug mit einem bodennahen Trittbrett, auf dem sich eine Person stehend fortbewegen kann. Er wird durch Abstoßen mit einem Bein angetrieben und kann aus unterschiedlichen Materialien (Holz, Carbon oder Metall) gefertigt sein.

Für Leute denen Tretroller fahren jedoch zu langsam und mühlselig ist, hat sich der Erfinder Herr Sonnenschein eine nette Erfindung ausgedacht: ein Fußpedal.

Mit diesem Fupedal wird der Tretroller angetrieben, um so einen einfacheren und schnelleren Betrieb zu ermöglichen. Das Pedal ist ein Anbauteil für Tretroller aller Art. Der Anschub ist abhängig von der Radgröße. Je größer die Räder vom Roller sind, umso effektiver ist die Schubkraft.

Post to Twitter Tweet This Post

Vorstellungsrunde: die neuesten Erfindungen

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Dezember 12th, 2014 by madlen – Be the first to comment

Heute ist es wieder soweit. Eine Woche ist erneut ins Land gegangen und wir stellen heute wieder Erfindungen externer Tüftler und Denker vor.

patent-net

Auf unserer hauseigenen Internetplattform patent-net.de haben Erfinder die Möglichkeit ihre Ideen einzustellen und so darauf aufmerksam zu machen. Wir wollen den Neuzugängen etwas unter die Arme greifen und werden deshalb wöchentlich über die neuesten Erfindungen schreiben.


Hier ist auch schon eine Auswahl interessanter, spannender und neuer Erfindungen auf Patent-net.de:

1.TemelGym
Temel Gym ist ein patentiertes Rehabilitations- Sport- und Fitnessgerät, mit dem jeder in der Lage ist auf einfache und effiziente Weise sämtliche Muskelgruppen zu trainieren.

2.Mobiles Brandschutzverfahren
Mobiles Brandlöschsystem, in Form eines Moduls am Feuerwehrschlauch, für den Einsatz an spannungsführenden Objekten.

3.BH mit eingearbeiteten Ärmeln
BH mit eingearbeiteten Ärmeln (Ärmel-BH) für Frauen jeden Altes als Schutz vor Schweissflecken.

Fragen Sie sich gerade was patent-net.de eigentlich sein soll? Wir klären Sie kurz auf:

Als Marktplatz für Erfindungen und deren Schutzrechte ist patent-net.de eine ideale Plattform für Menschen mit Ideen sowie Querdenkern. Gleichzeitig bietet die Plattform, insbesondere Unternehmen, einen großen Pool an Lizenzen für Neuheiten und Innovationen. Mit mehr als 1000 neuartigen und geschützten Erfindungen, Marken und Designs, offeriert das Portal ungeahnte Möglichkeiten der Online-Vermarktung.

Post to Twitter Tweet This Post

Vorstellungsrunde: die neuesten Erfindungen

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Dezember 5th, 2014 by madlen – Be the first to comment

Heute ist es wieder soweit. Eine Woche ist erneut ins Land gegangen und wir stellen heute wieder Erfindungen externer Tüftler und Denker vor.

patent-net

Auf unserer hauseigenen Internetplattform patent-net.de haben Erfinder die Möglichkeit ihre Ideen einzustellen und so darauf aufmerksam zu machen. Wir wollen den Neuzugängen etwas unter die Arme greifen und werden deshalb wöchentlich über die neuesten Erfindungen schreiben.


Hier ist auch schon eine Auswahl interessanter, spannender und neuer Erfindungen auf Patent-net.de:

1.Bilderrahmen-Stecksystem
Das praktische Bilderrahmen-Stecksystem kommt durch seinen modularen Aufbau den Wünschen des Kunden entgegen.

2.WC am Bett mobil
Das neue mobile Toilettensystem verringert den Pflegeaufwand rapide und erhöht zugleich den Komfort für den Patienten auf Zeit.

3.BindenFIX
Das Produkt ist ein Gerät, welches zum Aufwickeln von elastischen Binden bis 12cm Breite benötigt wird.

Fragen Sie sich gerade was patent-net.de eigentlich sein soll? Wir klären Sie kurz auf:

Als Marktplatz für Erfindungen und deren Schutzrechte ist patent-net.de eine ideale Plattform für Menschen mit Ideen sowie Querdenkern. Gleichzeitig bietet die Plattform, insbesondere Unternehmen, einen großen Pool an Lizenzen für Neuheiten und Innovationen. Mit mehr als 1000 neuartigen und geschützten Erfindungen, Marken und Designs, offeriert das Portal ungeahnte Möglichkeiten der Online-Vermarktung.

Post to Twitter Tweet This Post

Fahnenhalterung für Rohre

Posted in Aktuelle Erfindungen, Schutzrechte on Dezember 3rd, 2014 by Imke – Be the first to comment

Der Fussballsport ist nach der Weltmeisterschaft beliebter denn je in Deutschland. Das sieht man nicht nur an dem großen Zuwachs an neuen Spielern in den örtlichen Fußballvereinen. Auch Fanartikel werden stark nachgefragt.

Fahnenhalterung

Fahnenhalterung


Für das Auto gibt es bereits einige Möglichkeiten seine Fan-Zugehörigkeit zu zeigen: Aufkleber, Fahnenhalterungen fürs Fenster oder auch für den Aussenspielgel findet man spezielle Schutzhüllen mit Flaggendruck.

Obwohl wir bereits mit spezieller Länderschminke unsere Sportbegeisterung zeigen, fehlt es doch noch an Hilfsmitteln um auch Häuser zu verschönern.

Der Erfinder Herr Link aus Memmingen hat sich daher eine Fahnenhalterung ausgedacht, mit der Flaggen an Rohren und Pfosten oder vergleichbaren Punkten an der Hauswand angebracht werden können. Das Beste an dem System: Man muss weder bohren noch schrauben – einfach anklicken und die Fahne hält am Regenfallrohr. So einfach ist es Farbe zu bekennen und das eigene Team zu bejubeln.

Post to Twitter Tweet This Post

Tierhaare leicht entfernen

Posted in Aktuelle Erfindungen on November 25th, 2014 by Imke – Be the first to comment

Haustierbesitzer stehen fast alle vor der gleichen Herausforderung. So sehr wir unsere Vierbeiner auch lieben – so sehr ärgern wir uns über die Haare, die sich in Kleidern, Teppichen und Polstern scheinbar “rein fressen”. Produkte, die die Haare zwar scheinbar entfernen – meist aber doch nur oberflächlich, sind in den meisten Fällen unhandlich sehr schwer zu reinigen.

Tierhaarentferner Erfinderhaus

Tierhaarentferner Erfinderhaus


Wie bekommt man also nun die Haare erfolgreich, komfortabel und ohne großen Aufwand sowohl aus den Kleidern / Polstern / Teppichen als auch aus den Tierhaarentfernern selbst wieder heraus?
Die Erfinderin Frau Liesenfeld aus Mülheim – selbst Besitzerin von 3 “haarigen Monstern” – hat sich nach langem Ärgern über vorhandene Produkte auf die Suche nach einer effektiven Lösung gemacht. Ihr innovativer Tierhaarentferner ist keine gewöhnliche Bürste, sondern mit speziellen Noppen ausgerüstet. Diese Noppen ermöglichen es, die Tierhaare zu sammeln und büschelweise vom Textil mit der Hand oder einem kleinen Staubsauger zu entfernen. Das Beste ist, dass man die Bürste nach Gebrauch abwaschen kann, sodass sicher keine Härchen zurückbleiben.
Tierhaarentferner Erfinderhaus

Tierhaarentferner Erfinderhaus


Bei dem innovativen Tierhaarentferner wurde nicht zuletzt ans Design gedacht. Entsprechend des Gebrauchs trägt das geschützte Produkt die Form eines hechelnden Hundes oder aber eines Schafs. Aber auch an das Material wurde gedacht. Das Produkt soll aus einem wasserfesten und nicht porösen Material hergestellt werden. Das praktische daran ist, dass sich Bakterien und Pilze nicht so leicht festsetzen.

Zukünftig lassen sich Tierhaare nicht nur sehr unkompliziert, sondern auch umweltbewusst entfernen.

Post to Twitter Tweet This Post

FoodLoop – gewinnt für Deutschland Sozialunternehmer-Wettbewerb “Bist du der nächste Ben & Jerry’s?”

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines, Geschichte einer Erfindung on November 24th, 2014 by jordan – Be the first to comment

Mit dem Sozialunternehmer-Wettbewerb “Bist du der nächste Ben & Jerry’s?” suchte die Eismarke zusammen mit Ashoka in elf Ländern junge Unternehmer, die sich für einen positiven Wandel in der Gesellschaft einsetzen.

Das Kölner Unternehmen FoodLoop setzt sich gegen Lebensmittelverschwendung ein und gewinnt für Deutschland Sozialunternehmer-Wettbewerb und kann sich über ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro sowie über ein Coaching der Sozialunternehmer-Organisation Ashoka freuen. Für stärkere internationale Vernetzung reisen zudem alle Gewinner zum Hauptquartier von Ben & Jerry’s nach Vermont, um auf den Spuren der Unternehmensgründung zu wandeln.

benjerrycore_foodloop

Eine App gegen Lebensmittelverschwendung
Jährlich werden laut Welternährungsorganisation FAO rund 1,3 Milliarden Tonnen an Lebensmitteln weggeworfen oder sie gehen auf dem Weg vom Erzeuger zum Verbraucher verloren – das macht ungefähr ein Drittel der produzierten Lebensmittel aus. Aus diesem Grund hat das junge Kölner Unternehmen FoodLoop eine App entwickelt, mit der Supermärkte und Verbraucher gemeinsam dazu beitragen können, weniger Lebensmittel zu verschwenden. Die Supermärkte können über die App ganz einfach Lebensmittel reduzieren, die kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeits- bzw. Verbrauchsdatums stehen. Endverbraucher, die FoodLoop nutzen, bekommen Informationen darüber, wo sie in ihrer Nähe die reduzierten Lebensmittel kaufen können. So profitieren alle – Supermärkte, Verbraucher und die Umwelt. “Mit dem Gewinn haben wir die Möglichkeit noch mehr Supermärkte und Verbraucher mit der App auszustatten und weiterhin an deren Entwicklung zu arbeiten. Unser großes Ziel ist es, bis 2020 weltweit alle Supermärkte an das System anzuschließen,” freut sich Christoph Müller-Dechent von FoodLoop.

Christoph Müller-Dechent und Jerry Greenfield

Christoph Müller-Dechent und Jerry Greenfield


Erfinder und Mitbegründer Jerry Greenfield übergab den Preis am 19. November beim großen Finale in London an den Gründer von FoodLoop Christoph Müller-Dechent.

Ein internationaler Wettbewerb
In 11 Ländern suchte Ben & Jerry’s gemeinsam mit der Organisation Ashoka junge Sozialunternehmer, die wie Ben Cohen und Jerry Greenfield ein Unternehmen gegründet haben, dass sich für einen positiven Wandel in der Gesellschaft einsetzt. Insgesamt wurden 22 Projekte für das Finale nominiert – zwei pro teilnehmendem Land. Die Ideen der Finalisten reichten von einer Spielzeugbibliothek über eine virtuelle Lebensmittelbank bis hin zu Upcycling-Projekten.Zu den Juroren gehörten Mitglieder von Ashoka, dem weltgrössten Netzwerk von Sozialunternehmen, sowie prominente Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft aus allen teilnehmenden Ländern. Wir freuen uns sehr über die Gewinner und ihr Engagement, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Die Qualität ihrer Ideen zeigt uns, dass Social Entrepreneurship zunehmend an Bedeutung gewinnt,” sagt Dennis Hoenig-Ohnsorg von Ashoka Deutschland.

Über Ben & Jerry’s:
Mit der ersten Gelateria-Eröffnung 1978 durch die Erfinder und Unternehmer Ben Cohen und Jerry Greenfield startete die Erfolgsstory der Super-Premium-Glacemarke Ben & Jerry’s. Heute, mehr als 30 Jahre später, gilt Ben & Jerry’s nicht nur weltweit als der Inbegriff für Glace vom Allerfeinsten, Ben & Jerry’s ist darüber hinaus gefrorene Philosophie und Lebensart. Das liegt vor allem am sozialen, ökologischen und gesellschaftlichen Engagement, das zu Ben & Jerry’s gehört wie die wertvollen Zutaten und ausgefallenen Namen der Glace-Sorten.

Über Ashoka
Ashoka wurde 1980 in den USA gegründet und ist die erste und weltweit führende non-profit-Organisation zur Förderung von Social Entrepreneurs (Sozialunternehmer) – Frauen und Männer, die mit innovativen, replizierbaren Konzepten gesellschaftliche Probleme lösen. In 72 Ländern identifiziert Ashoka gesellschaftliche Innovationen und unterstützt die dahinter stehenden 3.000 Social Entrepreneurs (Sozialunternehmer) als Ashoka Fellows bei der Verbreitung ihrer Ideen – mit Stipendien, Beratung sowie einem globalen Netzwerk.

Link Tipps:
FoodLoop
Ben & Jerry’s Deutschland
Ashoka Deutschland
„Bist du der nächste Ben & Jerry’s?“ Wettbewerb

Post to Twitter Tweet This Post

Bist du der nächste Ben & Jerry’s? – Die Finalisten

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines, Veranstaltungen on November 7th, 2014 by jordan – Be the first to comment

Die Spannung steigt: Die beiden Sozialunternehmen Bettervest und FoodLoop stehen im Finale des Wettbewerbs „Bist du der nächste Ben & Jerry’s?“. In 11 Ländern sucht die Glace-Marke zusammen mit der Organisation Ashoka junge Unternehmer, die wie Ben Cohen und Jerry Greenfield ein Unternehmen gegründet haben, das sich für positiven Wandel in der Gesellschaft einsetzt. Insgesamt wurden 22 Projekte für das Finale nominiert – zwei pro teilnehmendem Land. Die Gewinner werden am 19. November in London von einer internationalen Jury gekürt.

Die Jury wählt aus den Finalisten einen Gewinner aus jedem teilnehmenden Land aus. Jeder Gewinner erhält für sein Projekt ein sechsmonatiges Business-Coaching von Ashoka sowie ein Preisgeld von 10.000 €. Zudem wird den Gewinner-Projekten eine ganz besondere Ehre zuteil: Ihr Firmenlogo wird im nächsten Jahr den Pint einer Ben & Jerry’s Sorte schmücken. Im Frühjahr 2015 lernen die jungen Gründer dann Vermont, die Heimat von Ben & Jerry’s, kennen und haben dort die Gelegenheit, Sozialunternehmer aus den USA zu treffen und sich mit ihnen auszutauschen.

benjerry Schweiz

Die zwei Ben & Jerry’s Finalisten aus Deutschland

Bettervest
Auf bettervest investierst du in eine energieeffiziente Zukunft – und alle profitieren.
Es ist eine großartige Crowdfunding-Plattform für energieeffiziente Projekte, die den Teilnehmern ermöglicht, an den Kostenersparnissen teilzuhaben…
Die erste Crowdinvesting-Plattform, auf der du in Energieeffizienzprojekte von Unternehmen, Sozialträgern, Vereinen und Kommunen investieren kannst und dafür an den erzielten Einsparungen beteiligt wirst.
Bettervest

FoodLoop
FoodLoop ist eine wirklich innovative Plattform, die dem Lebensmittelhandel eine App bietet, um reduzierte Waren, deren Verfallsdatum fast erreicht ist, direkt den Konsumenten anzubieten. Mit der FoodLoop-App tragen Sie dazu bei, dass vollwertige Lebensmittel seltener im Müllcontainer landen und Supermärkte nachhaltig und ressourcenschonend wirtschaften.
FoodLoop

Ein internationaler Wettbewerb
Eaternity und Goodwall stellen ihr Sozialunternehmen beim Finale am 19. November 2014 in London einer Jury aus Experten vor. Zu den Juroren gehören Mitglieder von Ashoka, dem weltgrössten Netzwerk von Sozialunternehmen, sowie prominente Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft aus allen teilnehmenden Ländern.

Wir von Land der Erfinder – werden auch dabei sein und wieder berichten.

Weitere Infos zu Ben & Jerry’s und zum „Bist du der nächste Ben & Jerry’s?“ Wettbewerb gibt’s unter www.benjerry.de und www.joinourcore.com.

Link Tipps:

Die zwei Ben & Jerry’s Finalisten aus der Schweiz
Land der Erfinder – Das Schweizer Magazin für Innovationen

Post to Twitter Tweet This Post

Klebestick für frische Föhnluft

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on November 5th, 2014 by madlen – Be the first to comment

Klebesticker 2 Der Parfümierte Klebesticker zur Erfrischung der Föhnluft ist eine witzige Erfindung von Herrn Krakow. Der Klebesticker wird hinten an das Schutzgitter an einem handelsblichen Handföhn geklebt und sorgt somit beim Föhnen der Haare für ein angenehmes Frischeerlebnis. Der Klebesticker ist vorzugsweise kreisrund und nicht größer als eine Euromünze. Er besteht aus einem saugfähigen Fasermaterial der mit einem Geruchsstoff versetzt wurde. An einer Fläche besitzt er eine Klebefläche, sodass er an dem Schutzgitter des Handföhns gut haften bleibt. Zudem besitzt der parfümierte Klebesticker schlitzförmige Löcher.
Diese dienen zum einen dafür, dass die angesaugte Luft am parfümierten Fasermaterial vorbeiströmt und daraus Geruchsstoffe mitnimmt, die dann vom Handföhn erwärmt und ausgestoßen werden. Die andere Funktion der Lochschlitze ist, dass der Handföhn noch genug Luft zum Kühlen bekommt, um die Hitze der Heizdrähte schnell an der kühlen Luft abzuleiten.

Post to Twitter Tweet This Post

Getränkekisten stylisch transportiert

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Oktober 30th, 2014 by madlen – Be the first to comment

schräg_seitlich_herausgezogen_© Stephan Reichle Getränkekisten oder Bierkästen zu transportieren ist immer schwer und mühselig. Insbesondere Frauen und ältere Menschen haben mit der Last der schweren Kisten und Kästen zu kämpfen.
Gegen das Transportproblem von Kisten und Kästen hatte Herr Reichle eine effektive und simple Idee: die Rollbare Getränkekiste!

Die rollbare Getränkekiste überbrückt den Weg vom Supermarkt um die Ecke bis nach Hause oder zum Auto auf dem Parkplatz.
Das Besondere: Das System ist komplett integriert und Bedarf keinerlei Zusätze. Die Kiste bleibt stapelbar und ist im Hinblick auf Herstellungskosten optimiert. Sie reduziert das Tragegewicht auf ca. ein Fünftel des ursprünglichen Gewichts der Kiste. Sie ist mit Rollen und einem Griff zum Ziehen ausgestattet. Dies ermöglicht den leichteren Transport.

schräg_von oben_© Stephan Reichle

Post to Twitter Tweet This Post

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes