Erfindung der Woche: Easycram

Jetzt ist Schluss mit Kabelsalat – wir haben für euch eine neue Erfindung der Woche! Jedes Produkt beginnt ja mit einer winzig kleinen Idee und hinter jeder Erfindung steckt eine tolle Geschichte. Wir haben wie jede Woche bei den Erfindern nachgefragt und erzählen sie euch. Diesmal haben wir den Erfinder der Design-Erfindung Easycram interviewt. Easycram ist eine stylishe Variante, das gesamte Kabelgewirr an eurem Schreibtisch zu ordnen bzw. zu verstecken.

easycram

Andreas_Schmidt Andreas Schmidt hat uns erzählt, wie die Idee zum Produkt entstand: Als Ingenieur für Windenergie war ich oft mit Laptop, Handy, zwei Digitalkameras und GPS-Gerät unterwegs. Zu jedem Gerät gehören Netzkabel und das Gewirr von Kabeln in meinem Koffer hat mich immer genervt. Dann habe ich die Kabel aufgewickelt, aber das kostet erstens Zeit und zweitens führt es nach kurzer Zeit zu bleibenden “lockenartigen” Verdrillungen im Kabel, durch die die Adern im Inneren brechen und das Kabel geht schließlich kaputt. Easycram ist die Lösung für ein Problem, das alle haben, die Nutzer mobiler elektronischer Geräte sind: Einfach an das Netzkabel geknipst und zum Verpacken das Kabel in Easycram gestopft – fertig!

Die Lösung für dein Kabelproblem heißt Easycram – gibt’s im erfinderladen und im online-shop, für 12,90€.

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply


Get Adobe Flash player