Die Erfindung der Woche – das Sprechinstrument ORATIO

Schon vor hunderten Jahren nutzten Redner, weniger bekannte als auch bedeutende, Korken oder auch Steine zum gezielten und effektiven Training der Sprechmuskulatur.
Diese wurden und werden zwischen die Schneidezähne geklemmt um damit die Artikulation und die ausgeprägte Bewegung der Lippen zu schulen.

Die Übungen dazu werden mit den unterschiedlichsten Texten und Wörtern kombiniert, immer mit dem Ziel vor Augen klar und deutlich zu sprechen und mit jeder Wiederholung deutlicher in der Aussprache zu werden. Gut möglich, dass man zu Beginn kaum etwas versteht, mit jedem Intervall wird die Aussprache jedoch merklich besser. Nach Absolvierung der Übungen merkt man nun auch ohne Korken eine deutlich präzisere Artikulation.

oratio

ORATIO – die innovative Alternative
Um für das Proben nicht einen Korken verwenden zu müssen, hat sich der gewiefte Erfinder Hr. Rosendorff – selbst Schauspieler und Sprechtrainer – eine neuartige Variante dazu überlegt: sein Sprechinstrument ORATIO.

Durch dessen besondere Form, länglich und mit drei Zahnrillen versehen, sind unterschiedliche logopädische Übungen möglich. Die Zahnrillen stehen hier für verschiedene Schwierigkeitsgrade, wobei die schmalste Stelle gleichbedeutend mit dem leichtesten Schwierigkeitsgrad ist.

ORATIO ist ein Komplettset mit dem Sprechinstrument und ersten Übungstexten, sowohl Zungenbrechern als auch verschiedenen Worten.

Für ORATIO werden derzeit Lizenznehmer und Käufer des Schutzrechtes gesucht. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der zugehörigen Produktseite.

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply


Get Adobe Flash player