Der Fingernagelbohrer – ein präzises Gerät bringt Erleichterung

Finger eingeklemmt oder mit dem Hammer etwas verpeilt?
Autsch!! – und schon schmerzt nicht nur der Finger ordentlich, auch ein Bluterguss macht sich langsam bemerkbar.

Pochender Schmerz, was nun?
Wer schon jemals einen Bluterguss unter dem Fingernagel hatte, wird wissen, wie unangenehm und schmerzhaft der pochende Schmerz ist. Das Problem ist klar: das Blut staut sich unter dem Nagel und drückt unaufhörlich dagegen.

Abhilfe schafft eine Druckentlastung, doch ist bei herkömmlichen Tipps wie einer heißen Büroklammer etc. stets die Gefahr gegeben, mehr Schaden als Nutzen anzurichten. Wichtig ist dabei nicht nur ein steriles „Instrument“ zu benützen, sondern auch tunlichst nicht zu tief zu schneiden, sonst drohen Infektionen und weitere Schmerzen …

Endlich ein Bohrer, der Erleichterung schafft

Bislang konnten auch Ärzte nicht auf ein exakt führbares Instrument zum Durchbohren von Nägeln zurückgreifen, das die Gefahr eines Abrutschens etc. ausschließt.
Erfinder Herr Kraft präsentiert mit seinem Fingernagelbohrer endlich ein präzises Gerät. Der Finger, oder auch die Zehe, wird in die Vorrichtung gehalten. Verschiedene Führungslöcher im Fingernagelbohrer ermöglichen eine exakte Positionierung des Bohrers.

Der längliche Bohrer wird somit einfach in das passende Führungsloch eingeführt, sodass die betroffene Nagelstelle bestens erreicht werden kann. Dadurch, dass der Bohrer sicher in der Führung lagert, kann nun der Bohrer langsam und somit exakt genau so tief gedreht werden bis das Blut austritt.
Mittels genauer Führungsmöglichkeit ist eine sichere Handhabung gewährleistet und ein Abrutschen nicht mehr möglich. Der Fingernagelbohrer ist somit eine effiziente Vorrichtung, welche das exakte Aufbohren betroffener Nägel höchst vereinfacht.

Für diese Behandlungsmöglichkeit werden aktuell noch Lizenznehmer und Käufer des Schutzrechtes gesucht, nähere Informationen finden Sie auf der Produktseite des Fingernagelbohrers.

Link Tipps:

Der Fingernagelbohrer patent-net Seite

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply


Get Adobe Flash player