große Reifen, viel dahinter

Reifen gibt es in unterschiedlichen Breiten und Ausführungen. Außerdem unterscheidet man zwischen Sommer-, Winter- und Ganzjahresreifen. Reifen sind ein wichtiger Garant für Sicherheit. Griffiges Profil und gute Qualität verbessern das Fahrverhalten eines jeden KFZ und schonen die Umwelt.

Autoreifen

Autoreifen

Viele Tüftler wie Dunlop, Thomson, Goodyear und Michelin versuchten sich am Aufbau eines Reifens. Doch erst der Franzose Michelin schaffte mit seiner Erfindung eines Luftreifens mit Schlauch den wirtschaftlichen Durchbruch. Hauptsächlich durch den Motorsport haben sich die vorgenannten Tüftler zu weltbekannten Herstellern von Markenreifen entwickelt.

Heutzutage gibt es viele Tuningfans die ihre Autos gerne aufmotzen – auch mit breiten Reifen. Breitere Autoreifen weisen deutliche Vorteile gegenüber ihren schmaleren Vettern auf, indem ihre größere Auflagefläche beispielsweise den Bremsweg erheblich verkürzt. Obwohl argumentiert wird, dass Breitreifen zu Aquaplaning neigen, haben unabhängige Tests ergeben, dass gerade breitere Reifen bei Nässe eher zum Stehen kommen als Standardreifen. Fest steht jedoch, dass eine größere Auflagefläche einen größeren Abrieb und damit gesteigerte Verschleißerscheinungen bedeutet, weswegen die ohnehin teureren Breitreifen öfters gewechselt werden müssen. Dennoch vermitteln breitere Reifen ein sichereres Fahrgefühl, wenngleich mit stärkerer Auflage auch der Spritverbrauch steigt. Dennoch gibt es sehr viel Breitreifenliebhaber, die trotz der bekannten Vor- und auch Nachteile auf die Optik stehen.

Herr Schiffmann hat einen Pneu-Adapter entwickelt, der die Breitreifen-Optik mit der effizienten Kosten-Nutzen-Bilanz von Standardreifen kostengünstig kombiniert. Dieser Adapter wirkt optisch wie ein Breitreifen, hat aber dennoch keine Berührung mit dem Boden. Er verbindet schnittige Optik mit sparsamen Energieverbrauch. Ein hinter der Nabe angebrachter Adapter verbreitet die Reifen, ohne jedoch mit zusätzlicher Auflagefläche den Reifenverschleiß sowie die Antriebskosten zu erhöhen. Der Pneu-Adapter ist mehr für Kleinwagen gedacht; er kann aber auch an teuren Luxusautos montiert werden.

Post to Twitter Tweet This Post

  1. Luki sagt:

    Ein nettes Projekt, weiterhin viel Erfolg.

  1. There are no trackbacks for this post yet.

Leave a Reply

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes