Posts Tagged ‘Kinder’

Drulli – der drehbare Schnuller

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Juni 21st, 2012 by madlen – Be the first to comment

Der Nuckel

Der Nuckel


In Europa sind Schnuller mindestens schon seit dem Mittelalter bekannt. Kinder haben das angeborene Bedürfnis zu saugen. Bereits im Mutterleib nuckeln Kinder an ihren Daumen.
Der Nuckel beruhigt Kinder, ohne das sie sofort gestillt werden müssen.

Der Nuckel unserer Tage ist aus Latex und für die meisten leidgeprüften Eltern aus den ersten Lebensmonaten eines kleinen Säuglings nicht wegzudenken. Sogar viele stillende Mütter entscheiden sich bewusst und guten Gewissens für die Variante Schnuller, denn auch wenn sie ihrem Baby die Brust geben, möchten die wenigsten ein ständig verfügbarer Nuckelapparat sein. Außerdem bekommt ja nicht nur das unzufriedene Baby, sondern auch die nähere Umgebung indirekt die positiven Auswirkungen zu spüren: ein Baby mit Schnuller schreit nicht.

Auch Herr Wiloth hat sich dem Thema Schnuller verschrieben. Weil eben dieser öfter runter fällt oder verkehrt rum im Mund des Kindes steckt, hat er einen Schnuller mit zwei Saugstücken erfunden – Drulli. Somit wird der „falschen“ Seite entgegengewirkt. Für die Kinder bedeutet dies doppelt Spaß und die Eltern sind von ihrer Aufgabe befreit, den Nuckel ständig drehen zu müssen.

Quelle: sabrina gonstalla / pixelio.de

Quelle: sabrina gonstalla / pixelio.de

Post to Twitter Tweet This Post

Mehr Erfolg in der Schule

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Mai 4th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Quelle:www.animaatjes.de

Quelle:www.animaatjes.de

Eine möglichst frühe und gezielte Förderung aller Kinder in der Grundschule ist die beste Voraussetzung für eine gelingende Schullaufbahn. Ein nicht unerheblicher Teil des Lernens findet außerhalb der Schule statt. Vor allem Eltern sehen sich tagtäglich mit der Frage konfrontiert, ob und in welcher Form sie die Bearbeitung der Hausaufgaben begleiten, mit ihrem Kind noch nicht beherrschte Fertigkeiten einüben und ihr Kind bei der Vorbereitung von Klassenarbeiten unterstützen sollen.

Zur Unterstützung und als Hilfestellung hat Frau Ertel ihrer Tocher Hilfstabellen zusammengestellt. Auf übersichtlichen A6 Karten, wird in einfacher Darstellungsweise noch einmal alles Wichtige zusammengefasst. Sei es das Alphabet, das 1×1 oder aber auch wichtige geometrische Formen. Durch das kleine Format sind die Hilfstabellen ein praktischer Begleiter durch den Alltag, und können um weitere Tabellen ergänzt werden. Mit diesen tollen Karten meistern Kinder die Grundschulzeit ohne große Schwierigkeiten.

Tabellendeckblatt

Tabellendeckblatt

Uhrzeit

Post to Twitter Tweet This Post

Gegen den Wegwerfwahnsinn

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on März 29th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Laut einer Studie der FAO, der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (UN), werfen wir Deutschen pro Jahr bis zu 20 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll. Der einzelne Durchschnittsverbraucher kommt damit auf 95 bis 115 Kilogramm entsorgter Lebensmittel jährlich. Nach Angaben des Verbraucherschutzministeriums wirft jeder Deutsche pro Jahr Lebensmittel im Wert von rund 330 Euro weg. Damit ist Deutschland führend beim wegwerfen von Lebensmitteln. Erschreckende Zahlen, wenn einem bewusst wird, dass es viele Länder auf der Welt gibt in denen Menschen und insbesondere Kinder am Hungertod sterben.

Karte des Welthunger / Quelle: FAO

Karte des Welthunger / Quelle: FAO

Damit nicht mehr so viele Lebensmittel weggeworfen werden müssen, hat Frau Bunge ein optisches Mindesthaltbarkeitsdatum erfunden. Dieses macht einige Tage vor dem Ablauf des MHD per Leuchtsignal darauf aufmerksam. Die Lebensmittel werden mit einem kleinen Chip versehen. Der Chip ist so programmiert, dass zwei bis drei Tage vor dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums das Licht aufleuchtet. Dadurch können Lebensmittel zu einem günstigeren Preis noch verkauft werden und müssen nicht zwingend weggeworfen werden. Weiterhin gewährleistet das optische Mindesthaltbarkeitsdatum Sicherheit beim Endverbraucher bis in den heimischen Kühlschrank und kann vor Lebensmittelvergiftungen schützen.

Wir hoffen inständig, dass diese Erfindung dazu beiträgt den Wegwerfwahsinn einzudämmen.

Post to Twitter Tweet This Post

Splitterentfernung ohne großes Gebrüll

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on März 27th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Quelle: PeterA  / pixelio.de

Quelle: PeterA / pixelio.de


Bei der Gartenarbeit ist es schnell mal passiert: man hat sich einen Splitter eingerissen. Normalerweise rückt man mit einer Nadel den kleinen Biestern auf den Leib. Manche Menschen versuchen den Splitter auch schlichtweg mit einer Pinzette oder durch einfaches Drücken zu entfernen. Was aber, wenn der Splitter in der Haut sitzt und man ihn mit einer Pinzette nicht greifen kann.
Bei Kindern nimmt man häufig eine Nadel zur Entfernung. Da Kinder aber oft Angst vor Nadel haben, ist dieses Unterfangen in der Regel schwierig. Konnte man die Kleinen dann doch überzeugen, passiert es schnell, dass man zu tief sticht und dann ist das Gebrüll groß.

Auch Herrn Mühlbauer ist es passiert, dass er bei der Entfernung eines Splitters sein Kind gestochen hat. Damit das nicht mehr passiert, hat er den neuartigen Splitterentferner erfunden. Der besteht aus einer Pinzette an dessen Ende eine Nadel mit gebogener Spitze angebracht ist.
Durch die besondere Form der Nadelspitze soll es möglich sein, den in der Haut liegenden Splitter schonend freizulegen, indem man die Haut sachte beiseite schiebt. Dadurch kann der Schmerzverursacher besser entfernt werden. Sofern man die Stelle mit der Nadel freigelegt hat, kann man im gleichen Atemzug die Pinzette benutzen um den Splitter zu greifen und zu entfernen.

Nadel mit Pinzette

Nadel mit Pinzette

Post to Twitter Tweet This Post

Neue Spiele braucht der Mensch

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on März 22nd, 2012 by madlen – Be the first to comment

Spielesammlung

Spielesammlung


Ein Großteil der kognitiven Entwicklung und der Entwicklung von motorischen Fähigkeiten findet durch Spielen statt, beim Menschen ebenso wie bei zahlreichen Tierarten. Vom spielerischen Umgang mit der Materie war der Mensch von je her fasziniert; es lag auch in den Anfängen zivilisierteren Denkens grundsätzlich im Wesen des Menschen, spielen zu wollen.

Wir haben alle in unserer Kindheit die Spiele gemocht und gespielt die auch schon unsere Eltern und Großeltern spielten. Sei es Hopse springen auf der Straße oder an kalten Tagen Mensch-Ärgere-dich-nicht!
Obwohl zunehmend Video- und Computerspiele die Kinderzimmer beherrschen, kommen jährlich unzählige neue Gesellschaftsspiele auf den Markt. Die neusten Spiele werden jedes Jahr auf der Spielmesse “Spiel” vorgestellt.

Auch Herr Ristow hat sich ein Spiel namens Tahori ausgedacht. Diese ist allerdings weniger ein Gesellschaftsspiel, als vielmehr ein Spiel für nur eine Person.
Das Tahori wird in mehreren Spielvarianten angeboten. Die erste Tahoriausführung beinhaltet, das die Spielsteine zu einem Rechteck zusammengesetzt werden können und jeder einzelne Spielstein kann in seiner jeweiligen Form aus allen 36 Teilen „nachgebaut“ werden. Eine sehr knifflige Angelegenheit, die dazu führen kann, dass man im Gegensatz zum Puzzlespiel immer wieder neu anfangen muss. Die zweite Ausführung bietet das Tahori als Brettspiel. Hier müssen 9 Platzhalter wahlweise eingesteckt und die Spielsteine so gelegt werden, dass die übrigen Felder komplett ausgefüllt sind. Die Varianten hier sind fast unerschöpflich, da die Platzhalter willkürlich eingesteckt werden können, z. B. als Kreuze, Linien, Rechtecke u.v.m.
Auch ich habe mich bereits an dem Spiel versucht. Es hat einige Zeit gedauert bis ich Spielvariante zwei gelöst habe.

Tahori Version 1

Tahori Version 1

Post to Twitter Tweet This Post

Kinderwagen mit Antrieb

Posted in Allgemeines on Januar 30th, 2012 by madlen – Be the first to comment

baby-in-kinderwagen Bei schönem Wetter sieht man viele Mütter mit Kinderwagen durch die Gegend spazieren. Unter den Kinderwagen gibt es bekanntermaßen Größere und Kleinere Exemplare. Die Einen sind etwas schwerer, die Anderen etwas leichter. Wenn man etwas länger mit den Kinderwagen unterwegs ist, wird es irgendwann anstrengend und schwer diese zu schieben. Deshalb hat sich Herr Kruck einen motorisierten Kinderwagen einfallen lassen.

Der Kinderwagen soll mit einem kleinen Elektromotor sowie einer Batterie betrieben werden. Der eingebaute Motor müsste natürlich klein und leise sein, damit das Kind nicht durch laute Motorengeräusche gestört wird. Außerdem darf der Motor das Gewicht des Kinderwagens nicht unnötig erhöhen. Gerade in hügeligen Gebieten und auf sandigen oder weichen Untergründen würden solche Kinderwagen nicht nur den Eltern, sondern auch den Großeltern das Schieben des Kinderwagens erleichtern.

Eine tolle Erfindung für alle Mütter die gerne draußen mit dem Kinderwagen unterwegs sind sowie für alle Großeltern die gerne mal auf die Kleinen aufpassen müssen bzw. dürfen.

Post to Twitter Tweet This Post

Müslifix für Kinder

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Januar 5th, 2012 by madlen – Be the first to comment

verschüttete Cornflakes

verschüttete Cornflakes


Kinder lieben Süßes – auch beim Frühstück. Oftmals können sie sich am frühen Morgen nicht entscheiden, welche Sorte Cerealien sie essen möchten. Abgesehen davon ist der Frühstückstisch mit unzähligen Pappschachteln vollgestellt, was nicht wirklich gemütlich und ansprechend ist. Dann kommt hinzu, dass Sie sehr ungestüm sind und vieles selbst machen wollen, so auch mit den großen Müsli- und Cerealienpackungen. Gucken die Eltern einmal nicht hin ist der gesamte Tisch mit den köstlichen Frühstücksflocken bedeckt.

Müslispender

Müslispender


Frau Riehle hat sich für dieses Problem eine Lösung einfallen lassen. Die Lösung ist ein ansprechender Müslispender speziell für Kinder. Sie hat einen neuartigen, kindgerechten Müslispender aus Kunststoff erfunden. Der unkaputtbare, mit fröhlichen Farben dekorierte, Müslispender besitzt 4 abnehmbare Spendereinheiten die jeweils mit unterschiedlichen Cerealien befüllt werden können. An den einzelnen Spendereinheiten kann an der Unterseite mittels eines Drehknopfes die gewünschte Portion Müsli oder Cornflakes entnommen werden. Selbstverständlich können die Spendereinheiten bequem in der Spülmaschine gereinigt werden.

Eine Erfindung die das Frühstück einiger Familien angenehmer gestalten könnte.

An dieser Stelle möchten wir erwähnen, dass der Spender selbstverständlich auch als Snackspender für Nüsse, Gummibärchen, Schokolinsen aller Art usw. benutzt werden kann.

Müslifix "Kick"

Post to Twitter Tweet This Post

Elektronisches Spielbrett mit Selbsterkennung

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on November 3rd, 2011 by madlen – Be the first to comment

Erst kürzlich berichteten wir von der größten Spielemesse. Heute wollen wir eine Neuerung auf dem Gebiet der Brettspiele vorstellen.

Quelle: presents4kids.de

Quelle: presents4kids.de

Der Mechatronik Student Daniel Zimmermann hat ein Universelles elektronisches Spielbrett erfunden. Das Spielbrett ist in der Lage, die Position von beliebig vielen schwachen Magneten auf dem Feld zu erkennen und diese Positionsdaten für eine Vielzahl unterschiedlichster Anwendungen zu nutzen. Zur Erkennung der Spielfiguren müssen vorab an diesen die kleinen Magnete angebracht werden. Hierfür sind in rasterförmigen Abstand unter dem Spielbrett Magnetsensoren angebracht. Die Positionsdaten der einzelnen Spielfiguren können per USB-Stick oder Bluetooth auf einen Rechner übertragen werden. Dadurch wird ermöglicht, dass die Positionsdaten auch nach Beendigung des Spiels weiterhin verwendet werden können.

Sensoren für die Figurerkennung auf einem Spielbrett

Sensoren für die Figurerkennung auf einem Spielbrett

Durch diese Technik kann ermöglicht werden, dass 3D-Animationen einzelner Spiele am Beamer oder auf dem Monitor in Echtzeit dargestellt werden. Weiterhin können mit dieser Erfindung zukünftig Computergegner jedem beliebigen Brettspiel zugefügt werden. Bis dato war das immer nur bei Schachcomputern möglich.
Durch die Technik wird schummeln fast unmöglich, denn der Computer dient als Regelüberwacher. Zu guter Letzt soll die Kopplung von Brettspielen mit Computerperipherie wie Tastatur, Maus oder Joystick möglich sein. Das bildet eine Grundlage für eventuell neuartige Spiele.

Eine komplexe Erfindung die sehr viel Potenzial birgt – gerade im Zeitalter von völliger Vernetzung.

Post to Twitter Tweet This Post

Stehtroll – der Trolley für Familien

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Oktober 28th, 2011 by madlen – Be the first to comment

Bis dato waren Einkaufstrolleys eher Rentnern und älteren Menschen vorbehalten, weshalb sie über die Jahre mit hübschen Namen wie Hackenporsche oder Rentnervolvo
betitelt wurden. Dabei können diese nützlichen Transportmittel nicht nur älteren Menschen gute Dienste leisten. Auch Familien mit Kindern, denen z. B. der Luxus eines PkW nicht vergönnt ist, die den Transport ihrer Lebensmittel mit einem Trolley bewerkstelligen müssen, wissen den Trolley zu schätzen.
Frau Edin geht bei der Funktionalität des herkömmlichen Trolleys ein Stück weiter. Sie hat eine zusätzliche ausklappbare Stehfläche mit Rädern erfunden. Diese hat sie an einen normalen Einkaufstrolley angebracht. Sobald diese Fläche nach unten geklappt wird, können sich Kinder darauf stellen. Anstatt den Trolley zu ziehen wird er dann kurzerhand geschoben. Eine gute Erfindung für Kinder die nach dem Einkaufen quengelig sind und nicht mehr laufen wollen.

Stehtroll

Stehtroll

Vorteilhafterweise lässt sich die Erfindung einfach zusammenklappen und kann somit nach dem Bummeln einfach und platzsparend im Auto oder der Wohnung untergebracht werden. Auch der Transport in öffentlichen Verkehrsmitteln wird kinderleicht. Außerdem ist der Stehtroll wunderbar für Ausflüge und Reisen geeignet. Er ist nicht nur nützlich, sondern auch ein trendiges Gefährt.

Stehtroll

Stehtroll

Post to Twitter Tweet This Post


Get Adobe Flash player