Archive for März, 2012

Reisevorbereitungen

Posted in Allgemeines, Erfinderladen on März 31st, 2012 by madlen – Be the first to comment

Wer auf große Reise geht, sollte für alle Eventualitäten gerüstet sein. Aus diesem Grund haben wir ein paar Artikel aus unserem Erfinderladen zusammengestellt, die im Koffer auf gar keinen Fall fehlen sollten:

Das Bangle Language ist für alle Fälle und dazu gedacht sich in fremden Länder, deren Sprache man nicht spricht, zurechtzufinden. Mit diesem Armreif kann man sich in jeder Sprache verständigen, indem einfach auf das jeweilige Piktogramme gezeigt wird.

Bangle Language

Bangle Language

Den kleinsten Rucksack der Welt Ultra Sil Day Pack sollte ebenfalls nicht fehlen, denn auf Tagesausflügen will man nicht gerne seine ganzen Sachen mitnehmen.

Alpenluft

Alpenluft


Eine Dose Berliner Luft oder Alpenluft, je nach Heimatort, falls das Heimweh einen überfällt.

Die Fenster-Solar-Ladestation damit das Handy am Urlaubsort aufgeladen werden kann – unabhängig von den Steckdosen im Urlaubsort.

Die Eclipse Solar-Taschenlampe, damit man sich im Dunkeln nicht verirrt.

Crumpled City Map

Crumpled City Map

Einen Crumpled City Stadtplan, für unbeschwerte Stadtstreifzüge ohne einen riesigen Stadtplan ständig zusammenfalten zu müssen.

Das Solarradio, damit man auch ohne Strom immer Musik hören kann und informiert ist.

Nicht vergessen, das KeyTool und CashStash an den Schlüssel hängen, damit man im Notfall immer etwas Geld und passendes Werkzeug dabei hat. Man kann schließlich nie wissen!

Noch die Reise-Gepäckwaage oben in den Koffer, damit Zusatzgebühren für übermässig schweres Gepäck am Flughafen vermieden werden. Zu guter Letzt: Reisepass, Tickets und Geldkarten ins Travel Organizing Case. Mit dem Travel Organizing Case hat man alle wichtigen Dokumente beisammen, sicher verpackt und griffbereit.

Zur schnellen Wiedererkennung des Koffers auf dem Fließband sollten vorab noch das Tag My Bag! oder don’t touch! an den Koffer gehangen werden. Damit kann der Koffer schneller erkannt werden und dreht nicht unnötige Runden auf dem Gepäckfließband.

Falls Sie mit Auto fahren, und das ganze Gepäck nicht in den Kofferraum passen will – kein Problem: Chang Roller ans Auto und das Gepäck kommt sicher an seinen Bestimmungort.

Und wenn Sie wieder zu Hause sind, können Sie einen weiteren Ort auf Ihrer Scratch Map freirubbeln. So wie sie die Welt kennenlernen, wird Ihre Scratch Map bunt.

Scratch Map

Scratch Map

Was Sie noch nicht haben, bekommen Sie bei uns im Erfinderladen oder auf erfinderladen.com und dann, Koffer zu und gute Reise!

Post to Twitter Tweet This Post

Vorstellungsrunde: Erfindungen der Woche

Posted in Allgemeines, patent-net.de on März 30th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Heute ist es wieder soweit. Eine Woche ist bereits erneut ins Land gegangen und wir stellen heute wieder Erfindungen externer Tüftler und Denker vor.

patent-net

Auf unserer hauseigenen Internetplattform patent-net.de haben Erfinder die Möglichkeit ihre Ideen einzustellen und so darauf aufmerksam zu machen. Wir wollen den Neuzugängen etwas unter die Arme greifen und werden deshalb wöchentlich über die neusten Erfindungen schreiben.

Hier sind auch schon die Neuzugänge der 13. Kalenderwoche:

1. Fliesen-auf-Fliesen-System
Mit dem wasser- und wasserdampfundurchlässigen, selbstklebenden Fliesendekor wurde die Möglichkeit geschaffen, das Bad, die Küche oder andere geflieste Oberflächen schnell, qualitativ und kostengünstig zu renovieren.

2. Möbel zum Selbstgestalten
Bei der Erfindung handelt es sich um schlichte Möbel (Hocker) aus Kunststoff mit zwei transparenten Außenwänden. Der Zwischenraum zwischen den beiden Wandschichten kann individuell gestaltet werden, z. B. durch Urlaubsfotos, Fototapeten, Zeitschriften, Fotocollagen, Zeichnungen etc.

Hocker

Hocker

3. Zahnbürste plus Zahngel aus Maisstärke für den wasserlosen Gebrauch
Das Zahngel ist im Zahnbürstenkopf integriert. Sämtliche Bestandteile des Produktes sind aus Maisstärke und biologisch abbaubar. Es bedarf keines zusätzlichen Gebrauchs von Wasser.

zahnbürste

Gefällt Ihnen eine der Erfindungen oder Sie kennen einen Hersteller der sie umsetzen könnte? Immer her mit Ihren Kontakten! Die Erfinder freuen sich über jeden Kontakt, Vertrieb, Hersteller, Partner, Lizenznehmer usw.

Fragen Sie sich gerade was patent-net.de eigentlich sein soll? Wir klären Sie kurz auf:

Als Marktplatz für Erfindungen und deren Schutzrechte ist patent-net.de eine ideale Plattform für Menschen mit Ideen sowie Querdenkern. Gleichzeitig bietet die Plattform, insbesondere Unternehmen, einen großen Pool an Lizenzen für Neuheiten und Innovationen. Mit mehr als 1000 neuartigen und geschützten Erfindungen, Marken und Designs, offeriert das Portal ungeahnte Möglichkeiten der Online-Vermarktung.

Post to Twitter Tweet This Post

Gegen den Wegwerfwahnsinn

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on März 29th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Laut einer Studie der FAO, der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (UN), werfen wir Deutschen pro Jahr bis zu 20 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll. Der einzelne Durchschnittsverbraucher kommt damit auf 95 bis 115 Kilogramm entsorgter Lebensmittel jährlich. Nach Angaben des Verbraucherschutzministeriums wirft jeder Deutsche pro Jahr Lebensmittel im Wert von rund 330 Euro weg. Damit ist Deutschland führend beim wegwerfen von Lebensmitteln. Erschreckende Zahlen, wenn einem bewusst wird, dass es viele Länder auf der Welt gibt in denen Menschen und insbesondere Kinder am Hungertod sterben.

Karte des Welthunger / Quelle: FAO

Karte des Welthunger / Quelle: FAO

Damit nicht mehr so viele Lebensmittel weggeworfen werden müssen, hat Frau Bunge ein optisches Mindesthaltbarkeitsdatum erfunden. Dieses macht einige Tage vor dem Ablauf des MHD per Leuchtsignal darauf aufmerksam. Die Lebensmittel werden mit einem kleinen Chip versehen. Der Chip ist so programmiert, dass zwei bis drei Tage vor dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums das Licht aufleuchtet. Dadurch können Lebensmittel zu einem günstigeren Preis noch verkauft werden und müssen nicht zwingend weggeworfen werden. Weiterhin gewährleistet das optische Mindesthaltbarkeitsdatum Sicherheit beim Endverbraucher bis in den heimischen Kühlschrank und kann vor Lebensmittelvergiftungen schützen.

Wir hoffen inständig, dass diese Erfindung dazu beiträgt den Wegwerfwahsinn einzudämmen.

Post to Twitter Tweet This Post

Perfekt Präsentieren mit der Ringmaus am Finger

Posted in Aktuelle Erfindungen, patent-net.de on März 28th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Wussten Sie, dass die heutige Maus wie wir sie kennen in den 60er Jahren von Doug Engelbart entwickelt wurde? Es handelte es sich um einen klobigen „Holzkasten“, für den er damals noch angeblich ausgelacht wurde. Niemand konnte sich zu der Zeit vorstellen, dass diese Technik, sowie Computer im Allgemeinen, einmal in fast jedem Haushalt Einzug halten würden. Was viele nicht wissen, die deutsche Firma Telefunken hatte schon davor die so genannte „Rollmaus“ veröffentlicht, versäumte es aber angeblich diese zu patentieren.

Nun, mehr als 40 Jahre später, haben sich das ursprüngliche Grund-Design und die Funktionsweise der Computermaus kaum verändert. Grund genug heute einmal eine Innovation vorzustellen, welche die Eingaben noch weiter vereinfacht und eine Alternative zu herkömmlichen Mäusen darstellt, die es in sich hat:


Die Rede ist von der neuartige Entwicklung des Erfinders Herrn Gerolymos, dessen Maus wie ein Ring am Finger getragen wird und über den Daumen gesteuert wird. Dabei ist es egal ob man nun Links- oder Rechtshänder ist, das Eingabegerät kann man durch Drehen des Ringes einfach seinen Vorlieben anpassen. Gegenüber klassischen Mäusen kann die Hand nun auf der Tastatur bleiben und dank Bluetooth gibt es auch kein störendes Kabel mehr, so dass man alle Freiheiten beim Steuern von Computer, Fernseher, Autonavigation oder Playstation hat. Mehrere Funktionstasten die mit den umliegenden Fingern bedient werden und die einfache Bedienung, sowie die kompakte Bauform machen die Maus zudem zu einem idealen Begleiter bei Präsentationen.

Im Laufe des Jahres sollen neben ersten Modellen auch funktionierende Prototypen hergestellt werden. Fehlt nur noch ein Lizenznehmer der bereit ist diese tolle Alternative zu produzieren und auf den Markt zu bringen. Eine solide Grundlage bietet das erteilte Patent DE000010103888.

Post to Twitter Tweet This Post

Splitterentfernung ohne großes Gebrüll

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on März 27th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Quelle: PeterA  / pixelio.de

Quelle: PeterA / pixelio.de


Bei der Gartenarbeit ist es schnell mal passiert: man hat sich einen Splitter eingerissen. Normalerweise rückt man mit einer Nadel den kleinen Biestern auf den Leib. Manche Menschen versuchen den Splitter auch schlichtweg mit einer Pinzette oder durch einfaches Drücken zu entfernen. Was aber, wenn der Splitter in der Haut sitzt und man ihn mit einer Pinzette nicht greifen kann.
Bei Kindern nimmt man häufig eine Nadel zur Entfernung. Da Kinder aber oft Angst vor Nadel haben, ist dieses Unterfangen in der Regel schwierig. Konnte man die Kleinen dann doch überzeugen, passiert es schnell, dass man zu tief sticht und dann ist das Gebrüll groß.

Auch Herrn Mühlbauer ist es passiert, dass er bei der Entfernung eines Splitters sein Kind gestochen hat. Damit das nicht mehr passiert, hat er den neuartigen Splitterentferner erfunden. Der besteht aus einer Pinzette an dessen Ende eine Nadel mit gebogener Spitze angebracht ist.
Durch die besondere Form der Nadelspitze soll es möglich sein, den in der Haut liegenden Splitter schonend freizulegen, indem man die Haut sachte beiseite schiebt. Dadurch kann der Schmerzverursacher besser entfernt werden. Sofern man die Stelle mit der Nadel freigelegt hat, kann man im gleichen Atemzug die Pinzette benutzen um den Splitter zu greifen und zu entfernen.

Nadel mit Pinzette

Nadel mit Pinzette

Post to Twitter Tweet This Post

Schutz vor Handystrahlung

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on März 26th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Heutzutage kursieren viele Gerüchte um die Handystrahlung. Es tauchen Fragen auf wie “Ist die Handystrahlung schädlich?”
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft Handystrahlung als „möglicherweise krebserregend“ ein. Die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) der WHO verweist dabei auf eine Studie aus dem Jahr 2004, die bei intensiver Nutzung von Mobiltelefonen ein um 40% erhöhtes Risiko für die Entstehung von Gehirntumoren ermittelte.

Ist Handystrahlung schädlich?

Ist Handystrahlung gefährlich?

Bisher liegen keine breit anerkannten wissenschaftlichen Beweise für die Schädlichkeit von Elektrosmog gegenüber Menschen vor. Alle angeblichen Wirkungen im Gehirn oder entlang der Nervenbahnen sind ebenfalls bisher ohne stichhaltige Beweisführung.

Damit der Nutzer diesen Handystrahlungen weniger ausgesetzt ist, hat Herr Bauer die „Handy-Strahlenschutz-Einlage“ entworfen die hinter das Handy gelegt wird. Die Abschirmeinlage, in verschiedenen Größen für unterschiedliche Mobiltelefone geeignet, soll mit einfachen Mitteln hochfrequente Strahlung blockieren.
Die neuartige „Handy-Strahlenschutz-Einlage“ wird auf der Basis von Material, das Hochfrequenzstrahlungen blockiert, simpel und kostengünstig produziert.
Zusätzlich kann diese Einlage als Werbeartikel genutzt werden und ebenso einfach und kostengünstig als Accessoire erweitert werden, mit Seitentaschen in denen Ausweis, Kreditkarten u.a. mitgeführt werden kann.

Handy-Strahlenschutz-Einlage universell einsetzbar

Handy-Strahlenschutz-Einlage universell einsetzbar

Post to Twitter Tweet This Post

Vorstellungsrunde: Erfindungen der Woche

Posted in Allgemeines, patent-net.de on März 23rd, 2012 by madlen – Be the first to comment

Heute ist es wieder soweit. Eine Woche ist bereits erneut ins Land gegangen und wir stellen heute wieder Erfindungen externer Tüftler und Denker vor.

patent-net

Auf unserer hauseigenen Internetplattform patent-net.de, haben Erfinder die Möglichkeit ihre Ideen einzustellen und so darauf aufmerksam zu machen. Wir wollen den Neuzugängen etwas unter die Arme greifen und werden deshalb wöchentlich über die neusten Erfindungen schreiben.

Hier sind auch schon die Neuzugänge dieser Woche.

1. Standbank

Die Standbank ist ein innovatives Stadtmöbel, das sich durch seine Nutzungsvielfalt und originelle Gestaltung auszeichnet. Vorrangig als hochwertiges Sitzmöbel nutzbar, läßt sich die Bank innerhalb von wenigen Minuten in einen überdachten Verkaufsstand oder Tresen umwandeln.

Standbank

Standbank

2. Nagelschelle für Gasbetonsteine (Ytong)

Dies ist die perfekte Lösung zum Nymkabel verlegen im Gasbetonstein. Schlitze im Stein müssen nicht mehr so breit sein. Schnelle Verarbeitung.

Nagelschelle

Nagelschelle

3. E.und V. Getriebe

E.- V. Lenkgetriebe für RC Kettenfahrzeuge mit Verbrenner oder Elektromotor. Das Kettenfahrzeugmodell wird mit nur einem Antriebsmotor betrieben. Das Modell kann auf der Stelle wenden mit gegenläufigen Ketten. Vorwärts- und Rückwärtsfahrt kann ohne Getriebeschaltung sofort erfolgen. Da alle Komponenten des E.- V. Getriebes in Öl laufen, gibt es fast keinen Verschleiß.

4. Schnapsbinder – eine Krawatte mit Schnapsglas
Die vorliegende Erfindung ist eine neuartige Glas-/Flaschenhalterung, welche es ermöglicht sich bei einem geselligen Abend mit vornehme und doch auffällig praktischer Kleidung zu präsentieren.
Eine Krawatte mit der Funktion einer Getränkehalterung ermöglicht es einem ein gepflegtes Aussehen auszustrahlen und zugleich die Aufmerksamkeit für sich zu gewinnen.

Schnapsbinder

Schnapsbinder



Gefällt Ihnen eine der Erfindungen oder Sie kennen einen Hersteller der sie umsetzen könnte? Immer her mit Ihren Kontakten! Die Erfinder freuen sich über jeden Kontakt, Vertrieb, Hersteller, Partner, Lizenznehmer usw.

Fragen Sie sich gerade was patent-net.de eigentlich sein soll? Wir klären Sie kurz auf:

Als Marktplatz für Erfindungen und deren Schutzrechte ist patent-net.de eine ideale Plattform für Menschen mit Ideen sowie Querdenkern. Gleichzeitig bietet die Plattform, insbesondere Unternehmen, einen großen Pool an Lizenzen für Neuheiten und Innovationen. Mit mehr als 1000 neuartigen und geschützten Erfindungen, Marken und Designs, offeriert das Portal ungeahnte Möglichkeiten der Online-Vermarktung.

Post to Twitter Tweet This Post

Neue Spiele braucht der Mensch

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on März 22nd, 2012 by madlen – Be the first to comment

Spielesammlung

Spielesammlung


Ein Großteil der kognitiven Entwicklung und der Entwicklung von motorischen Fähigkeiten findet durch Spielen statt, beim Menschen ebenso wie bei zahlreichen Tierarten. Vom spielerischen Umgang mit der Materie war der Mensch von je her fasziniert; es lag auch in den Anfängen zivilisierteren Denkens grundsätzlich im Wesen des Menschen, spielen zu wollen.

Wir haben alle in unserer Kindheit die Spiele gemocht und gespielt die auch schon unsere Eltern und Großeltern spielten. Sei es Hopse springen auf der Straße oder an kalten Tagen Mensch-Ärgere-dich-nicht!
Obwohl zunehmend Video- und Computerspiele die Kinderzimmer beherrschen, kommen jährlich unzählige neue Gesellschaftsspiele auf den Markt. Die neusten Spiele werden jedes Jahr auf der Spielmesse “Spiel” vorgestellt.

Auch Herr Ristow hat sich ein Spiel namens Tahori ausgedacht. Diese ist allerdings weniger ein Gesellschaftsspiel, als vielmehr ein Spiel für nur eine Person.
Das Tahori wird in mehreren Spielvarianten angeboten. Die erste Tahoriausführung beinhaltet, das die Spielsteine zu einem Rechteck zusammengesetzt werden können und jeder einzelne Spielstein kann in seiner jeweiligen Form aus allen 36 Teilen „nachgebaut“ werden. Eine sehr knifflige Angelegenheit, die dazu führen kann, dass man im Gegensatz zum Puzzlespiel immer wieder neu anfangen muss. Die zweite Ausführung bietet das Tahori als Brettspiel. Hier müssen 9 Platzhalter wahlweise eingesteckt und die Spielsteine so gelegt werden, dass die übrigen Felder komplett ausgefüllt sind. Die Varianten hier sind fast unerschöpflich, da die Platzhalter willkürlich eingesteckt werden können, z. B. als Kreuze, Linien, Rechtecke u.v.m.
Auch ich habe mich bereits an dem Spiel versucht. Es hat einige Zeit gedauert bis ich Spielvariante zwei gelöst habe.

Tahori Version 1

Tahori Version 1

Post to Twitter Tweet This Post

Arbeitserleichterung für medizinisches Personal

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on März 21st, 2012 by madlen – Be the first to comment

Old woman holding a plantKrankenpfleger/innen betreuen und versorgen eigenverantwortlich Patienten in Krankenhäusern oder im Rahmen ambulanter Versorgung. Dazu benötigen sie allerhand medizinischer Ausrüstung wie z. B. Scheren, Verbandszeug, Nadeln, Infusionen etc. Infusionen sind alltägliche Gebrauchsgegenstände in Krankenhäusern. Fast alle Patienten in einem Krankenhaus benötigen Infusionen.

Die vorliegende Erfindung betrifft hauptsächlich Verbindungssysteme für Infusionsleitungen im medizinischen Bereich. Insbesondere Luer-Lock® Verbindungen verkleben oftmals und sind entsprechend schwer zu lösen. Aus diesem Grund gibt es extra Klemmen zum Öffnen dieser Verbindungen. In den seltensten Fällen hat das medizinische Personal jedoch eine Klemme oder Zange zum Öffnen von Luer-Lock@-Verbindungen dabei.

Damit schwer zu öffnende Infusionsverbindungen keine extra mitzuführende Klemme bzw. Zange benötigen, hat Herr Rammensee eine neuartige Kombination aus Verbandschere und Zange vorgesehen. Der Vorteil besteht darin, dass das medizinische Personal neben der Verbandsschere nun auch immer eine Klemme zum lösen fester Verbindungen im Kittel dabei hat. Dies erspart wichtige Zeit und Laufwege, um die entsprechende Klemme zum Lösen der Verbindungen bereitzustellen.

Kombischere_2

Post to Twitter Tweet This Post

Kampfansage den Hundehaufen

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on März 20th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Wer ärgert sich nicht, wenn man durch eine Großstadt wie Berlin läuft und einen Slalom aufgrund der ganzen Hundehaufen vollführen muss? Tja, und dann einmal doch nicht richtig aufgepasst und man ist ins “Glück” getreten. Wunderbar! In Berlin ist jeder Hundehalter unverzüglich dazu verpflichtet die Hinterlassenschaften seines Vierbeiners zu entsorgen, nur halten sich sehr wenige Halter daran. Oftmals sind sie sich zu fein oder sie haben ihre “Hundekottüten” zu Hause vergessen oder die Tüten, welche in den Parks zur freien Verfügung stehen, sind alle aufgebraucht oder, oder, oder. Ausreden derer gibt es viele. In anderen Großstädten ist man dazu übergegangen Bußgelder zu verhängen. Alle Hundebesitzer die sich weigern die Ausscheidungen zu entsorgen, werden zur Kasse gebeten. Geldstrafen sind doch ein sehr probates Mittel, da sie bekanntermaßen den meisten Menschen ein Dorn im Auge sind.

Hundehaufen unerwünscht

Hundehaufen unerwünscht

Mit der neuartigen Erfindung von Herrn Lutz sind oben genannte Ausreden bald passé. Bei dieser patentierten Erfindung handelt es sich um eine Vorrichtung die zur mühelosen Aufnahme von Hundekot vorgesehen ist.
Elektrisch zu bedienen und ohne Anstrengung wird der Hundekot in den Auffangbehälter transportiert, so dass dieser anschließend, ohne mit dem Kot in Berührung zu kommen, entsorgt werden kann. Insbesondere für ältere Menschen ist diese Vorrichtung eine wunderbare Hilfe, da sie sich nicht mehr Bücken müssen sondern den Kot ganz bequem im Stehen aufnehmen können.

Der Dog Walker

Der Dog Walker

Post to Twitter Tweet This Post