Archive for Februar, 2014

Vorstellungsrunde: die neuesten Erfindungen

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Februar 28th, 2014 by madlen – Be the first to comment

Heute ist es wieder soweit. Eine Woche ist bereits erneut ins Land gegangen und wir stellen heute wieder Erfindungen externer Tüftler und Denker vor.

patent-net

Auf unserer hauseigenen Internetplattform patent-net.de haben Erfinder die Möglichkeit ihre Ideen einzustellen und so darauf aufmerksam zu machen. Wir wollen den Neuzugängen etwas unter die Arme greifen und werden deshalb wöchentlich über die neuesten Erfindungen schreiben.


Hier ist auch schon eine Auswahl interessanter, spannender und neuer Erfindungen auf Patent-net.de:

1.Bürodrehstuhl mit den Vorteilen eines Gymnastikballs
Eine herausklappbare Sitzfläche erzeugt das Sitzverhalten wie auf einem luftgefüllten Gummiball. Dadurch hat die sitzende Person die Tendenz hat diese Bewegung auszugleichen und bewegt sich, was aus medizinischer Sicht empfohlen wird.

2.Outdoor Heizstrahler
Die Infrarot Premium-LED-Heizstrahler, als eine Form der elektrisch betriebenen Wärmequellen, sind absolut sicher, geruchsfrei, wartungsfrei, kindersicher und verbrauchen dank innovativster Technik etwa nur halb so viel Energie wie herkömmliche Elektro-Heizstrahler bei vergleichbarer Leistung.

3.Haarentferner
Federhaarentferner für Körperhaarentfernung, inbesonders feiner weiblicher Körperhaare wie im Gesicht, an der Oberlippe oder den Beinen. Das Gerät funktioniert ohne Elektrizität und ohne scharfe Klingen.

Fragen Sie sich gerade was patent-net.de eigentlich sein soll? Wir klären Sie kurz auf:

Als Marktplatz für Erfindungen und deren Schutzrechte ist patent-net.de eine ideale Plattform für Menschen mit Ideen sowie Querdenkern. Gleichzeitig bietet die Plattform, insbesondere Unternehmen, einen großen Pool an Lizenzen für Neuheiten und Innovationen. Mit mehr als 1000 neuartigen und geschützten Erfindungen, Marken und Designs, offeriert das Portal ungeahnte Möglichkeiten der Online-Vermarktung.

Post to Twitter Tweet This Post

Das Pils für den Garten

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Februar 27th, 2014 by madlen – Be the first to comment

Sitzpils_1 Der erste richtige Einsatz von Gartenmöbeln kam in Form von einfachen Holzschemeln im Mittelalter zu Geltung. In den 60er und en 70er Jahren des letzten Jahrhunderts war es vor allem die Hollywoodschaukel, die man auf jeder Terrasse und in jedem Garten sah. In der Zwischenzeit haben sich unzählige Formen und Ausführungen an Gartenmöbeln auf Balkonen und in Gärten Einzug gehalten.

Obwohl es bereits so viele unterschiedliche Variationen an Sitzmöbeln gibt, sollte es dennoch das gewisse Etwas sein. Gerade im Außenbereich oder bei speziellen Events sorgen kuriose Sitzgelegenheiten für gute Resonanz bei Kunden.

Sitzpils stellt eine neue Art des Feierns und Entspannens dar. Das Sitzmöbel in Form einer überdimensionierten Pilsflasche besticht durch das besondere Design. Mit dem Sitzpils wird nicht nur das jeweilige Bier geadelt, auch das Möbel selbst hinterlässt bei den Kunden einen bleibenden Eindruck. Ein Sitzmöble, das Spaß macht. In einer besonderen Ausführungsart wird die überdimensionale Pilsflasche zum Grill. Ein Sommermöbel ganz nach dem guten Geschmack!

Post to Twitter Tweet This Post

Für Maronenliebhaber und die, die es werden wollen

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Februar 25th, 2014 by madlen – Be the first to comment

10_kleiner Die Edelkastanie, auch Esskastanie genannt, ist der einzige europäische Vertreter der Gattung Kastanien aus der Familie der Buchengewächse.
Bevor man Maronen als kulinarische Delikatesse verzehren kann, muss jede einzelne Kastanie händisch eingeritzt werden. Erst nach dem Einritzen gibt man die Kastanien entweder in den Ofen oder in einen Topf. Das Einritzen garantiert eine gleichmäßige Röstung bzw. Garung.
Jedoch kann es beim Ritzen schnell passieren, dass man sich in der Finger oder die Hand schneidet.

Hier kommt die Erfindung von Herrn Hertzler ins Spiel – der Maronencutter.
Der Maronicutter ermöglicht es die Maroni flink mit einem Kreuzstich anzuschneiden, sodass nur einmal angesetzt werden muss. Außerdem relativiert sich die Verletzungsgefahr erheblich, da die Marone aus dem Aufnahmebehälter nicht herausfallen kann. Mit dem praktischen Maronencutter ist das Einschneiden im Nu erledigt und gestaltet sich dabei äußerst einfach und gefahrenfrei. So helfen auch Kinder gerne beim Zubereiten und haben sichtlich Spaß daran.

Viele tolle Rezepte und Zubereitungsideen findet man ganz einfach im Netz. Viel Spaß beim zubereiten und genießen.

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche- Universal Tablet-PC Halter

Posted in Erfindung der Woche on Februar 24th, 2014 by Imke – Be the first to comment

Die Tablet PCs haben in den vergangenen Jahren eine steile Karriere hingelegt. Immer mehr Konkurrenten wetteifern darum, wer das Tablet mit der besten Ausstattung, dem elegantesten Design und den meisten Zusatzfunktionen bietet.
tablet_halter (5)
Ob im Cafe, auf Reisen oder zu Hause auf dem Sofa; das Tablet ist für viele zum ständigen Begleiter geworden. Leichter als ein Laptop und funktionaler als ein eReader lässt sich das tastaturlose Gerät perfekt in den Alltag integrieren.

Bedauerlicherweise bringen die flachen Bildschirme auch einen Nachteil mit sich. Ob man die Geschichten seines Lieblingsautors liest, sich Bilder des vergangenen Urlaubs anschaut oder auch einen Film auf dem Sofa guckt, immer hat man dasselbe Problem: Egal wie man das Tablet legt, nie will es in der richtigen Position liegen bleiben. Hält man es in der Hand, so ermüden auch diese nach einiger Zeit.

Glücklicherweise hat sich ein pfiffiger Erfinder, Herr Lingner, ein einfaches Gerät einfallen lassen, mit dem man auch diese Nachteile ausmerzt.

Herr Lingner hat uns berichtet, wie er auf die Idee des praktischen Alltagshelfer gekommen ist:

PortraitDa ich eine allgenmeine Abneigung gegen Hüllen und andere Befestigungen an stylischen High-Tech Produkten habe, musste dieses verunglimpfen in meinen Augen verbessert werden. Zusätzlich wurde das umständliche Drehen von Hoch- in Querformat und die unbeabsichtigte Bedienung über den schmalen Rand des Touchscreen nervig. Nach langen Recherchen und etlichen Fehlversuchen wurde ich auf Kunststoffteile aufmerksam die meinen Vorstellungen entsprechen konnten. Ein paar Prototypen gebaut und endlich das richtig stabile Produkt erstellt. Jetzt kann man leicht den Halter befestigen, schnell und rückstandsfrei wieder entfernen und ist vollkommen flexibel.

tablet_halter (1)

Wenn auch Du Dein Tablet mit dem praktischen Saughalter im Griff haben möchtest und es in allen erdenklichen Winkeln aufstellen willst, dann findest Du den Tabelt-PC-Halter für 12, 95 Euro bei uns im Erfinderladen in Berlin. All jene, die nicht in Berlin wohnen, können den praktischen Helfer selbstverständlich auch über unseren Onlineshop beziehen.

Post to Twitter Tweet This Post

Vorstellungsrunde: die neuesten Erfindungen

Posted in Allgemeines, patent-net.de on Februar 21st, 2014 by madlen – Be the first to comment

Heute ist es wieder soweit. Eine Woche ist bereits erneut ins Land gegangen und wir stellen heute wieder Erfindungen externer Tüftler und Denker vor.

patent-net

Auf unserer hauseigenen Internetplattform patent-net.de haben Erfinder die Möglichkeit ihre Ideen einzustellen und so darauf aufmerksam zu machen. Wir wollen den Neuzugängen etwas unter die Arme greifen und werden deshalb wöchentlich über die neuesten Erfindungen schreiben.


Hier ist auch schon eine Auswahl interessanter, spannender und neuer Erfindungen auf Patent-net.de:

1.Berlin-Kamm
Nun gibt es einen Berlin-Kamm, mit welchem die Stadt wortwörtlich durchkämmt wird. An den einzelnen Zacken sind die Highlights der Stadt nachgebildet und erinnern an den Berlin Urlaub.

2.spannungsgesteuerter Tiefpass
Ein Tiefpass 1. Ordnung, der mittels einer Spannung in seiner Eckfrequenz gesteuert werden kann. Weitere Stufen können ohne Rückwirkung auf die vorhergehende angeschlossen werden. Die Schaltung ist so konzipiert, dass auch ein Ausbau zu einem Filter 4. Ordnung ohne extremen Bauelemente-Aufwand möglich ist und eine Rückkopplung ohne Probleme machbar ist. Da keine Koppel-Kondensatoren für Signale notwendig sind, können mit der Schaltung auch Resonanzen unter 10 Hz erreicht werden.

3.Vorrichtung zur Korrektur der Haltung
Bei dieser Vorrichtung zur Korrektur der Haltung handelt es sich um einen genialen Rückengurt, der Rückenschmerzen vorbeugen und behandeln kann. Im Gurt erkennt ein Beschleunigungssensor die Position des Rückens und kann dann per Vibrationsmotoren ein Signal ausgeben, wenn man sich krumm auf dem Stuhl befindet.

Fragen Sie sich gerade was patent-net.de eigentlich sein soll? Wir klären Sie kurz auf:

Als Marktplatz für Erfindungen und deren Schutzrechte ist patent-net.de eine ideale Plattform für Menschen mit Ideen sowie Querdenkern. Gleichzeitig bietet die Plattform, insbesondere Unternehmen, einen großen Pool an Lizenzen für Neuheiten und Innovationen. Mit mehr als 1000 neuartigen und geschützten Erfindungen, Marken und Designs, offeriert das Portal ungeahnte Möglichkeiten der Online-Vermarktung.

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche- KüchenOrigami – Faltbare Küchenhelfer

Posted in Erfindung der Woche on Februar 17th, 2014 by Imke – Be the first to comment

Viele Erfindungen erblicken das Licht der Welt indem Vorhandenes umfunktioniert wird. Origami ist die Kunst einem zweidimensionalem Papier Leben einzuhauchen und etwas neues 2 oder 3 dimensionales zu kreieren.
2
Die Kunst des Papierfaltens ist in China entstanden. Ab 610 nach Christus wurde die Papierkunst in China verbreitet, als Origami wurden allerdings lange Zeit nur die traditionellen Formen, wie z.B. der Kranich, bezeichnet. Die Kunst verbreitete sich über die Jahrhunderte, im letzten Jahrhundert hat vor allem der Japaner Origami-Meister Akira Yoshizawa dafür gesorgt, dass innovative Modelle die Traditionellen abgelöst haben.

Die Produktdesignerin Eva Hotz wurde von der Papierkunst inspiriert und hat diese als Grundlage genommen, um ausgefallene und praktische Alltagshelfer zu gestalten. Angefangen mit einem transportablen Trinkbehälter für Ihren Hund, kam sie auf die Idee auch andere Küchenhelfer zu entwickeln.

Die Erfinderin Eva Hotz berichtet selbst, um welche sechs Formen es sich beim KüchenOrigami handelt:

Eva Hotz„Diese Erfindung wurde durch die japanische Faltkunst inspiriert und auf alltägliche Situationen in der Küche übertragen. Durch das Ziel, einen Trinkbecher für unterwegs zu gestalten, entstand nach und nach eine Sammlung aus sechs faltbaren Küchenhelfern: von der Zitronenpresse über Sieb, Kaffeefilter, Trichter bis zum Kehrblech bietet sie viele originelle Ideen, die neben ihren Funktionen mit einer besonderen Ästhetik überraschen. Alle Teile werden so vorbereitet, dass sie durch den Nutzer selbst gefaltet werden und sich nach Belieben wieder flach entfalten lassen.“
3
Das Produkt ist wunderbar verstaubar und durch das geringe Gewicht vor allem auch auf Reisen besonders hilfreich. Mit Hilfe der Laser Cut -Technologie werden alle Teile so vorbereitet, dass sie durch den Nutzer selbst gefaltet werden und sich nach Belieben wieder flach entfalten lassen.

Falls auch Du das ausgeklügelte Produkt im Alltag verwenden möchtest, kannst Du die sechs Helfer für 29,95 Euro in Erfinderladen in Berlin erwerben. Falls der Laden nicht in Deiner Laufnähe ist, kannst Du das ausgefallene Geschenk selbstverständlich auch bequem in unserem Onlineshop erwerben.

Post to Twitter Tweet This Post

Vorstellungsrunde: die neuesten Erfindungen

Posted in Allgemeines, patent-net.de on Februar 14th, 2014 by madlen – Be the first to comment

Heute ist es wieder soweit. Eine Woche ist bereits erneut ins Land gegangen und wir stellen heute wieder Erfindungen externer Tüftler und Denker vor.

patent-net

Auf unserer hauseigenen Internetplattform patent-net.de haben Erfinder die Möglichkeit ihre Ideen einzustellen und so darauf aufmerksam zu machen. Wir wollen den Neuzugängen etwas unter die Arme greifen und werden deshalb wöchentlich über die neuesten Erfindungen schreiben.


Hier ist auch schon eine Auswahl interessanter, spannender und neuer Erfindungen auf Patent-net.de:

1.Deckenreflektor
Ein neuartiger Deckenspiegel, um eine größtmögliche Reflektion durch die Leuchten zu erzielen und ein dekoratives Element an der Decke zu platzieren.

2.Verfahren und Vorrichtung zur Erzeugung von Energie sowie Verfahren und Vorrichtung zur Erzeugung von niedrigen Temperaturen
Die zur Prüfung vorgelegten Verfahren ermöglichen die Verwertung von Wärme. Eine Möglichkeit besteht außerdem darin, dass niedrige Temperaturen erzeugt werden können.

3.Windschutz mit Klimazone
Windschutz mit Klimazone für den z.B. Camping-, Strand-, oder Gartenbereich.

Fragen Sie sich gerade was patent-net.de eigentlich sein soll? Wir klären Sie kurz auf:

Als Marktplatz für Erfindungen und deren Schutzrechte ist patent-net.de eine ideale Plattform für Menschen mit Ideen sowie Querdenkern. Gleichzeitig bietet die Plattform, insbesondere Unternehmen, einen großen Pool an Lizenzen für Neuheiten und Innovationen. Mit mehr als 1000 neuartigen und geschützten Erfindungen, Marken und Designs, offeriert das Portal ungeahnte Möglichkeiten der Online-Vermarktung.

Post to Twitter Tweet This Post

Gewässer können künftig geklärt und belüftet werden

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Februar 13th, 2014 by madlen – Be the first to comment

Spirale 6Bei der Erfindung von Frau von Schlenther handelt es sich um ein Gerät, dass aus einem Drehkörper besteht, der im Winkel zur Vertikalen gelagert ist. Um die hohle Drehachse, die sich am oberen Ende trichterförmig weitet, ist eine Schlauchspirale gewickelt. Der Drehkörper hängt so tief unter der Flüssigkeitsoberfläche, dass die oberste Rohrwindung teilweise darüber liegt. Über den Trichter der Hohlachse ist die Zuführung von Flüssigkeiten wie EM (Effektive Mikroorgansimen) bis auf den Grund möglich. Das Gerät ist wartungsfrei und Energie sparend, d.h. filterfrei und der Energieaufwand ist geringer als von Druckpumpen. Das transportierte Gas(Luft) Volumen ist abhängig vom Durchmesser des Hohlkanals (Schlauch, Rohr, etc.) Die Spirale kann durch Motor-, Windsegel- oder Handkurbelantrieb gedreht werden. Die Drehzahl liegt bei 1 Hertz und die Neigung der Drehachse um 60 Winkelgrad bei beliebiger Förderhöhe bzw. Fördertiefe. Im Drehstillstand bleibt die Position der Flüssigkeit bzw. der Luft (Gas) in der Spirale erhalten. Es gibt einige, je nach Tauchtiefe unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten, wobei die Bauteile zu 80 bis 90 % gleich sind, jedoch in den Abmessungen für Einzelanforderungen wie z.B. Fisch-Lift verschieden groß sein können. Für Teichbelüftungen könnte auch ein Designer-Teil zur Dekoration auf das obere Ende der Hohlkanal-Windung aufgesetzt werden.

Post to Twitter Tweet This Post

Wellness für die Füße

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Februar 12th, 2014 by madlen – Be the first to comment

beautyshoe Fast jede Frau, die Wert auf Pediküre legt, kennt das Problem der Bewegungseinschränkung beim Lackieren der Zehennägel. Es muss einige Zeit abgewartet werden, bis der Nagellack vollständig getrocknet oder im Falle anderer Behandlungen z.B. die Fußcreme eingezogen ist.

Nach einer Pediküre ist die Bewegungsfreiheit meist stark eingeschränkt, da der Nagellack erst trocknen und die Fußcreme einziehen muss.
In diesem Fall bietet die Erfindung von Frau Schorle eine geeignete Lösung, denn mit dem neuartigen Hausschuh kann sich bereits kurz nach der Pediküre frei bewegt werden. Der Hausschuh ist außerdem mit einem Zehenspreitzer ausgestattet, der dazu dient, dass der Nagellack nicht verschmiert oder auf die anderen Zehen übertragen wird. Der Sinn und Zweck der Erfindung liegt aber nicht nur darin, die Füße zu schützen, sondern sie auch im Winter zu wärmen oder im Sommer zu kühlen.

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche- Burger-Designlampe

Posted in Erfindung der Woche on Februar 10th, 2014 by Imke – Be the first to comment

Neben den großen Erfindungen wie dem Automobil, der Glühbirne oder Penicillin, umgeben uns im Alltag viele kleine Erfindungen, die das Leben erleichtern und verschönern.

All die kleinen Alltagshelfer und Verschönerungen des Wohnambientes fußen jedoch auf vorangegangenen Erfindungen. Bevor Kühlschränke kühlen und Heizdecken heizen konnten, musste vorher noch dem Griechen Thales von Milet das Naturphänomen Strom auffallen. Auch der Herr Volta und der Herr Ampere, sowie der Herr Edinson taten dann erst einmal Ihr Übriges bis wir uns den Strom zunutze machen konnten.
1
Ohne die Erfindung der Stromerzeugung wäre es auch nicht zu der Burger-Designlampe von Herrn Taffut gekommen. Der Elektroniker verbindet Murmeln und LEDs in verschiedenen Schichten miteinander und versetzt so Lichtakzente in jeden Raum. Die stromsparende LED-Beleuchtung sorgt für einen Farbwechsel und spannende Farb- und Lichteffekte. Sie brechen das Licht und sorgen für interessante Reflexionen und Lichteffekte. Die Lampe ist ideal als Stimmungslicht geeignet.

Christophe Taffut, der Erfinder des Glanzstückes, hat uns einmal erzählt wie er auf die Erfindung gekommen ist.

christophe TaffutMeine frühere Ausbildung als Elektroniker ermöglicht es mir LED und Netzteile zu löten. Ich baue Lampen aus verschiedenen Teilen, die ich gefunden oder gekauft habe, es sind Einzelstücke oder kleine Serien. Dank bestimmter LEDs erzeugen manche meiner Lampen Farbvariationen und an den Wänden Lichtprojektionen. Das Ziel meiner Arbeit ist es die erste Funktion einer Lampe umzugestalten, um daraus ein dekoratives Objekt, mit einer besonderen Atmosphäre zu produzieren.

2

Falls auch Du Dein Zuhause mit angenehmen Lichtakzenten verschönern möchtest, dann findest Du die Lampe ab 24,95 Euro in unserem Erfinderladen in Berlin und selbstverständlich auch in unserem Onlineshop.

Post to Twitter Tweet This Post