Archive for März, 2014

Erfindung der Woche- CliccSet – Mobiles Solar-Ladegerät

Posted in Erfindung der Woche on März 31st, 2014 by Imke – Be the first to comment

Kälte, Regenwolken und die milchig, graue Luft haben sich in den letzten Tagen verzogen. Die Wolken sind aufgebrochen und geben Anlass eine ganz einzigartige Erfindung näher unter die Lupe zu nehmen: Das CliccSet! Das mobile Solar-Ladegerät ist ein einfallreiches Gimmick für den Sommer.

1
Leicht smart und kompakt, kann man den Solar-Lader in jeder Tasche verstauen und das Fliegengewicht bei Bedarf hervorholen. Selbstverständlich lässt es sich durch die Sonnenenergie nebenbei unkompliziert aufladen. Ist einmal Not am Mann und keine Steckdose in Sicht, bespeit der kleine Helfer ein Smartphone mit etwa einer zusätzlichen Stunde Sprechzeit. Bei den doch oft noch schlechten Akkuleistungen der Smartphones ist dies ein Segen, vor allem wenn man im Frühling gerne viel Zeit in der Natur verbringt.

2

Ist einmal keine Sonne in Sicht, so kann das weltweit kleinste USB-Solar-Ladegerät auch am PC geladen werden und selbstverständlich können auch andere Endgeräte mit der Energie der Station wiederum aufgeladen werden. Der Akku wird umso schneller geladen, je mehr Clicc-Module genutzt werden. Zusätzlich ist für die sonnenfreien Stunden ein ultrahelles LED-Licht in drei Helligkeitsstufen integriert und ersetzt so eine Taschenlampe oder gar das Licht am Fahrrad. Es hat drei Helligkeitsstufen, in der schwächsten leuchtet das Lichtchen mit einer Ladung satte 600 Stunden lang.

Das CliccSet wird in Deutschland aus recycelbaren Materialien hergestellt und ist damit ein umweltschonendes Produkt. Zu kaufen gibt es die Neuheit für 39,99 Euro im Erfinderladen in Berlin uns selbstverständlich auch in unserem Onlineshop.

Post to Twitter Tweet This Post

Noch mehr Fanzustimmung durch den Bierball

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on März 27th, 2014 by madlen – Be the first to comment

Fans begeistern sich für eine Sportart, einen Sportverein oder einen einzelnen Sportler. Bei Sportvereinen nennt man Fans, die Wettkämpfe ihrer Mannschaft besuchen, auch „Schlachtenbummler“. Sie sorgen in der eigenen Spielstätte für einen „Heimvorteil“ und begleiten ihre Mannschaft zu Auswärtsspielen. Viele Fans zeigen ihre Zugehörigkeit zu „ihrer“ Mannschaft durch das Tragen von Trikots, Schals, Mützen oder anderer Kleidungsstücke mit dem Namen oder Logo der Mannschaft. Weitere Botschaften gibt es durch Transparente, Fahnen und Schals.

In Deutschland ist Fußball der Volkssport Nummer eins und erfreut sich der größten Anhängerschaft. Die Deutsche Fußballbundesliga zählt 36 Vereine im Ligaverband. Darauf können wir schließen, dass in vielen deutschen Haushalten viele unterschiedliche Fanartikel des jeweiligen Lieblingsvereins zu finden sind.

3 Zu den bereits bestehenden Artikeln kommen immer wieder neue, ausgefallenere Artikel hinzu. Dazu zählt auch die Erfindung von Herrn Rudolf. Herr Rudolf hat den Bierball erfunden.

Der Bierball ist ein Getränkebehälter in Form eines Fußballs. In den Ball kann man ein konventionelles Bierfass integrieren. Ein spezieller Auslasskanal ermöglicht es den Zapfhahn des Fasses zu nutzen. Möchte man den Bierball als Getränkebehälter nutzen, so kann man den Auslasskanal mit einem Schraubverschluss verschließen.
Der Bierball ist mit einem Deckel mit Gewinde versehen, welches das Öffnen und Schließen des Balles ermöglicht. Im Deckel befinden sich Löcher, welche für Strohhalme vorgesehen sind.
Der Ball kann nicht nur für Getränke, sondern auch für Crushed Ice genutzt werden, sodass die Getränke immer gekühlt genossen werden können. Am Boden des Balles sind Siebe integriert, die das Schmelzwasser vom sonstigen Eis trennen und eine optimale Kühlung ermöglichen.
Der Bierball ist gerade zu EM oder WM Zeiten, aber auch sonst für jeden Fußballfan ein praktischer Helfer, der beim Spiel nicht fehlen darf.

bierball halls2

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche- Einfache Geschenke

Posted in Erfindung der Woche on März 24th, 2014 by Imke – Be the first to comment

Manchmal muss es einfach sein. Man muss seinem Gegenüber einfach sagen, was man von ihm hält. Selbstverständlich ist es am einfachsten, dies durch die Blume zu tun, vorausgesetzt es ist nichts Gutes, was man da loswerden möchte. Einfach ist es dann auf keinen Fall.
1
Aber auch ein Kompliment zu machen ist nicht so einfach. Der besten Freundin, der Mutter oder Partnerin auf einfache und angemessene Weise zu zeigen, wie toll man sie findet, kann zu Kopfzerbrechen führen.

3Dieses Problem hat auch das Erfinderduo Jordan und Muthenthaler erkannt und durchlebt. Ihren Herzensdamen wollten Sie nicht auf die herkömmliche Art und Weise sagen, dass sie einfach der Knaller sind. Es musste ein angemessenes Geschenk her. Die Idee der einfachen Geschenke war geboren.
2
Ob man ein Geschenk machen möchte das für die Tonne ist, der absolute Hit oder wiederrum für den Arsch ist. Nun gibt es das passende Präsent im Erfinderladen. Mit eleganter Schrift ist dem Geschenk zu entnehmen: Dieses Geschenk ist einfach- der Knaller (Knallteufel), -der Hit (doppel CD mit besten Hits), -der Burner (Mini-Flambierbrenner), -Fett (Feinöl), -für den Arsch (Feuchttücher) oder auch für die Tonne (Müllbeutel).

Die Geschenke für jeden Anlass gibt es nun zu unterschiedlichen Preisen im Erfinderladen in Berlinund selbstverständlich auch in unserem Onlineshop.

Post to Twitter Tweet This Post

Vorstellungsrunde: die neuesten Erfindungen

Posted in Allgemeines, patent-net.de on März 21st, 2014 by madlen – Be the first to comment

Heute ist es wieder soweit. Eine Woche ist bereits erneut ins Land gegangen und wir stellen heute wieder Erfindungen externer Tüftler und Denker vor.

patent-net

Auf unserer hauseigenen Internetplattform patent-net.de haben Erfinder die Möglichkeit ihre Ideen einzustellen und so darauf aufmerksam zu machen. Wir wollen den Neuzugängen etwas unter die Arme greifen und werden deshalb wöchentlich über die neuesten Erfindungen schreiben.


Hier ist auch schon eine Auswahl interessanter, spannender und neuer Erfindungen auf Patent-net.de:

1.slimstars – Kaubonbons zur Unterstützung der Gewichtskontrolle
Die Erfindung betrifft ein geschäumtes Kaubonbon, versetzt mit Wirkstoff zur häufigeren Kontraktion der Gallenblase. dies unterstützt die Fettverarbeitung aus der Nahrung. Durch die Schäumung des Trägers (Kaubonbon) wird die Oberfläche um ein Vielfaches vergrößert, der Wirkstoff kann so leicht über die Mundschleimhaut aufgenommen werden.

2.UV/ lichthärtender Verband als Alternative zu herkömmlichen Gipsverbänden bei Frakturen
Der neue Verband ist :
-absolut wasserfest, ermöglicht Duschen oder Baden
-absolut luftdurchlässig, keine Hautirritationen oder Bakterien im inneren
-hochfest und leicht zu tragen
-absolut passgenau
-anwendbar in wenigen Minuten durch Aushärtung unter UV / Sonnenlicht.

Fragen Sie sich gerade was patent-net.de eigentlich sein soll? Wir klären Sie kurz auf:

Als Marktplatz für Erfindungen und deren Schutzrechte ist patent-net.de eine ideale Plattform für Menschen mit Ideen sowie Querdenkern. Gleichzeitig bietet die Plattform, insbesondere Unternehmen, einen großen Pool an Lizenzen für Neuheiten und Innovationen. Mit mehr als 1000 neuartigen und geschützten Erfindungen, Marken und Designs, offeriert das Portal ungeahnte Möglichkeiten der Online-Vermarktung.

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche – Q-Frühstücksbrettchen.

Posted in Erfindung der Woche on März 17th, 2014 by Imke – Be the first to comment

Montag. Mal gerade so hat man es geschafft sich im noch warmen Bett aufzurichten und schon ist man mit dem falschen Bein aufgestanden. Auch das Wasser der Dusche will nicht so recht warm werden und ehe man sich versieht und obwohl der Tag noch keine 15 Minuten alt ist, wünscht man sich das Wochenende zurück.
1
Um über den grauen Morgen trotz allem ein wenig schmunzeln zu können, gibt es jetzt brandneue Befindlichkeitsaufheller: Die Q-Frühstücksbretter.
Das klare und zugleich einfallsreiche Design von Frau Tanja Jetzinger-Kössler zaubert selbst dem größtem Morgenmuffel ein Lächeln ins Gesicht. Ob mit den Sprüchen: Bio-Low-Fat- Soja-Dinkel-Vollkorn-Butterbrot oder für Dich setzte ich mein schönstes Lächeln auf, die Q ist dafür bekannt die müdesten Gemüter munter zu machen.

Frau Jetzinger-Kössler hat uns einmal berichtet, wie sie auf das so einfache wie auch geniale Design gekommen ist:

Jetzinger-Kössler„Alles begann mit meiner Liebe zu Kühen. Es entstand eine Grafik von der Kuh – die „Q“. In einer Einladung zu einem Sommerfest ersetzte ich in allen Wörter die mit „ku“ begannen die beiden Buchstaben mit der „Q“. Ein paar Jahre später – ich schnappte mir ein Wörterbuch und suchte mir Wörter mit „ku“. Ich adaptierte meine Grafik dass sie zum Wort passte. So entstand die Serie Wortstamm „ku“ mit 60 Grafiken – und es werden laufend mehr. Jetzt bin ich die Mutter meiner „Q“´s. Ich bin die Mutter“Q“.

2

Falls auch Du heute wieder schlecht aus dem Bett gekommen bist und die nächste Woche hingegen mit einem Grinsen beginnen möchtest, so kannst Du die vier Varianten der Q-Frühstücksbrettchen für je 7,95 Euro im Erfinderladen in Berlin und Salzburg kaufen und selbstverständlich auch in unserem Onlineshop.

Post to Twitter Tweet This Post

Vorstellungsrunde: die neuesten Erfindungen

Posted in Aktuelle Erfindungen, patent-net.de on März 14th, 2014 by madlen – Be the first to comment

Heute ist es wieder soweit. Eine Woche ist bereits erneut ins Land gegangen und wir stellen heute wieder Erfindungen externer Tüftler und Denker vor.

patent-net

Auf unserer hauseigenen Internetplattform patent-net.de haben Erfinder die Möglichkeit ihre Ideen einzustellen und so darauf aufmerksam zu machen. Wir wollen den Neuzugängen etwas unter die Arme greifen und werden deshalb wöchentlich über die neuesten Erfindungen schreiben.


Hier ist auch schon eine Auswahl interessanter, spannender und neuer Erfindungen auf Patent-net.de:

1.Solarklapptisch-System , multifunktional
Ein vielfältig verwendbares Solarsystem in Form eines Klapptisches, dessen Tischplatte eine Solarzelle ist. Der erzeugte Strom kann direkt am Tisch über vielfältige Anschlussbuchsen am Solarregler verbraucht werden.

2.Maronencutter
Schneidwerkzeug, zum sicheren und rationellen Einschneiden oder Schlitzen sämtlicher unförmiger Maronen oder Esskastanien.

3.Erste vollautomatische Bindemaschine für 100% natürliche Bindemittel
Die Erfindung betrifft eine portable und kompakte Bindemaschine zum automatisierten und zeitsparenden Umwinden, Binden und Verknoten von Bindegütern.

Fragen Sie sich gerade was patent-net.de eigentlich sein soll? Wir klären Sie kurz auf:

Als Marktplatz für Erfindungen und deren Schutzrechte ist patent-net.de eine ideale Plattform für Menschen mit Ideen sowie Querdenkern. Gleichzeitig bietet die Plattform, insbesondere Unternehmen, einen großen Pool an Lizenzen für Neuheiten und Innovationen. Mit mehr als 1000 neuartigen und geschützten Erfindungen, Marken und Designs, offeriert das Portal ungeahnte Möglichkeiten der Online-Vermarktung.

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche – Beer Post – Bottle Tags Flaschenanhänger

Posted in Erfindung der Woche on März 10th, 2014 by Imke – Be the first to comment

Zwischen 5000 und 6000 Biere werden allein in Deutschland gebraut. Jedes einzelne wird unter einem anderen Markennamen verkauft. Kauft man jedoch Bier für eine Feier, dann ist es meist nur das Pils oder Weißbier einer einzigen Marke. Dies führt dazu, dass wir auf einer Feier allesamt die gleichen Bierflaschen in der Hand haben. Lässt man sein Bier aus den Augen, so weiß man nicht mehr recht, ob man auch seine persönliche Flasche wieder in die Hand bekommt, ist die Verwechslungsgefahr doch groß.
2

Diese Erfahrung hat auch der Erfinder Claus Knupper aus Hamburg gemacht. Er erklärt uns was er sich gegen diese Alltagskomplikation hat einfallen lassen:

PortraitAuf Feiern machte ich, wie viele andere Partygäste auch, immer die Erfahrung, wenn man von der Tanzfläche kommt, ist die eigene Bierflasche vermengt mit den anderen Bierflaschen auf dem Tisch. Das große Suchen nach der Richtigen beginnt. Nicht immer hat man den gewünschten Erfolg.
Ich beschrieb ein Stück Serviette mit einem kleinen Text und legte diese um meine Bierflasche. Die anderen Gäste fanden das toll, weil es auch einen dekorativen Nutzen hat und die Bierfaschen nicht mehr so nackt aussehen. Es musste ein cooles Design her, um die Flaschen zu markieren, dabei half mir Jordan Muthenthaler.

Das Erfinderduo Jordan und Muthenthaler hat sich auf die Suche nach einer Umsetzungsmöglichkeit der Idee gemacht und ist auf die Flaschenflagge® gestoßen. Die Erfinder der Flaschenflagge® hatten bereits vorab die Idee eine Werbebotschaft am Hals der Flasche durch einen Anhänger in Form einer Flagge anzubringen.

Die Bottle Tags kommen dank der fruchtbaren Zusammenarbeit von Herrn Knupper, Jordan Muthenthaler und der Flaschenflagge® in 5 humorvollen Statements und sind dank ihres robusten und wasserfesten Materials wieder verwendbar. Sie sind ein echter Hingucker auf jeder Party sowie zur Markierung und Wiedererkennung der eigenen Flasche.
1
Dass nächste Gartenfest kann also nun bald dank Sonne und Beer Posts kommen!

Falls auch Du Dir das Biersuchspiel ersparen möchtest, kannst Du die praktischen Helferlein im Erfinderladen für 8,95 Euro ergattern. Selbstverständlich sind die Beer Post in der digitalen Welt auch nur einen Klick weit entfernt und über unseren Onlineshop bestellbar.

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche- Pediquick

Posted in Erfindung der Woche on März 3rd, 2014 by Imke – Be the first to comment

Es ist soweit, die Frühlingssonne streichelt unsere blasse Winterhaut und die Wollsachen werden mit der leichten Frühlingskleidung in die Tiefen unserer Schränke verbannt. Auch Boots und Stiefeln wird der Gar ausgemacht und offene Frühlings- und Sommerschuhe zieren nun bald wieder unsere Füße.
1
Gerade jetzt ist es daher ratsam das Augenmerk auf die oft vernachlässigte Fußpflege zu legen. Eine Pediküre tut nicht nur den stiefmütterlich behandelten Füßen gut, sondern hilft auch den von High Heels gestressten Füßen. Die Pflege nimmt allerdings etwas Zeit in Anspruch, die Cremes müssen einziehen und der Nagellack muss trocknen. In dieser Zeit ist man bisher recht unflexibel.
3Glücklicherweise gibt es nun für alle Fußgeplagten eine Erfindung die uns Bewegungsfreiheit trotz frisch lackierten Fußnägeln schenkt:
Pediquick ist die optimale Lösung für Ihre Pediküre. Auf der hygienisch abwaschbaren Sohle sind Zehenspreizer integriert, sodass die beanspruchten Fußspitzen sanft gedehnt werden und ein optimaler Abstand für frisch lackierte Nägel gewährleistet ist. Der Schaumstoff ist ohne Weichmacher, Lösungsmittel und Schadstoffe hergestellt und damit Haut und umweltverträglich.

Pediquick gibt es in verschiedenen Farben in einer attraktiven Geschenkverpackung in unserem Erfinderladen in Berlin. Auch in unserem Onlineshop kannst Du die Wellness-Sohlen in Einheitsgröße (36-42) für 19,95 Euro erwerben.
2
Durch Pediquick können wir dem Frühling mit all seinen frischen Knospen elegant und entspannt mit unseren bunten Nägeln entgegnen!

Post to Twitter Tweet This Post