Archive for November, 2014

Tierhaare leicht entfernen

Posted in Aktuelle Erfindungen on November 25th, 2014 by Imke – Be the first to comment

Haustierbesitzer stehen fast alle vor der gleichen Herausforderung. So sehr wir unsere Vierbeiner auch lieben – so sehr ärgern wir uns über die Haare, die sich in Kleidern, Teppichen und Polstern scheinbar „rein fressen“. Produkte, die die Haare zwar scheinbar entfernen – meist aber doch nur oberflächlich, sind in den meisten Fällen unhandlich sehr schwer zu reinigen.

Tierhaarentferner Erfinderhaus

Tierhaarentferner Erfinderhaus


Wie bekommt man also nun die Haare erfolgreich, komfortabel und ohne großen Aufwand sowohl aus den Kleidern / Polstern / Teppichen als auch aus den Tierhaarentfernern selbst wieder heraus?
Die Erfinderin Frau Liesenfeld aus Mülheim – selbst Besitzerin von 3 „haarigen Monstern“ – hat sich nach langem Ärgern über vorhandene Produkte auf die Suche nach einer effektiven Lösung gemacht. Ihr innovativer Tierhaarentferner ist keine gewöhnliche Bürste, sondern mit speziellen Noppen ausgerüstet. Diese Noppen ermöglichen es, die Tierhaare zu sammeln und büschelweise vom Textil mit der Hand oder einem kleinen Staubsauger zu entfernen. Das Beste ist, dass man die Bürste nach Gebrauch abwaschen kann, sodass sicher keine Härchen zurückbleiben.
Tierhaarentferner Erfinderhaus

Tierhaarentferner Erfinderhaus


Bei dem innovativen Tierhaarentferner wurde nicht zuletzt ans Design gedacht. Entsprechend des Gebrauchs trägt das geschützte Produkt die Form eines hechelnden Hundes oder aber eines Schafs. Aber auch an das Material wurde gedacht. Das Produkt soll aus einem wasserfesten und nicht porösen Material hergestellt werden. Das praktische daran ist, dass sich Bakterien und Pilze nicht so leicht festsetzen.

Zukünftig lassen sich Tierhaare nicht nur sehr unkompliziert, sondern auch umweltbewusst entfernen.

Post to Twitter Tweet This Post

FoodLoop – gewinnt für Deutschland Sozialunternehmer-Wettbewerb „Bist du der nächste Ben & Jerry’s?“

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines, Geschichte einer Erfindung on November 24th, 2014 by jordan – Be the first to comment

Mit dem Sozialunternehmer-Wettbewerb „Bist du der nächste Ben & Jerry’s?“ suchte die Eismarke zusammen mit Ashoka in elf Ländern junge Unternehmer, die sich für einen positiven Wandel in der Gesellschaft einsetzen.

Das Kölner Unternehmen FoodLoop setzt sich gegen Lebensmittelverschwendung ein und gewinnt für Deutschland Sozialunternehmer-Wettbewerb und kann sich über ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro sowie über ein Coaching der Sozialunternehmer-Organisation Ashoka freuen. Für stärkere internationale Vernetzung reisen zudem alle Gewinner zum Hauptquartier von Ben & Jerry’s nach Vermont, um auf den Spuren der Unternehmensgründung zu wandeln.

benjerrycore_foodloop

Eine App gegen Lebensmittelverschwendung
Jährlich werden laut Welternährungsorganisation FAO rund 1,3 Milliarden Tonnen an Lebensmitteln weggeworfen oder sie gehen auf dem Weg vom Erzeuger zum Verbraucher verloren – das macht ungefähr ein Drittel der produzierten Lebensmittel aus. Aus diesem Grund hat das junge Kölner Unternehmen FoodLoop eine App entwickelt, mit der Supermärkte und Verbraucher gemeinsam dazu beitragen können, weniger Lebensmittel zu verschwenden. Die Supermärkte können über die App ganz einfach Lebensmittel reduzieren, die kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeits- bzw. Verbrauchsdatums stehen. Endverbraucher, die FoodLoop nutzen, bekommen Informationen darüber, wo sie in ihrer Nähe die reduzierten Lebensmittel kaufen können. So profitieren alle – Supermärkte, Verbraucher und die Umwelt. „Mit dem Gewinn haben wir die Möglichkeit noch mehr Supermärkte und Verbraucher mit der App auszustatten und weiterhin an deren Entwicklung zu arbeiten. Unser großes Ziel ist es, bis 2020 weltweit alle Supermärkte an das System anzuschließen,“ freut sich Christoph Müller-Dechent von FoodLoop.

Christoph Müller-Dechent und Jerry Greenfield

Christoph Müller-Dechent und Jerry Greenfield


Erfinder und Mitbegründer Jerry Greenfield übergab den Preis am 19. November beim großen Finale in London an den Gründer von FoodLoop Christoph Müller-Dechent.

Ein internationaler Wettbewerb
In 11 Ländern suchte Ben & Jerry’s gemeinsam mit der Organisation Ashoka junge Sozialunternehmer, die wie Ben Cohen und Jerry Greenfield ein Unternehmen gegründet haben, dass sich für einen positiven Wandel in der Gesellschaft einsetzt. Insgesamt wurden 22 Projekte für das Finale nominiert – zwei pro teilnehmendem Land. Die Ideen der Finalisten reichten von einer Spielzeugbibliothek über eine virtuelle Lebensmittelbank bis hin zu Upcycling-Projekten.Zu den Juroren gehörten Mitglieder von Ashoka, dem weltgrössten Netzwerk von Sozialunternehmen, sowie prominente Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft aus allen teilnehmenden Ländern. Wir freuen uns sehr über die Gewinner und ihr Engagement, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Die Qualität ihrer Ideen zeigt uns, dass Social Entrepreneurship zunehmend an Bedeutung gewinnt,“ sagt Dennis Hoenig-Ohnsorg von Ashoka Deutschland.

Über Ben & Jerry’s:
Mit der ersten Gelateria-Eröffnung 1978 durch die Erfinder und Unternehmer Ben Cohen und Jerry Greenfield startete die Erfolgsstory der Super-Premium-Glacemarke Ben & Jerry’s. Heute, mehr als 30 Jahre später, gilt Ben & Jerry’s nicht nur weltweit als der Inbegriff für Glace vom Allerfeinsten, Ben & Jerry’s ist darüber hinaus gefrorene Philosophie und Lebensart. Das liegt vor allem am sozialen, ökologischen und gesellschaftlichen Engagement, das zu Ben & Jerry’s gehört wie die wertvollen Zutaten und ausgefallenen Namen der Glace-Sorten.

Über Ashoka
Ashoka wurde 1980 in den USA gegründet und ist die erste und weltweit führende non-profit-Organisation zur Förderung von Social Entrepreneurs (Sozialunternehmer) – Frauen und Männer, die mit innovativen, replizierbaren Konzepten gesellschaftliche Probleme lösen. In 72 Ländern identifiziert Ashoka gesellschaftliche Innovationen und unterstützt die dahinter stehenden 3.000 Social Entrepreneurs (Sozialunternehmer) als Ashoka Fellows bei der Verbreitung ihrer Ideen – mit Stipendien, Beratung sowie einem globalen Netzwerk.

Link Tipps:
FoodLoop
Ben & Jerry’s Deutschland
Ashoka Deutschland
„Bist du der nächste Ben & Jerry’s?“ Wettbewerb

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche – Mobiles Mini-Stillkissen

Posted in Allgemeines on November 24th, 2014 by Imke – Be the first to comment

Obwohl das Stillen für Mutter und Kind durch angeborene Instinkte nicht erst erlernt werden muss, sondern intuitiv funktioniert, stößt man doch auf die unterschiedlichsten Probleme. Allein eine angenehme Stillposition zu finden kann anstrengend sein.
Stillkissen Erfinderladen 2
Die Erfinderin des Stillkissens, Vezire Halili aus Frankfurt am Main hat sich diesem Problem angekommen und ein kleines, mobiles Kissen entworfen, dass für Mutter und Kind eine Erleichterung darstellt. Das Stillkissen kann durch die integrierten Klettverschlüsse kinderleicht um den Arm gelegt werden und verrutscht nicht. Die Füllmasse schmiegt sich sanft an das Kind und bietet eine optimale Stillposition.

Durch die komfortable Größe des Stillkissens ist dieses nicht nur optimal für Zuhause, sondern gerade auch für Reisen geeignet, da es leicht zu transportieren ist.

Frau Halili hat uns erzählt, wie sie auf die Idee gekommen ist:

Unbenannt „Als ich nach meiner Geburt im Krankenhaus nach einem Stillkissen fragte, sagte die Schwester zu mir: „Nehmen sie einfach eine Decke oder Kissen unter den Arm, das ist besser!“ Ich sah das Problem auch bei meiner Zimmernachbarin, die mit dem Anlegen nicht klarkam.
Dann dachte ich mir, man könnte es auch praktischer gestalten und so kam ich auf die Idee. Ich teilte meine Idee meiner Schwester und Schwägerin mit und gemeinsam tüftelten wir an den Stillkissen.
Gemeinsam mit dem Erfinderladen habe ich nun einen Weg gefunden, meine Stillkissen zu vermarkten.“
Stillkissen Erfinderladen
Wer sein Kind zukünftig sanft betten will und sich das Stillen erleichtern möchte, findet das Stillkissen in unserem Erfinderladen in Berlin und selbstverständlich auch in unserem Onlineshop.

Post to Twitter Tweet This Post

Prolupin GmbH für Deutschen Zukunftspreis nominiert

Posted in Allgemeines on November 12th, 2014 by jordan – Be the first to comment

Der Deutsche Zukunftspreis prämiert herausragende technische und naturwissenschaftliche Projekte, die Innovationen in marktfähige Produkte umsetzen. Die Auszeichnung des Bundespräsidenten ist mit 250.000 Euro dotiert und wird am 19. November 2014 zum 18. Mal vergeben. Die Prolupin GmbH ist für die Verarbeitung von Lupinensamen zu proteinreichen Zutaten für Lebensmittel und deren erfolgreiche Vermarktung nominiert.

Deutscher Zukunftspreis
Jedes Jahr filtert eine aus führenden Wissenschaftlern und Wirtschaftsvertretern bestehende Fachjury die Einreichungen und entscheidet sich für drei Teams, die in die Endrunde gelangen. Unter den diesjährigen Spitzenprojekten der deutschen Forschung und Entwicklung ist die 2010 aus dem Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV ausgegründete Prolupin GmbH aus Grimmen (Mecklenburg-Vorpommern). Das Team der Prolupin entwickelt seit mehreren Jahren vegetarische und vegane Lebensmittel auf Basis der in Mitteleuropa heimischen „Blauen Süßlupine“. Besonderes Augenmerk legt Prolupin darauf, die Lupinenproteine geschmacklich zu verbessern, so dass die Milchersatzprodukte in Textur und Aroma sich den tierischen Nahrungsmitteln stark annähern.
Der Prolupin GmbH ist es in enger Zusammenarbeit mit strategischen Business-Partnern in Forschung und Entwicklung, Produktion und Handel bereits gelungen, erste Produkte auf Basis des ressourcenschonenden und umweltverträglichen „Proteinwunders“ Süßlupine auf dem Lebensmittelmarkt zu etablieren. Seit 2011 vertreibt Prolupin erfolgreich das Speiseeis Lupinesse, das auf Lupinenbasis produziert wird. Lupinesse ist eine rein pflanzliche Milcheis-Alternative, die frei von Laktose, Cholesterin und Gluten ist. Für die hohe Akzeptanz durch die Verbraucher ist es entscheidend, dass Lupinesse in seiner Cremigkeit und seinem Geschmack dem „normalen“ Milcheis entspricht. Mittlerweile stehen die Eiskreationen Choco Flakes, Strawberry Mousse und Vanilla Cherry bundesweit in den Regalen führender Lebensmitteleinzelhandelsgruppen.

prolupin
Die Geschäftsführung der Prolupin GmbH, freut sich über den Erfolg des jungen Unternehmens: „Die Nominierung ist eine Auszeichnung für die gelungene Verbindung von wissenschaftlicher Innovation und unternehmerischer Leistung. Wir hoffen, dass die innovative Arbeit der Prolupin GmbH nun auch mit dem Gewinn des Deutschen Zukunftspreises gekrönt wird.“ Nach der Nominierung für den Zukunftspreis bietet Prolupin den Verbrauchern künftig eine noch größere Auswahl an Lebensmitteln auf Lupinenbasis an. Im Rahmen eines erweiterten Portfolios, das im ersten Halbjahr 2015 eingeführt wird, werden weitere Prolupin-Produkte – von veganen Eiweißdrinks über vegane Mayonnaise bis hin zu fruchtigen Smoothies mit Lupinenproteinen – im Lebensmittelhandel erhältlich sein.

Die Jury des Zukunftspreises entscheidet am 19. November 2014 über den diesjährigen Preisträger. Am gleichen Tag überreicht Bundespräsident Joachim Gauck im Rahmen einer festlichen Preisverleihung in Berlin den Deutschen Zukunftspreis 2014 an das Siegerteam.

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche – Karneval

Posted in Erfindung der Woche on November 10th, 2014 by Imke – Be the first to comment

Getreu dem Motto: „Ein Mann ohne Bart ist nicht richtig angezogen“ möchten wir die fünfte Jahreszeit einläuten. Am 11.11. um 11:11 Uhr ist es mal wieder so weit. Jecken und Narren geben sich in den Karneval-Hochburgen die Klinke in die Hand.

Da man die Saison nicht ohne Kostüm beginnen sollte, stellt die Erfinderladen-Crew, die wohl einfachste Verkleidung der Welt vor: BÄRTE!

Barthelm ErfinderladenFür all diejenigen, die sich schnell in eine komplett andere Figur verwandeln möchten, empfehlen wir den Barbarain Knight Ritter. Die Bartmütze, Pardon, der Barthelm verwandelt selbst die Unausgeschlafenen in Sekundenbruchteilen in einen heldenhaften Ritter. Dabei schützt der Helm hervorragend vor der Winterkälte; Kinn, Hals und Wangen werden von dem flauschigen Stoff umhüllt.

Notfall Bärte ErfinderladenSoll die Haarpracht im Gesicht ein wenig dezenter ausfallen, gäbe es da für den Notfall auch noch ein Schnurrbart-Set, das Dich schnell in einen Gentleman, Cowboy oder Casanova verzaubert. Sechs verschiedene Designs geben Dir nicht nur am 11.11. die Gelegenheit Dich auf einfachsten Wege in einen Hipster oder gar Tom Selleck zu verwandeln.

Zu Kaufen gibt sowohl Voll- als auch Oberlippenbart im Erfinderladen oder in unserem Onlineshop.

Post to Twitter Tweet This Post

Bist du der nächste Ben & Jerry’s? – Die Finalisten

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines, Veranstaltungen on November 7th, 2014 by jordan – Be the first to comment

Die Spannung steigt: Die beiden Sozialunternehmen Bettervest und FoodLoop stehen im Finale des Wettbewerbs „Bist du der nächste Ben & Jerry’s?“. In 11 Ländern sucht die Glace-Marke zusammen mit der Organisation Ashoka junge Unternehmer, die wie Ben Cohen und Jerry Greenfield ein Unternehmen gegründet haben, das sich für positiven Wandel in der Gesellschaft einsetzt. Insgesamt wurden 22 Projekte für das Finale nominiert – zwei pro teilnehmendem Land. Die Gewinner werden am 19. November in London von einer internationalen Jury gekürt.

Die Jury wählt aus den Finalisten einen Gewinner aus jedem teilnehmenden Land aus. Jeder Gewinner erhält für sein Projekt ein sechsmonatiges Business-Coaching von Ashoka sowie ein Preisgeld von 10.000 €. Zudem wird den Gewinner-Projekten eine ganz besondere Ehre zuteil: Ihr Firmenlogo wird im nächsten Jahr den Pint einer Ben & Jerry’s Sorte schmücken. Im Frühjahr 2015 lernen die jungen Gründer dann Vermont, die Heimat von Ben & Jerry’s, kennen und haben dort die Gelegenheit, Sozialunternehmer aus den USA zu treffen und sich mit ihnen auszutauschen.

benjerry Schweiz

Die zwei Ben & Jerry’s Finalisten aus Deutschland

Bettervest
Auf bettervest investierst du in eine energieeffiziente Zukunft – und alle profitieren.
Es ist eine großartige Crowdfunding-Plattform für energieeffiziente Projekte, die den Teilnehmern ermöglicht, an den Kostenersparnissen teilzuhaben…
Die erste Crowdinvesting-Plattform, auf der du in Energieeffizienzprojekte von Unternehmen, Sozialträgern, Vereinen und Kommunen investieren kannst und dafür an den erzielten Einsparungen beteiligt wirst.
Bettervest

FoodLoop
FoodLoop ist eine wirklich innovative Plattform, die dem Lebensmittelhandel eine App bietet, um reduzierte Waren, deren Verfallsdatum fast erreicht ist, direkt den Konsumenten anzubieten. Mit der FoodLoop-App tragen Sie dazu bei, dass vollwertige Lebensmittel seltener im Müllcontainer landen und Supermärkte nachhaltig und ressourcenschonend wirtschaften.
FoodLoop

Ein internationaler Wettbewerb
Eaternity und Goodwall stellen ihr Sozialunternehmen beim Finale am 19. November 2014 in London einer Jury aus Experten vor. Zu den Juroren gehören Mitglieder von Ashoka, dem weltgrössten Netzwerk von Sozialunternehmen, sowie prominente Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft aus allen teilnehmenden Ländern.

Wir von Land der Erfinder – werden auch dabei sein und wieder berichten.

Weitere Infos zu Ben & Jerry’s und zum „Bist du der nächste Ben & Jerry’s?“ Wettbewerb gibt’s unter www.benjerry.de und www.joinourcore.com.

Link Tipps:

Die zwei Ben & Jerry’s Finalisten aus der Schweiz
Land der Erfinder – Das Schweizer Magazin für Innovationen

Post to Twitter Tweet This Post

Klebestick für frische Föhnluft

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on November 5th, 2014 by madlen – Be the first to comment

Klebesticker 2 Der Parfümierte Klebesticker zur Erfrischung der Föhnluft ist eine witzige Erfindung von Herrn Krakow. Der Klebesticker wird hinten an das Schutzgitter an einem handelsblichen Handföhn geklebt und sorgt somit beim Föhnen der Haare für ein angenehmes Frischeerlebnis. Der Klebesticker ist vorzugsweise kreisrund und nicht größer als eine Euromünze. Er besteht aus einem saugfähigen Fasermaterial der mit einem Geruchsstoff versetzt wurde. An einer Fläche besitzt er eine Klebefläche, sodass er an dem Schutzgitter des Handföhns gut haften bleibt. Zudem besitzt der parfümierte Klebesticker schlitzförmige Löcher.
Diese dienen zum einen dafür, dass die angesaugte Luft am parfümierten Fasermaterial vorbeiströmt und daraus Geruchsstoffe mitnimmt, die dann vom Handföhn erwärmt und ausgestoßen werden. Die andere Funktion der Lochschlitze ist, dass der Handföhn noch genug Luft zum Kühlen bekommt, um die Hitze der Heizdrähte schnell an der kühlen Luft abzuleiten.

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche – Öl Duschbad und Motorsäge

Posted in Erfindung der Woche on November 4th, 2014 by Imke – Be the first to comment

Werkzeugfans aufgepasst! Diese Woche erheben wir zweckentfremdete Werkzeuge und Zubehör zur Erfindung der Woche. Sowohl die gute alte Motorsäge als auch das Motoröl bekommen heute ein neues Gewand!

MotorsägeDie miniaturisierte Säge in der Größe einer Walnuss wird nun zum Schlüsselüberzieher. Der Anhänger gilt nicht nur als Schlüsselmarkierung für Kettensägen-Liebhaber, er versteckt zugleich zwei kleine Funktionen in sich. Die Erfinder haben in der Miniatur für kräftige Motorengeräusche und helle LED-Scheinwerfer gesorgt. So wird das anvisierte Türschloss selbst bei Dunkelheit niemals verfehlt.

MotorölDamit das schwarze Öl zur Wartung nicht fehlt, bieten wir auch dieses im Erfinderladen an. Hinter dem Motoröl verstecken sich 320 ml feinstes Duschgel mit Kirscharoma. So lässt sich garantiert nach getaner Arbeit der Staub von der Haut waschen.

Die perfekten Geschenke für fast jeden Mann findest Du im Erfinderladen in Berlin und Salzburg und selbstverständlich auch in unserem Onlineshop.

Post to Twitter Tweet This Post