Posts Tagged ‘Kleingeld’

Erfindung der Woche- Drain Spot

Posted in Allgemeines, Erfindung der Woche on April 7th, 2014 by Imke – Be the first to comment

Der Erfinder des Drain Spots und Gründer des Designstudios Labyrinth in Barcelona hat für sein Design ein Konzept. Er macht die großen Dinge aus unserer Umgebung klein und gibt Ihnen eine neue Funktion.
2

1Der gebürtige Israeli Doron André Hadar hat sein inneres Kind nicht verloren und hat sich den verspielten Blick auf die Welt bewahrt. So sagt er selbst von sich:
“Play endlessly in order to figure out much! I often invite my inner child to create my designs.“ Die Inspiration zum Drain Spot ist ihm in den Straßen seiner Wahlheimat Barcelona gekommen in der er seit 2009 lebt. Als er eine Zigarette rauchte und diese dann in den Gullideckel rollte, kam ihm die Idee auch diesen zu verkleinern.

Das Resultat ist der Drain Spot, der nicht nur als Aschenbecher verwendet werden kann, da sein Boden aus feuerfestem Beton besteht, sondern auch als Schlüsselablage, als Sammelbecken für das Kleingeld oder aber auch als Seifenschale.
3

Falls auch Du den sehr hochwertig gearbeiteten Drain Spot Dein Eigen nennen möchtest, dann kannst Du ihn im Erfinderladen in Berlin und Salzburg erwerben und selbstverständlich wie immer auch in unserem Onlineshop.

Post to Twitter Tweet This Post

Münzspender

Posted in Allgemeines, Erfindung der Woche on Februar 22nd, 2013 by madlen – Be the first to comment

Nicht nur Erfindungen wie der Scanner oder das Laufband haben zu kürzeren Wartezeiten an der Kasse geführt. Jüngst hat der Erfinder Herr Kamel Bargaoui eine kleine Innovation ins Leben gerufen.

Münzspender

Münzspender

Möchte man passend zahlen, geht viel Zeit mit der Suche der Münzen im Portemonnaie verloren. Gerade die kleinen Münzen, dass Kupfergeld, sammelt sich immer wieder an und ist auf die Schnelle schlecht zu unterscheiden.

Mit der heutigen Erfindung der Woche, heißt es nie wieder Münzen suchen. Der Münzspender überzeug mit seinem kompakten und flachem Gehäuse und ist ideal für den Einkauf oder die Aufbewahrung von Parkmünzen im Auto geeignet.

Der Erfinder Kamel Bargaoui erzählt uns kurz wie er überhaupt auf diese Idee gekommen ist:

Kamel-Bargaoui Die Idee eine Aufbewahrungsform für Münzen zu kreieren kam dem Erfinder im Alltag. In jedem Geldbeutel sammelt sich nach nur kurzer Zeit viel Kupfergeld an und das Kleingeldfach ist schnell überfüllt und damit unübersichtlich. Ein schnelles Zahlen an der Kasse wird problematisch.

Gelöst wird dieses Problem durch eine pateniterte Aufbewahrungshilfe. So können 1-,2- und 5-Cent Stücke handlich aufbewahrt werden, um einfach und schnell ohne lästiges Suchen im Geldbeutel den genauen Betrag an der Kasse zahlen zu können.

Die Münzen liegen fest im Schacht und können bei Bedarf mit nur einem Handgriff einzeln herausgeschoben werden.

Erhältlich ist der Münzspender in unseren Erfinderläden Salzburg und Berlin. Kann aber auch direkt im Online Shop um 2,90 € bestellt werden.

Post to Twitter Tweet This Post