Archive for November, 2012

Vorstellungsrunde: die neuesten Erfindungen

Posted in Allgemeines, patent-net.de on November 30th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Heute ist es wieder soweit. Eine Woche ist bereits erneut ins Land gegangen und wir stellen heute wieder Erfindungen externer Tüftler und Denker vor.

patent-net

Auf unserer hauseigenen Internetplattform patent-net.de haben Erfinder die Möglichkeit ihre Ideen einzustellen und so darauf aufmerksam zu machen. Wir wollen den Neuzugängen etwas unter die Arme greifen und werden deshalb wöchentlich über die neuesten Erfindungen schreiben.


Hier ist auch schon eine Auswahl interessanter, spannender und neuer Erfindungen auf Patent-net.de:

1. Energierückgewinnung in Strahltriebwerken
Zur Rückgewinnung von Energie in Flugzeugtriebwerken wird der Turbofan von modernen Mantelstromtriebwerken beim Landeanflug unter Abkopplung der Verdichter-Turbinen- Stufe mit einem Stromgenerator verbunden und die Energie gespeichert.

2. Kunstwelt – jenseits von Karaoke…
Die Erfindung umfasst technische Systeme und audiovisuelle Inhalte, mit denen einem oder mehreren Anwendern die Möglichkeit zu einer immersiven Teilhabe an künstlerischen Darbietungen eröffnet wird.

3.Adapter, Isolator, SR17, SR18, SR26, WIG-Schweißen
Bei der Erfindung handelt es sich um eine Drehsicherung für den Transport und die Entleerung von DIN Gitterboxen bei Gabelstaplern mit Drehvorrichtung.

Gefällt Ihnen eine der Erfindungen oder Sie kennen einen Hersteller der sie umsetzen könnte? Immer her mit Ihren Kontakten! Die Erfinder freuen sich über jeden Kontakt, Vertrieb, Hersteller, Partner, Lizenznehmer usw.

Fragen Sie sich gerade was patent-net.de eigentlich sein soll? Wir klären Sie kurz auf:

Als Marktplatz für Erfindungen und deren Schutzrechte ist patent-net.de eine ideale Plattform für Menschen mit Ideen sowie Querdenkern. Gleichzeitig bietet die Plattform, insbesondere Unternehmen, einen großen Pool an Lizenzen für Neuheiten und Innovationen. Mit mehr als 1000 neuartigen und geschützten Erfindungen, Marken und Designs, offeriert das Portal ungeahnte Möglichkeiten der Online-Vermarktung.

Post to Twitter Tweet This Post

Weniger Energiekosten durch bessere Fensterisolierung

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on November 28th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Energie sparen durch verbesserte Fensterisolierung

In der heutigen Zeit sind steigende Energiekosten und die Energiewende in aller Munde.
Dass Energie sparen wichtig ist, ist allgemein bekannt, und alle Menschen haben besseres mit ihrem Geld zu tun als es zum Fenster hinaus zu heizen.blank“>möglichst ökonomisch vorzugehen, empfiehlt es sich, die Isolierung der Fenster in jedem Raum des Hauses bzw. der Wohnung zu überprüfen, um hier unnötige Energiekosten zu vermeiden.

Quelle: rehau.com

Quelle: rehau.com

Neue Fenster sind allerdings sehr kostspielig, der Einbau ist leider aufwendig und rechnet sich erst nach sehr langer Zeit. In den meisten Fällen ist es ökonomischer höhere Heizkosten in Kauf zu nehmen.
Wir stellen im folgenden Video eine Erfindung vor, die einen Ausweg aus diesem Dilemma bietet.


Energieeffizienz als wertvoller Beitrag zur Energiewende

Die Energiewende wird nicht gelingen, wenn man sich ausschließlich auf erneuerbare Energie wie Solar oder Windkraft konzentriert, denn … Am billigsten ist stets jene Energie, die man erst gar nicht verbraucht.
Das betrifft vor allem die Wärmedämmung von Gebäuden.

Hier einige offensichtliche Fakten und deren logische Konsequenzen:

• Die Lebensdauer eines Gebäudes beträgt viele Jahrzehnte. Daraus folgt: Die allermeisten Menschen wohnen in Altbauten.
• Auch die Lebensdauer von Fenstern beträgt viele Jahrzehnte. Daraus folgt: Die allermeisten Fenster sind alt.
• Eine umfassende Gebäudesanierung ist aufwendig, und wird -zurecht- erst gemacht, wenn’s nicht mehr anders geht. Erst im Rahmen dieser Gebäudesanierung am Sankt Nimmerleinstag machen neue Fenster ökonomisch Sinn.

Post to Twitter Tweet This Post

Dekoration mit Stahl

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on November 27th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Edelstahlpalme_nacht In Eingangsbereichen von Shoppingzentren, Hotellobbies oder Parkanlagen werden Kundschaft und Gäste stimmungsvoll begrüßt. Diese Begrüßung soll anregend wirken.
Hierbei beziehen die gängigen Gestaltungskonzepte Pflanzen, Lichtanlagen und gemäßigte Temperierung in den Innenbereichen ein.
Jedoch gibt es bis dato keine Möglichkeit diese Varianten in einem Produkt zu vereinen und für ein angenehmes Ambiente, beispielsweise bereits auf dem Parkplatz, zu sorgen.


Gibt es noch nicht? Weit gefehlt! Herr Behr hat die gängigen Gestaltungskonzepte überworfen und Dekorationselemente entwickelt, die viele positive Eigenschaften vereinen.
Seine Edelstahlpalmen können im öffentlichen Raum aber auch in Bars, Hotel- oder Parkanlagen aufgestellt werden. Sie sind sowohl für den Innen- als auch Außenbereich geeignet, da sie witterungsbeständig sind.
Unter den Palmenkranz können RGB-LED-Strahler integriert werden, um auch nachts für eine stimmungsvolle Beleuchtung zu sorgen. Zusätzlich können in den Palmwedel Hochdruckdrüsen eingesetzt werden, die einen feinen Wassernebel erzeugen und bei warmen Tagen zur Kühlung der Umgebung beitragen.

Edelstahlpalmen_nacht

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche: Poc Ball

Posted in Allgemeines, Erfindung der Woche on November 26th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Jeden Montag starten wir mit einer neuen Erfindung der Woche! Jedes Produkt beginnt ja mit einer winzig kleinen Idee und hinter jeder Erfindung steckt eine tolle Geschichte. Wir haben wie jede Woche bei den Erfindern nachgefragt und erzählen sie ihnen.

Heute: der Poc Ball

Wo er hängt, ist die gute Laune sicher. Erinnerungen an Zahnarzttermine oder Hausaufgaben sind schon nervig genug, aber wenn Poc einen so lieb angrinst, kann man nicht anders, als sich von seinem freundlichen Wesen anstecken zu lassen.

121.003_Poc_Ball_gelb_01-300x300

Wir haben Erfinder Peter mal gefragt wie er auf die Idee zum Poc-Ball gekommen ist:

Peter-Freund-300x200Poc war ursprünglich ein Geburtstagsgeschenk für einen guten Freund und im Laufe der Zeit entwickelte sich der Tennisball mit Saugnapf zu einem echten „Renner“.
Als gelernter Tischler und Handwerksdesigner bin ich sehr kreativ. Ein ausgeprägter Spieltrieb und Lust am Experimentieren sind die Triebfeder für meine Freundlichen Erfindungen.

Die farbenfrohen Poc Bälle sehen nicht nur lustig aus, sondern erleichtern einem auch den organisatorischen Alltag!
Der Stift steckt im Auge, der Memoblock im Mund – und schon kann es losgehen mit der Schreiberei: Erinnerungsmitteilung, Einkaufszettelchen oder einfach nette schriftliche Gesten sind im Poc Ball gut aufgehoben. Bleibt noch zu erwähnen, dass bei der Herstellung von diesen Lachgesichtern ausschließlich bespielte Tennisbälle verwendet werden, deshalb sind auch Farbton und Oberfläche von Ball zu Ball verschieden.

Also holen sie sich die runden Freunde bei uns im erfinderladen, oder auch im Online-Shop in orange, rot oder grün für je 9,00 €!

Post to Twitter Tweet This Post

Vorstellungsrunde: die neuesten Erfindungen

Posted in Allgemeines, patent-net.de on November 23rd, 2012 by madlen – Be the first to comment

Heute ist es wieder soweit. Eine Woche ist bereits erneut ins Land gegangen und wir stellen heute wieder Erfindungen externer Tüftler und Denker vor.

patent-net

Auf unserer hauseigenen Internetplattform patent-net.de haben Erfinder die Möglichkeit ihre Ideen einzustellen und so darauf aufmerksam zu machen. Wir wollen den Neuzugängen etwas unter die Arme greifen und werden deshalb wöchentlich über die neuesten Erfindungen schreiben.


Hier ist auch schon eine Auswahl interessanter, spannender und neuer Erfindungen auf Patent-net.de:

1. Bügel, Zubehör für Einhandwinkelschleifer,- Schneid,- Trenn, und Poliermaschinen und ähnliche Einrichtungen
Die Idee stammt aus dem Rohrleitungsbau und ist beim sogenannten „Vorrichten“ von Rohr- Baugruppen entstanden.
Dargestellt werden selbst gebaute Bügel, die an „Einhandwinkelschleifer“ auf einfache Weise montiert werden und ein leichteres arbeiten bzw. schleifen zulassen. Die Bügel sollten so gebaut sein, dass eine dynamische Anpassung für die Handoberfläche mit Polsterung sinnvoll ist.

2. PLICO SYSTEMS
Diese Erfindung ist ein revolutionäres Cleantech-Produkt, das künftig für die LKW- und Anhängerbranche zur erforderlichen Ausstattung gehören wird. Es spart deutlich mehr Treibstoff als alle andere früher und später veröffentlichte Testergebnisse konkurrierender Hersteller aerodynamischer Ausstattung für die LkW- und Anhängerbranche.

3.Adapter, Isolator, SR17, SR18, SR26, WIG-Schweißen
Bekannt beim WIG-Schweißen, speziell im Industrierohrleitungsbau sind die WIG-Brenner SR17, SR18, SR26. In Abhängigkeit von der Handfertigkeit des Schweißers, den Umständen, der Größe und Wandstärke von Rohren hat jeder versierte WIG-Schweißer seine eigene“Handschrift“.

Gefällt Ihnen eine der Erfindungen oder Sie kennen einen Hersteller der sie umsetzen könnte? Immer her mit Ihren Kontakten! Die Erfinder freuen sich über jeden Kontakt, Vertrieb, Hersteller, Partner, Lizenznehmer usw.

Fragen Sie sich gerade was patent-net.de eigentlich sein soll? Wir klären Sie kurz auf:

Als Marktplatz für Erfindungen und deren Schutzrechte ist patent-net.de eine ideale Plattform für Menschen mit Ideen sowie Querdenkern. Gleichzeitig bietet die Plattform, insbesondere Unternehmen, einen großen Pool an Lizenzen für Neuheiten und Innovationen. Mit mehr als 1000 neuartigen und geschützten Erfindungen, Marken und Designs, offeriert das Portal ungeahnte Möglichkeiten der Online-Vermarktung.

Post to Twitter Tweet This Post

Lust auf was Neues?

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on November 22nd, 2012 by madlen – Be the first to comment

DSC00611_kleiner Für alle, die kreativ sind und ihre Möbel selbst gestalten wollen, haben wir genau das Richtige – das modulare Raumgestaltungssystem. Ob interessantes Regal oder Sitzmöglichkeit, Tisch, Raumtrenner oder nur ein schlichtes Aufbewahrungssystem – all das lässt sich den eigenen Wünschen und Vorlieben gemäß ganz einfach verwirklichen. Dabei gestaltet sich der Zusammenbau unkompliziert und ohne Zuhilfenahme von Werkzeug.
Die Grundkonstruktion des modularen Raumgestaltungssystems, bestehend aus einem Würfel verschiedenster Größen & Farben, lässt sich spielerisch mit den anderen Elementen kombinieren. Dabei ermöglichen die verschiedensten Auskleidungsplatten praktische Abdecklösungen von der Fotofront, bis zu Kreidetafeln oder auch Aufbewahrungsbehälter.

Nachfolgend haben wir alle wichtigen Punkte zur Erfindung kurz und knapp für sie zusammengefasst:

1. Grundidee
Ein modulares Raumgestaltungssystem so zu gestalten,
– dass es sich flexibel ändernde Anforderungen anpassen kann sowohl auf die Funktion als auch wandelnder Geschmack des Kunden
– einen geringen Zeitaufwand für Um-, An- und Abbau realisiert
– einen multifunktionalen Einsatzbereich in mehreren Branche ermöglicht
– Verschiedene Designs möglich sind.

2. Eigenschaften der Erfindung
– Modulare dreidimensionale Grundelemente Basiselemente mit verschiedenen Funktionen
– Magnetische Verbindungselemente zum verbinden und fixieren der Basiselemente
– Auswechselbare Auskleidungselemente zum Auskleiden, gestalten der Seitenwände und zusätzlichen Funktionsgebung

3. Vorteile der Erfindung
– Multifunktionaler Einsatz der Basiselemente
– Die Basiselemente können verschiedene Größen, Formen und Ausprägungen aufweisen um eine breite Diversifikation zu ermöglichen
– Individuelle Zusammenstellungsmöglichkeit der Basiselemente
– An-, Um- und Zusammenbau ohne Schraub- oder Klemmverbindungen
– Auskleidungselemente können verschiedene Größen, Formen, Ausprägungen und Funktionen beinhalten

Post to Twitter Tweet This Post

Mit Dreifuß mehr Essvergnügen

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on November 21st, 2012 by madlen – Be the first to comment

Dreifuß-Essstäbchen

Dreifuß-Essstäbchen

Bereits um 1500 v. Chr. wurden in China Essstäbchen verwendet.

In China, Japan, Korea, Vietnam und zum Teil in Thailand werden Essstäbchen als Essbesteck verwendet. In diesen Ländern kommt das Essen so vorbereitet auf den Tisch, dass ein Messer nicht benötigt wird.

Doch in Europa und den USA, wo asiatisches Essen weit verbreitet ist, tun sich viele Menschen mit den Essstäbchen schwer. Wenn beispielsweise die Sushirollen über den Tisch kullern, anstatt im Mund zu verschwinden.
Genau bei dieser Problematik setzt die Erfindung von Herrn Köse an. Herr Köse hat ein Dreifuß-Essstäbchen erfunden, dass aus drei Essstäbchen zusammengesteckt wird. Diese ermöglichen es das Essen leichter aufzugreifen und zum Mund zu bewegen ohne, dass dabei auf diesem Weg etwas verloren geht. Durch die feste Verbindung der Stäbchen, verfügt das neuartige Essbesteck über zusätzlichen Halt. Des Weiteren ermöglichen die speziell abgeflachten Fingerdruckstellen das leichtere Halten der Stäbchen und verbessern so die Handhabung zusätzlich.


Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche: schwebender WC-Bürstenhalter

Posted in Allgemeines, Erfindung der Woche on November 19th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Es ist mal wieder so weit – es ist Produktideen-Zeit. Auch diese Woche haben wir für euch eine Erfindung der Woche ausgewählt und einen Erfinder danach befragt, was eigentlich hinter seinem Produkt steckt und wie er auf diese Idee gekommen ist. Denn hinter jedem guten Produkt liegt ein langer Weg, von der Idee bis zum Verkauf im Laden – aber der ist nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich. Diese Woche haben wir den schwebenden WC-Bürstenhalter für euch ausgewählt: eine Design-Erfindung, die zur Hygiene in eurem Badezimmer beiträgt.

wc-buerstenhalter_02-300x300

Martin-Schneider Erfinder Martin Schneider hat uns erzählt, wie sein Produkt zustande gekommen ist: Ein Geistesblitz auf dem stillen Örtchen war der Anfang dieser Produktidee. Die WC-Bürste sollte nicht mehr auf dem Boden stehen, wo sie ständig umfallen kann. Gleichzeitig sollte sie ein unauffälliges Design haben und leicht zu montieren sein. Dazu gefiel mir die Idee, sie direkt am WC anzubringen und schweben zu lassen. Nach einigem Tüfteln gibt es das Produkt nun fertig im erfinderladen zu kaufen.

Den schwebenden WC-Bürstenhalter gibt’s für 19,95€ im erfinderladen oder im online-shop.

Post to Twitter Tweet This Post

Vorstellungsrunde: die neuesten Erfindungen

Posted in Allgemeines, patent-net.de on November 16th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Heute ist es wieder soweit. Eine Woche ist bereits erneut ins Land gegangen und wir stellen heute wieder Erfindungen externer Tüftler und Denker vor.

patent-net

Auf unserer hauseigenen Internetplattform patent-net.de haben Erfinder die Möglichkeit ihre Ideen einzustellen und so darauf aufmerksam zu machen. Wir wollen den Neuzugängen etwas unter die Arme greifen und werden deshalb wöchentlich über die neuesten Erfindungen schreiben.


Hier ist auch schon eine Auswahl interessanter, spannender und neuer Erfindungen auf Patent-net.de:

1. Guiding Star
Die Erfindung erschließt und verstärkt mit technischen Mitteln das Potential des Beobachtungslernens: Guiding Star ermöglicht die Anwendung des Beobachtungslernens auf Gebieten, in denen das bislang schwierig oder unmöglich war, etwa dem Klavierspielen.

2. Variabler Sitz-Steh-Arbeitsplatz
Diese Vorrichtung wird auf dem Tisch befestigt und bietet eine Plattform für Monitore, Tastatur und Maus, deren Höhe schnell und bequem zwischen einem Sitz- und einem Steharbeitsplatz verschwenkt werden kann.

3.Die Tönebox
Mit der Tönebox als Abspielgerät für Musik oder Klänge kann man sich voll und ganz auf seinen Vortrag, Kurs oder Auftritt konzentrieren. Der Grund: Auf der Tönebox lassen sich alle MP3-Titel einzeln per Tastendruck starten – ganz ohne Menüsteuerung oder CD-Wechsel. Und am Ende stoppt jeder Titel ganz automatisch.

Gefällt Ihnen eine der Erfindungen oder Sie kennen einen Hersteller der sie umsetzen könnte? Immer her mit Ihren Kontakten! Die Erfinder freuen sich über jeden Kontakt, Vertrieb, Hersteller, Partner, Lizenznehmer usw.

Fragen Sie sich gerade was patent-net.de eigentlich sein soll? Wir klären Sie kurz auf:

Als Marktplatz für Erfindungen und deren Schutzrechte ist patent-net.de eine ideale Plattform für Menschen mit Ideen sowie Querdenkern. Gleichzeitig bietet die Plattform, insbesondere Unternehmen, einen großen Pool an Lizenzen für Neuheiten und Innovationen. Mit mehr als 1000 neuartigen und geschützten Erfindungen, Marken und Designs, offeriert das Portal ungeahnte Möglichkeiten der Online-Vermarktung.

Post to Twitter Tweet This Post

Der Kernreaktor und sein Entdecker

Posted in Allgemeines, Geschichte einer Erfindung on November 15th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Quelle: accademiatiberina.it

Quelle: accademiatiberina.it

Der 1938 mit dem Nobelpreis ausgezeichnete Enrico Fermi gilt als einer der bedeutendsten Kernphysiker des letzten Jahrhunderts.

Bereits im Alter von 17 Jahren begann Fermi sein Physikstudium an der Universität in Pisa. Schon drei Jahre später beendete er sein Studium mit einer Promotion über die Röntgenstrahlung an Kristallen.
Nachdem er sich zunächst dem Themenspektrum der Festkörperphysik und der Quantenstatistik widmete, wandte er sich um 1934 der Experimentalphysik zu. Dabei gelang ihm die wichtige Entdeckung, dass durch Neutronenstrahlung ausgelöste Kernumwandlungsprozesse effektiver ablaufen als durch Bestrahlung mit Alphateilchen. Ein noch besseres Ergebnis der Ausbeute wird erreicht, wenn man die Neutronen zuvor noch stark abbremst.

Quelle: resourcesforhistoryteachers.wikispaces.com

Quelle: resourcesforhistoryteachers.wikispaces.com

Im Rahmen der Neutronenbestrahlung von Uran, fielen ihm Veränderungen im Ausgangsmaterial auf. Er interpretierte dies irrtümlich als Kernumwandlung zu Transuranen. Später wurde dies widerlegt: tatsächlich handelte es sich hierbei um Kernspaltungen.

Aufgrund des Nationalsozialismus und dem jüdischen Hintergrund seiner Frau, emigrierte der Physiker mit seiner Familie 1938 in die USA, wo ihm am 2. Dezember 1942 im Kernreaktor Chicago Pile No. 1 erstmals eine kritische Kernspaltungs-Kettenreaktion gelang.

Er arbeite in der folgenden Zeit in dem geheimen Atom-Forschungslabor der USA und spielte eine wichtige Rolle bei der Entwicklung und dem Bau der ersten Atombomben.

Post to Twitter Tweet This Post