Erfindung der Woche: L’axelle Achselpads

Alle unsere Produkte haben eine Geschichte zu erzählen, doch die sieht man nicht immer gleich auf den ersten Blick. Also bitten wir jede Woche einen Erfinder, uns die Geschichte zu seinem Produkt zu erzählen.

Diese Woche haben wir die L’axelle Achselpads ausgesucht – ein Produkt, mit dem Deo-und Schweißflecken keine Chance mehr haben. Der Sommer neigt sich zwar langsam dem Ende zu, aber so ein paar warme Tage sind auf jeden Fall noch drin. Und leider schwitzt so mancher ja auch im Winter weiter, wenn die Heizung stark aufgedreht ist. Hässliche Flecken unter den Achseln von Pullis oder T-Shirts können ja ganz schön unangenehm und peinlich sein – ABER mit L’axelle ist das alles kein Problem mehr. Wir haben mal nachgefragt, wie das Produkt eigentlich entstanden ist.

L'axelle Achselpads
L'axelle Achselpads

Die Geschichte von L’axelle® Achselpads begann in einem Schüler-Erfinderclub. „Stelle fest, was dich am meisten stört und finde dafür eine Lösung!“ – so lautete die Aufgabe des Lehrers. Für Stephanie Höfer, die damals 15-jährige Ideengeberin, waren dies Schweißflecken, die sich trotz Deo-Verwendung immer wieder an den Oberteilen gebildet hatten. So kam sie auf die Idee, Pads zu entwerfen, die an die Kleidung angeklebt werden und somit auf einfache, schonende Weise lästige Schweißflecken verhindern. Leider konnte sie die Idee als Teenager nicht so weit bringen, dass daraus ein funktionierendes Produkt entstand. Während ihres Studiums an der Universität Kassel wurde die Idee mit dem Achselpad wieder ins Leben gerufen. Es gab immer noch nichts Vergleichbares auf dem Markt, das Menschen vor peinlichen Schweißflecken auf der Kleidung sicher und zuverlässig schützen sollte. Also wurde im Frühjahr 2005 ein Studentinnenteam (Stephanie Höfer und Gelnaz Safina-Wright) gebildet, um die Achselpads bis zur Marktreife zu entwickeln. Das Team wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Forschungszentrum Jülich ein Jahr gefördert, sodass in dieser Zeit ein hochwertiges, ausgefeiltes Produkt konzipiert und mit zahlreichen Probanden getestet werden konnte. Die Geschäftsidee, innovative Achselpads für eine breite Zielgruppe zu entwickeln und zu vermarkten, gewann verschiedene Gründerpreise, wie z.B. Promotion Nordhessen oder den Existenzgründer Wettbewerb StartUp 2007.

Die tatsächliche Umsetzung der „L’axelle® Achselpads“ gelang aber erst in Zusammenarbeit mit der Hysalma Hygiene Sales + Marketing GmbH. Das Oberhausener Unternehmen steht seit 1992 für höchste Qualität in den Produktbereichen Personal Care, Kosmetik und Reinigung. Die Hysalma GmbH verfügt über die notwendige Erfahrung, um ein neues, innovatives Produkt erfolgreich auf dem Markt zu etablieren.

Die Markteinführung fand schließlich im Juni 2009 statt. L‘axelle® Achselpads werden einfach in die Innenseiten von T-Shirt, Hemd, Sakko oder Bluse eingeklebt. Dort schließen sie frisch gebildeten Achselschweiß sofort ein, machen so Schluss mit unappetitlichen Deo- und Schweißflecken und beugen zudem der Geruchsbildung vor. Dank ihrer einzigartigen Multi-Flex-Form® bieten Achselpads von L‘axelle sicheren und unsichtbaren Schutz sowie maximale Bewegungsfreiheit im Beruf, in der Freizeit oder beim Sport. Die Pads sind für eine breite Anwendergruppe konzipiert: alle, die sich einfach frischer und gepflegter fühlen wollen bzw. ihre Kleidung vor den Folgen von Achselschweiß schützen möchten.

L‘axelle® Achselpads gibt es im erfinderladen oder im online-shop, für 9,95€!

Post to Twitter Tweet This Post

Ersten Kommentar schreiben

Antworten