Erfindung der Woche – Milchbad

Wer sich nicht nur durch weiße Weihnachten, sondern auch in der kalten Jahreszeit in den eigenen 4-Wänden in Weiß hüllen möchte, hat nun endlich die Gelegenheit. Das Wellnesswunder „Milchbad“, eine edle Kombination aus Milchmolke und Honig, verwöhnt nun die zarte Haut in der frostigen Winterzeit, wie schon zu Kleopatra Zeiten. Gerade durch die Heizungsluft neigt die Haut in den Wintermonaten zum Austrocknen. Da Milchzucker und Milchsäure die tolle Eigenschaft haben feuchtigkeitsbindend zu sein und zudem noch leicht aufpolsternd, ist das Q-Produkt ein echter Schönheitsgarant.
milchbad_beide_big
Die Erfinderin Frau Tanja Jetzinger-Kössler haben wir einmal gefragt, wie Sie Ihre Liebe zur Produzenten der Milch, die “Q“, entdeckt hat:

Jetzinger-Kössler„Alles begann mit meiner Liebe zu Kühen. Es entstand eine Grafik von der Kuh – die „Q“. In einer Einladung zu einem Sommerfest ersetzte ich in allen Wörter die mit „ku“ begannen die beiden Buchstaben mit der „Q“. Ein paar Jahre später – ich schnappte mir ein Wörterbuch und suchte mir Wörter mit „ku“. Ich adaptierte meine Grafik dass sie zum Wort passte. So entstand die Serie Wortstamm „ku“ mit 60 Grafiken – und es werden laufend mehr. Jetzt bin ich die Mutter meiner „Q“´s. Ich bin die Mutter “Q“.

1
Inspiriert durch „Mutter Qs“ Zeichnungen hat das Erfinder-Duo Jordan Muthenthaler eine ganze Reihe an Q-Produkten ins Leben gerufen. Die Q ist zu Ihrem Lieblingstier geworden und daher wollten sie der Welt ein Weihnachtsgeschenk machen und ab sofort allen die Möglichkeit geben in dem weißen Gold baden zu können.

Wer es den Erfindern nachmachen will und sich wie Kleopatra entspannen möchte, kann das Milchbad für 14,95 Euro im Erfinderladen in Berlin und Salzburg oder im Onlineshop des Erfinderladens kaufen. Für 9,95 Euro gibt es auch eine kleine Version des Milchbades.

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply