Neuartiger Orchideenübertopf

5 Die Erfindung besteht darin, einen Übertopf für Orchideen so zu gestalten, dass die Wurzeln der Pflanzen optimal mit Luft und Licht versorgt werden. Gleichzeitig wird Staunässe verhindert. Dies wird durch eine partielle Öffnung des Gefäßes erreicht, wodurch sich herkömmliche Übertöpfe in puncto Design völlig neuartig gestalten lassen.
Die Erfindung von Herrn Bauer ist so gedacht, dass der Übertopf in Verbindung mit lichtdurchlässigen Kunststoffinnentöpfen genutzt wird, welche bereits überall im Handel angeboten werden.
Bisher besteht die einzige Möglichkeit, Licht an die Wurzeln der Orchidee zu lassen, darin, diese Innentöpfe in Kombination mit Übertöpfen aus Glas zu verwenden. Beim angedachten neuartigen Übertopf besteht die Möglichkeit, die Töpfe aus lichtundurchlässigen Materialien zu fertigen, wodurch sich hinsichtlich des Designs mehr Möglichkeiten bieten.
Zusätzlich, um Staunässe im Wurzelbereich zu verhindern, verfügt der Topf über einen etwas über dem Boden liegenden Innenring, der den inneren Topf etwas oberhalb des Bodens fixiert. So ist für eine ideale Umgebung der Orchidee gesorgt.

Kugel.02 Besonders attraktiv lässt diese Erfindung erscheinen, dass sie einen sinnvollen Artikel, welchen man zum Züchten einer Orchidee sowieso unabdingbar benötigt, mit designerischem Zusatznutzen darstellt. Geeignet für Hobbygärtner und die professionelle Zucht von Orchideen. Der eigentliche Clou besteht in der Licht- und Luftdurchlässigkeit des Übertopfes bei gleichzeitiger ästhetischer Anmutung des Topfes. Aus der Not wurde (mittels der partiellen Topföffnung) sozusagen eine Tugend gemacht.

Post to Twitter Tweet This Post

Ersten Kommentar schreiben

Antworten