Der wohl kleinste Wohnwagen der Welt?!

Bufalino ist der Name des kleinen, kompakten und praktischen fahrbaren Camper-Untersatzes. Das Konzept des dreirädrigen Campers des deutschen Industrie-Designers Cornelius Comanns basiert auf dem Piaggio APE 50, jener Kleintranporter, der im Italien der Nachkriegszeit zum kultigen Kumpel avancierte.
3_Ape-storia
Cornelius Comanns ist es gelungen, in seinem kleinen Prototypen ein Bett, zwei Sitzgelegenheiten, eine kleine Spüle, ein Kochfeld, einen Wassertank, einen Kühlschrank und ordentlich Stauraum unterzubringen.
bufalino001
Die Ladefläche lässt sich schnell in einen Schlafplatz umwandeln. Tagsüber lässt sich dieser entweder in einen Stuhl für die Arbeit am Laptop oder zum Fahren des kleinen Vehikels umfunktionieren. Nur ein „stilles Örtchen“ oder gar Dusche ist nicht miteingeplant. Wahrscheinlich aus Platzmangel….
bufalino002
Allerdings ist der Bufalino damit nicht unbedingt für Klaustrophobiker oder Grobmotoriker geeignet. Ein bisschen Geschick dürfte es nämlich schon verlangen, sich unfallfrei in die vorgesehene Schlafposition zu manövrieren. Einen anderen Ansatz mit der gleichen Basis verfolgt ein findiger Bastler aus Bayern. Das Ergebnis kann man in diesem Video bestaunen.

Bisher existiert der Bufalino leider nur als Konzept.

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply