Nette Menschen einfach erkannt

Wir Deutschen sind sehr reisefreudig. Zu unserem liebsten Reiseziel gehört das EU-Ausland – genauer Italien, Spanien und Österreich. An dieser Stelle sei erwähnt, dass wir aber am allerliebsten im eigenen Land verreisen.

Reisen
Wenn wir dann auf große Reise gehen, möchten wir das alles perfekt ist. Dazu gehören auch nette Menschen, die an unserem Urlaubsziel leben. Hand aufs Herz: Wer hat sich bei einer Städtereise nicht schon einmal im Großstadtdschungel verlaufen? Wenn man dann zu allem Überfluss auch noch mit seinem Stadtplan nicht zurechtkommt, ist man schnell auf die Hilfe von Passanten angewiesen. Blöd ist nur, wenn man auf ein Exemplar trifft das sehr unfreundlich ist und einen einfach stehen lässt – da kann die Laune rasant in den Keller rutschen.

Herr Schäfer hat sich für solche Fälle eine nette Erkennungstaktik einfallen lassen. Seine Taktik ist eine Anstecknadel mit einem netten Gesicht drauf. Das Ganze heißt dann z. B. „freundlicher Europäer„. Selbstverständlich kann das für jedes Land individuell gestaltet werden.

Und so funktioniert es:

Die Anstecknadel signalisiert, dass der Träger ein freundlicher Mensch ist und gerne Auskunft gibt bzw. behilflich ist. Dafür muss die Nadel gut sichtbar z. B. an der Jacke oder der Tasche getragen werden. Entsprechende Personen wissen mit nur einem Blick, dass der oder die Träger/in ein netter Mensch ist, den man ohne Problem um Rat fragen kann.
Die Nadel kann im Urlaub oder auf Reisen auch selbst angesteckt werden, um so schneller freundliche Gleichgesinnte zu treffen.

freundlicher Europäer

freundlicher Europäer

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply