Funsport mit 4 Rad Lenkung

K-Board in Aktion BMX-Rad, Skateboard, Inline-Skates und Scooter, alles alte Hüte! Auf dem Roller- und Skatebord-Markt fehlt zurzeit die aufregende Weltneuheit, die einen nie da gewesenen, spektakulären und innovativen Fahrstil erlaubt. Die heutigen Scooter verfügen meist über zwei oder drei Räder, wobei mit den Vorderrädern gesteuert wird. Die Möglichkeiten besonders aufsehenerregender Lenkmanöver sind dabei leider
begrenzt.


Vielleicht haben wir die langersehnte Innovation in Form des patentrechtlich geschützten K-Board? Herr Kinastberger hat mit dem K-Board und seiner Vierradlenkung ein völlig neuartiges Fahrkonzept geschaffen.

K-Board in Aktion Das K-Board besitzt zwei Steuerungsmöglichkeiten: Beim Schwenken der Lenkstange lenken nur die vorderen zwei Rollen, und das K-Board fährt entlang einer Kreisbahn. Beim Verdrehen der Lenkstange lenken alle 4 Rollen im selben Winkel, und das K-Board bewegt sich parallel zur Seite. Durch Kombinieren der beiden Steuerungsmöglichkeiten können eine Vielzahl interessanter, bislang unbekannter Lenk und Driftmanöver durchgeführt werden. Das Beschleunigen erfolgt entweder durch Abstoßen mit dem Fuß oder durch leichte Lenkbewegungen und Gewichtsverlagerung mit beiden Beinen auf dem Deck stehend. Die Lenkstange ist höhenverstellbar und zum besseren Transport einklappbar, weiters kann sie dazu verwendet werden, das K-Board wie ein Gepäckstück nachzuziehen. Zum Bremsen dient ein Fußbremshebel der über Dorne auf die Vorderräder wirkt.

Mehr Details zu diesem tollen Funsportgeräte finden Sie unter k-board.at.

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply