Insektenschutz für Fenster

1Die Sommermonate sind nun vorbei und das Laub fällt von den Bäumen. Glücklicherweise ist damit auch ein großer negativer Faktor des Sommers vorüber: Insekten.
Ob tagsüber oder nachts. Mücken oder gar Wespen können eine echte Plage sein und einem den Schlaf rauben. Um für den nächsten Sommer ausreichend gerüstet zu sein, gibt es nun die patentierte Erfindung von Herrn Geel: Den Insektenschutz für Fenster und Türen.
Gegenüber einem herkömmlichen Insektenschutz für die Fenster hat der Erfinder sich vor allem um eine einfachere Montage bemüht. Die Insektenschutzvorrichtung, welche in Fenster oder Türen eingesetzt werden kann, besteht aus einem Rahmen und einem Netzstoff. Dabei kann der Rahmen, welcher sich aus Eckelementen und Profilteilen formen lässt, mittels Zug- und Spannmitteln in die Gebäudeöffnung eingesetzt werden. Die Größe des Rahmens kann dabei variabel angepasst werden. Die gefederten Elemente können durch ein Handrad reguliert werden und die Maße können damit verändert werden. Auch das kleinste Loch, durch welches die Mücken schlüpfen könnten, wird so beseitigt.
Die Erfindung lässt sich von nur einer Person kinderleicht montieren und bei Bedarf auch wieder demontieren.

So kann der nächste Sommer doch kommen!

Gerasteter Drehknauf

Gerasteter Drehknauf

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply