Erfindung der Woche- Weihnachten

Es könnte eigentlich so schön sein: Plätzchen backen, Geschenke kaufen und einpacken, die vielen Weihnachtslichter bestaunen, im Schnee spazieren gehen. All die Dinge die uns in diese innerliche Weihnachtsstimmung bringen. Nur leider ist das Gegenteil gerne der Fall.
1
Ein ganz normaler Vorweihnachtstag sieht dann gerne mal so aus: Man wird zu früh von den Kindern geweckt, da man ihnen versprochen hat, Plätzchen zu backen. Die kleinen Racker lenken dann bei der Erstellung des Teiges mit Fangfragen über den Weihnachtsmann so ab, dass man sich nicht sicher ist, ob man nun die richtige Menge an Mehl abgewogen hat. Egal, nur irgendwie fühlt sich der Teig nicht ganz fest an. Was soll´s, nach zwei Stunden ausrollen und die Kinder ausstechen lassen, ist der Teig endlich verarbeitet und man selber könnte glatt wieder ins Bett. Nur eine Viertelstunde schlummern…dann wird man jedoch von einem leicht verbrannten Geruch geweckt und bemerkt sehr schnell, dass die Plätzchen nun sehr viel Verzierung brauchen, um die dunkelbraunen Leckereien noch köstlich aussehen zu lassen. Man muss allerdings los, nicht nur für die Kinder, sondern auch für die angekündigten und verehrten Schwiegereltern müssen noch Geschenke her. Nach einer Dreiviertelstunde Parkplatzsuche erreicht man das brechend volle Kaufhaus, dessen Heizung mal wieder viel zu hoch eingestellt ist. Die Kinder quengeln und lechzen nach dem nächsten Schokoriegel, weil der Höchststand an Zucker in ihren kleinen Körpern wohl noch nicht erreicht ist. Nachdem man dann eine halbe Stunde an der Information stand, um sich zu erkundigen, wo man auf den 56.200 m² einen Entsafter für die Schwiegereltern findet, wird einem gesagt, das das Kaufhaus, die Haushaltswaren momentan leider umstrukturiert und man zieht unverrichteter Dinge wieder ab. Der Schneeregen tut das Übrige, um den Tag abzurunden und es entsteht das Gefühl, dass die funkelnden Weihnachtslichterketten höhnisch auf einen herab leuchten.

3Damit Weihnachten nicht zum Debakel wird, hat sich das Erfinderwichtel Team diese Woche ein Rettungspacket für die letzte Minute ausgedacht: Wer seine Kinder schon am Frühstückstisch weihnachtlich verzaubern möchte, kann dies mit dem Weihnachst-Piepei, einer Eieruhr zum Mitkochen, tun. 2Das Frühstücksei gelingt garantiert und man wird nebenbei musikalisch mit Weihnachtsliedern versorgt. Mit einer Tasse von dem
Das Erfinderladen-Team wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest.

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply