Stäbchen-Ersatz Pickeat

Die diesjährige Anuga ist vorbei und wie immer gab es auch diesmal wieder jede Menge Neuigkeiten.
Pickeat
Der gebürtige Hong Kong Chinese Ng Chi Kong aus Bad Godesberg war auch mit seiner Erfindung auf der Messe vertreten. Akribische Vorbereitung, Erfindungsgeist und ganz viel Zuspruch der regionalen Kundschaft“ bilden laut Ng die Grundlage für Pickeat.

Pickeat ist einem Ersatz für Essbesteck oder Stäbchen. Damit will der Betreiber des Friesdorfer Catering-Betriebs Sushiparadies den Markt für Einweg-Bestecke revolutionieren. Der Clou an dem schnabelförmigen Ess-Werkzeug: Es besteht weder wie herkömmliches Wegwerf-Besteck aus Plastik, noch wie Einweg-Stäbchen aus Holz.

Ng: „Mit Pickeat aus Pappe wollen wir eine billige und umweltfreundliche Alternative anbieten.“ Außerdem könne der Nutzer mit dem Gerät sowohl schneiden als auch greifen. „Es eignet sich für alles von der Currywurst bis zum Sushi.“

Ich habe kurioserweise bei meiner Suche nach gutem Bildmaterial ein anderes Produkt gefunden, welches genau so PickEat heißt und sich sehr ähnlich liest.
Na ich hoffe da hat nicht wieder mal eine Erfinder zu früh geplaudert. Das kann eine der Gefahren sein, wenn man auf einer Erfindermesse steht und zahlreiche „Interessenten“ mit Ihren Kameras für die Erfindung interessieren.
Also nicht vergessen. Erst Schützen, dann reden. Und vielleicht versuchen eine kleine Vorserie zu produzieren um den Markt zu testen.
Das ist übrigens demnächst in unserem nagelneuen Erfinderladen in Berlin möchlich. Aber dazu später.

Post to Twitter Tweet This Post

Ersten Kommentar schreiben

Antworten