Tassen im Buchformat

cupcoverr

Heute bin ich mal wieder über eine Erfindung gestolpert, die nicht technisch ist, und auch kein wirkliches Problem löst.

Der Mainzer Erfinder Marcus Kullmann hat sich eine neue Tasse asgedacht.
Die Book-Cups sind Tassen im Buchformat.
Auf diese Erfindung hat der studierte Wirtschaftsingenieur ein Patent angemeldet.
„Von der Idee bis zur Fertigung verging ein dreiviertel Jahr.“ erzählt der Erfinder im Interview mit fr-online. Das schwierigste war es, eine Werkstatt zu finden, die eckige Tassen herstellen kann.
Der Erfinder selbst verwendet seine Tasse als Stifthalter und für die Zahnbürste und Rasierutensilien. – Das Trinken aus ihnen ist ihm dann doch zu umständlich.

Post to Twitter Tweet This Post

Ersten Kommentar schreiben

Antworten