Kindermützen mit Reflexbommel schützen Kinder im dunklen Straßenverkehr

Der heutige Artikel ist ein Gastbeitrag von Jessica Dreyer und Antje Loesdau.
2 Mädchen dunkel
Mützen sind der höchste Punkt eines Kindes und daher für Autofahrer am besten zu sehen. Aus dieser Beobachtung entstand unsere Unternehmensidee: ein Mützenbommel, in den hauchdünnes, reflektierendes Garn eingearbeitet ist und der Kinder in der Dunkelheit rundum sichtbarer macht. Die Reflexionskraft des Mützenbommels reicht je nach Sichtverhältnissen bis 160 m.
Die Idee haben wir uns als Gebrauchsmuster schützen lassen und werden sie demnächst patentieren. Zusätzlich zum innovativen Reflexbommel kann sich bei uns jeder Kunde eine Kindermütze ganz nach seinen Wünschen gestalten: eine Auswahl an Mützenfarben und –formen sowie reflektierende Frontmotive stehen im Konfigurator des Online-Shops www.twinkle-kid.de zur individuellen Gestaltung bereit. Die Frontmotive können mit süßen Swarovski-Kristallen oder coolen Nieten veredelt werden. So wird jede Mütze zu einem Unikat!
Bei der Erarbeitung des Konzepts für Twinkle Kid war uns überaus wichtig, dass die Mützen aus 100% Bio-Baumwolle und fairem Handel gestrickt werden. Sie sind also garantiert frei von Kinderarbeit.
Seit Juli dieses Jahres vertreiben wir über unseren eigenen Online-Shop unsere hochwertigen Mützen.
Die Auszeichnung mit dem Innovation Award 2010 (Kategorie Textilien) auf der weltweit größten Kinder-Fachmesse „Kind + Jugend“ bestätigte die positive Resonanz auf unseren Reflexbommel und bringt uns nun auf Expansionskurs ins europäische Ausland.

Twinkle-Kid Mützen garantieren nicht nur beste Sichtbarkeit. Von jeder verkauften Mütze spendet Twinkle Kid auch einen Betrag an die SOS-Kinderdörfer.
Twinkle Kid Mützen gibt es hier ab 37 Euro inkl. Versand.

Die Erfinderinnen

Die Erfinderinnen


Das Unternehmen Twinkle Kid wurde im April 2010 von uns, Jessica Dreyer und Antje Loesdau, in Hanstedt bei Hamburg gegründet. Jessica Dreyer ist Vertriebsprofi und Mutter eines dreijährigen Sohnes. Betriebswirtin und Marketing-Expertin Antje Loesdau ist Mutter einer ebenfalls dreijährigen Tochter. Bei einem Laternenumzug mit hunderten Kindern, die in der Dunkelheit nicht zu sehen waren, entwickelten wir die Idee, individuelle Mützen mit Reflexmaterialien zu entwerfen und über einen eigenen Online-Shop zu vermarkten. Twinkle Kid wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie als deutsches innovatives Unternehmen gefördert.

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply