Gas geben beim Energiesparen

Die Automobilindustrie hat vor allem in den letzten Jahren einen riesigen Sprung bezüglich energiesparender und umweltfreundlicher Verbesserungen von Motoren gemacht.

Quelle: malvorlagen.cc

Quelle: malvorlagen.cc

In der Mehrventiltechnik wurde beispielsweise eine Methode entwickelt, die den Zylinder mit bedeutend mehr Ansaugluft füllt und nach dem Verbrennungsvorgang die Abgase vollständig ableitet. Trotzdem haben alle bisher bekannten Verbrennungsmotoren einen hohen Kraftstoffverbrauch und einen vergleichsweise schlechten Wirkungsgrad. Um Treibstoff zu verbrennen ist Sauerstoff nötig, der zu 21% in der Luft vorhanden ist.
Diese Tatsache machte sich Herr A. Maurer zu Nutzen und tüftelte an einer Maschine, die zwar klein aber dennoch revolutionär ist.
Erfindungsgemäß ist ein kleines elektronisches Gerät vorgesehen, welches den Sauerstoffanteil der Luft misst und die Ansaugluft des Motors auf bis zu 30-35% Sauerstoffgehalt erhöht. Dadurch lässt sich mehr als 1/4 Kraftstoff einsparen – und das bei gleicher Leistung. Nebeneffekt ist eine gesteigerte Wärmeentwicklung, die sich jedoch durch den Einsatz von Ventilatoren beheben lässt. Zum Vorteil wird dieser Nebeneffekt, wenn man die Sauerstoffmethode auch bei Heizungssystemen zum Einsatz bringen würde.

Dieses innovative kleine Gerät schont sowohl Geldbeutel als auch Umwelt. Im Gegensatz zu anderen Technologien ist diese, in der Umrüstung, weniger kompliziert und flexibler. So könnten sich bald viele Automobilbesitzer die Sorgen um die steigenden Spritpreise sparen und mit Spaß und Freude Nutzen von den in Deutschland einzigartigen, unbegrenzten Autobahnen machen.

Quelle: destination360.com

Quelle: destination360.com

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply