Aeyo – Skaten einmal anders

Im Sommer ist Hochsaison für viele Sportarten. So bevölkern auch wieder vermehrt Inlineskater Radwege und kurven oft sehr gefährlich die Strecken entlang. Da ist Vorsicht gefragt, denn manche sind bei Weitem nicht so sicher unterwegs, wie man es sich wünschen würde. Andreas Epstein hat ein Sportgerät entwickelt, das die Nachteile “normalen” Inlineskatens auslöscht und Spaß macht.

Während manche ganz einfach Schwierigkeiten mit dem Gleichgewicht haben und mit Problemen beim Bremsen kämpfen, finden es andere schwierig z.B. Einkäufe mit dem rollenden Untersatz nach Hause zu bringen. Immerhin hat ein schwingender Einkaufssack enorme Auswirkungen auf den eigenen Schwerpunkt und das Gleichgewicht.

Aeyo räumt auf

Aeyo wiederum verbindet Inlineskaten mit einem Fahrrad. Genau genommen sind die Skates per Gelenkstangen mit dem vorderen Laufrad verbunden. Gleichzeitig ist durch eine Lenkstange, wie beim Fahrrad, Sicherheit gegeben. Weitere Ergänzungen wie ein Fahrradlicht oder auch die Möglichkeit einen Korb anzubringen, sind Punkte, die eindeutig als großes Plus zu bewerten sind.
So ist man auch im Dämmerlicht sicher unterwegs. Spannend klingt das Konzept schon.

Ein Roller zum Skaten – oder sind es eher Skates zum Rollen?

Post to Twitter Tweet This Post

Schreibe einen Kommentar