Menstruationstasse

….oder poetischer Mondtasse. Ich hatte bis vor ein paar Tagen noch nie davon gehört. Erfunden wurde sie 1930 von einer Amerikanerin, wirklich auf den amerikanischen Markt kam sie unter dem Namen KEEPER bzw. MOON CUP in den späten 80`ern. Mittlerweile ist sie in Nordamerika fest etabliert.
Menstrual-Cup
Wie es so ist mit sinnvollen Erfindungen von Frauen und dann auch noch für Frauen. Auf jeden Fall ist sie jetzt auf dem Vormarsch nach Europa. Siehe patent-net. Eine Mondtasse ist ein kelchähnliches Produkt aus Latex oder Silikon, das zum Auffangen des Menstruationssekrets in die Scheide eingeführt wird. Im Gegensatz zu Tampons oder Monatsbinden saugen Menstruationstassen die Menstruationssekrete nicht auf, sondern speichern bis zu 30 ml Flüssigkeit. Anstatt zu wechseln, wird die Tasse entnommen, entleert, ausgespült und wieder eingesetzt.
Menstrual_cup_inserted
Die Vorteile dieser Hygienemethode sind klar, ökolgische, die Tassen können mehrere Jahre verwendet werden, der Hygienemüll reduziert sich stark. Ökonomische, die Anschaffung amortisiert sich sehr schnell. Und medizinische, da gebleichten oder chemisch behandelten Tampons und Binden vermieden werden, die auch die Scheide austrocknen können. Es gibt verschiedene Anbieter und auch Größen, empfehlenswert ist diese Seite, um sich einen Überblick zu verschaffen.
8639167_orig

Post to Twitter Tweet This Post

Schreibe einen Kommentar