Nachruf Erfindermesse IENA 2010

Mein lieber Freund und Kollege aus Österreich muss wohl auf einer anderen Messe gewesen sein, was kurios ist, ist er doch neben mir durch die Tür gegangen.
Ein Erfolg war die Messe bestenfalls für die Veranstalter.

Die IENA in der jetzigen Form hat ausgedient. Ich kenne die Messe seit 15 Jahren und es hat sich kaum was geändert und nichts verbessert.

symbolträchtige Impression von der Messe
symbolträchtige Impression von der Messe

Verglichen mit anderen Erfindermessen schneidet Nürnberg schlecht ab. Der Messekatalog beinhaltet die Adresse, nicht aber eine Emailadresse des Erfinders. Wie zeitgemäß und passend für eine Messe die sich rühmt hunderte Aussteller aus aller Welt zu haben. Da kann ich ja dann eine Postkarte nach Taiwan schicken.
Interessenten aus der Wirtschaft sucht man vergebens. Wie auch, ist doch die Messe mit der Consumenta gekoppelt welche sich an Endkonsumenten richtet.
Die Erfinder mit welchen ich gesprochen habe waren enttäuscht und das zu Recht.
Einziger Lichtblick ist ein professioneller Messeauftritt von Signo. Mit dieser Menge an Erfindern im Rücken würde ich mich aber nicht auf die IENA stellen, sondern nach Hannover um die Erfinder auch wirklich mit der Wirtschaft zusammenzubringen.

Mein Tipp: Stellt eure Ideen kostenlos bei Patent-net (deutschsprachig) oder Inpama (englisch) ein und besucht Nürnberg für den Weihnachtsmarkt statt der IENA.

Post to Twitter Tweet This Post

Schreibe einen Kommentar