Lust auf was Neues?

DSC00611_kleiner Für alle, die kreativ sind und ihre Möbel selbst gestalten wollen, haben wir genau das Richtige – das modulare Raumgestaltungssystem. Ob interessantes Regal oder Sitzmöglichkeit, Tisch, Raumtrenner oder nur ein schlichtes Aufbewahrungssystem – all das lässt sich den eigenen Wünschen und Vorlieben gemäß ganz einfach verwirklichen. Dabei gestaltet sich der Zusammenbau unkompliziert und ohne Zuhilfenahme von Werkzeug.
Die Grundkonstruktion des modularen Raumgestaltungssystems, bestehend aus einem Würfel verschiedenster Größen & Farben, lässt sich spielerisch mit den anderen Elementen kombinieren. Dabei ermöglichen die verschiedensten Auskleidungsplatten praktische Abdecklösungen von der Fotofront, bis zu Kreidetafeln oder auch Aufbewahrungsbehälter.

Nachfolgend haben wir alle wichtigen Punkte zur Erfindung kurz und knapp für sie zusammengefasst:

1. Grundidee
Ein modulares Raumgestaltungssystem so zu gestalten,
– dass es sich flexibel ändernde Anforderungen anpassen kann sowohl auf die Funktion als auch wandelnder Geschmack des Kunden
– einen geringen Zeitaufwand für Um-, An- und Abbau realisiert
– einen multifunktionalen Einsatzbereich in mehreren Branche ermöglicht
– Verschiedene Designs möglich sind.

2. Eigenschaften der Erfindung
– Modulare dreidimensionale Grundelemente Basiselemente mit verschiedenen Funktionen
– Magnetische Verbindungselemente zum verbinden und fixieren der Basiselemente
– Auswechselbare Auskleidungselemente zum Auskleiden, gestalten der Seitenwände und zusätzlichen Funktionsgebung

3. Vorteile der Erfindung
– Multifunktionaler Einsatz der Basiselemente
– Die Basiselemente können verschiedene Größen, Formen und Ausprägungen aufweisen um eine breite Diversifikation zu ermöglichen
– Individuelle Zusammenstellungsmöglichkeit der Basiselemente
– An-, Um- und Zusammenbau ohne Schraub- oder Klemmverbindungen
– Auskleidungselemente können verschiedene Größen, Formen, Ausprägungen und Funktionen beinhalten

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply