Erfindung der Woche: TWINKLE KID

Twinkle-Kid-die-erfinderinnen-150x150 Wir starten diesen grauen Wochenanfang mit einer erleuchtenden Erfindung der Woche: Die Idee kam den Erfinderinnen, Antje und Jessica, an einem kalten und dunklen Winterabend, als sie mit ihren Kindern auf einem großen Laternenumzug waren. Hundert kleine Zwerge schoben sich durch die Straßen und wurden von der Dunkelheit geschluckt. Hundert kleine Reflektoren an den Mützen würden schon ausreichen, um die Kinder wieder sichtbar zu machen. So entstand die Idee für das TWINKLE KID- reflektierende Kindermützen, mit denen Kinder im Straßenverkehr genau da sichtbar sind, wo es für Autofahrer wichtig ist- in Kopfhöhe.
Im April 2010 wurde dann das Unternehmen Twinkle Kid in Hanstedt bei Hamburg gegründet. Jessica Dreyer ist Vertriebsprofi und Mutter eines fünfjährigen Sohnes. Betriebswirtin und Marketing-Expertin Antje Loesdau ist Mutter einer ebenfalls fünfjährigen Tochter. Twinkle Kid wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie als deutsches innovatives Unternehmen gefördert.

TwinkleKid21-150x150 Für beide stand von Anfang an fest, dass ein deutsches Qualitätsprodukt produziert werden soll. Die Umsetzung der Idee hat acht Monate Forschungs- und Testarbeit beansprucht. Bei der Erarbeitung des Konzepts für Twinkle Kid war uns überaus wichtig, dass die Mützen aus 100% Bio-Baumwolle und fairem Handel gestrickt werden. Sie sind also garantiert frei von Kinderarbeit.
Für eine gute Sichtbarkeit im Dunkeln garantieren der reflektierende Leuchtbommel, das frontale Leuchtlabel sowie der Leuchtstreifen auf der Mützenrückseite.

Die kuschelig-warmen Mützen gibt es in drei Styles aus reiner Bio-Baumwolle. Fünf unterschiedliche Farben stehen zur Auswahl bereit. Der reflektierende Mützenbommel zur 360°-Sichtbarkeit im dunklen Straßenverkehr ist ebenfalls in der Mützenfarbe.
Die leuchreflektierende Mütze gibt´s in verschiedenen Farben für 19,95 € ausschließlich im erfinderladen!

Twinkle-Kid1-300x200

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply