Ultraleichtfahrzeug mit variabler Sicherheitszelle

Federico Testfahrt offener Rahmen der Sicherheitszelle 003 Unsere mobilisierte Gesellschaft hat in den letzten Jahren viele unterschiedliche Fortbewegungstypen- und -varianten hervorgebracht. So finden wir auf den Straßen unserer Städte Fortbewegungsmittel wie Liegeräder oder Velomobile.
Bei beiden Fahrzeugtypen ist der Mensch, in der vom Fahrzeugtyp vorgegebenen Konstruktion, in seiner Körperhaltung und der Höhe zur Straße fixiert.
Das Einspur-Liegerad hat in der Anfahrphase durch den erhöhten Schwerpunkt des Kurbeltriebes über dem Gesäß ein zusätzliches Problem, was für Kaufinteressenten und Fahranfänger meistens mit einem Sturz endet.
Pneu_Verkl_Variante_3_Bild_1
Das Velomobil (Mehrspurig) hat dafür andere Nachteile: Schwierigkeiten beim Ein-und Aussteigen aber auch, dass die sperrige Kunststoffverkleidung wenig Sicherheit bei einem Unfall bietet.

Beide vorgenannten Fahrzeugtypen haben den großen Nachteil im Straßenverkehr das Thema „Sehen und Gesehen werden“ nicht oder kaum zu erfüllen.

Fahrzeug_kleiner

Hingegen steht bei der Idee von Herrn Dipl.-Ing. Pohl die Sicherheit des Menschen im Mittelpunkt.
Mit dem Ultraleichtfahrzeug werden die vorgenannten Nachteile gelöst und es kommt den optimalen menschlichen Bedürfnissen der Fortbewegung sehr nahe.
1.) Ein Höchstmaß an Sicherheit wird mit dem Alucore-Composite Rahmen der Sicherheitszelle und der Anbindung der pneumatischen Verkleidung erreicht. Der Mensch sitzt im AIRBAG.
2.) Die pneumatischen Muskeln erhöhen das Sicherheitskonzept, indem der Schwerpunkt beim Einspur-Basis-Fahrzeug in der schwierigen Anfahrphase durch Senken des Kurbeltriebes und Heben des Sitzes in eine aufrechte Sitzposition erzielt wird.
3.) Das Sicherheitskonzept wird dadurch erhöht, dass der tiefe Schwerpunkt durch Anordnung der schweren Komponenten, wie Getriebe und E- Motor an unterster Position in der Mitte des Fahrzeuges sich befinden.
Pneu_Verkl_Variante_1_Bild_1-19 (2)
Darüber hinaus können aus dem Basiseinspurfahrzeug vier weitere Fahrzeugvarianten auf- und abgerüstet werden und der Einsatz als Wasser- und Luftfahrzeug ist durch die 4 Querträger möglich.


Pneu_Verkl_Variante_3_Bild_5

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply