Work Smart kann Alles…

Die erste vollautomatische Waschmaschine kam in Deutschland im Jahre 1951 auf den Markt. Mitte der 1950er Jahre kamen einige Geschäftsleute auf die Idee, Waschmaschinen tageweise an Privathaushalte zu vermieten, da sich damals nur wenige Familien eine eigene Waschmaschine leisten konnten. Mit der Verbreitung der Maschinen konnten immer mehr Haushalte mehr Zeit für andere Tätigkeiten nutzen. Zum preisgünstigen Standard entwickelten sich die Waschmaschinen in den 60er und 70er Jahren des 20. Jahrhunderts.

Historische Waschmaschine (Quelle: Wikipedia)
Historische Waschmaschine (Quelle: Wikipedia)

Ein österreichischer Erfinder hat mittlerweile eine Waschmaschine erfunden die waschen, trocknen und bügeln kann. Diesen Wunderapparat hat er zum Patent angemeldet.


Der „Waschautomat works smart“ der in einem Arbeitsgang wäscht, trocknet, bügelt und noch dazu die gleiche Grundgröße einer herkömmlichen Waschmaschine hat. Damit ist der Umstieg auf den neuartigen „Waschautomat work smart“ schnell & unkompliziert. Auch das Design sowie Farbe vom „Waschautomat works smart“ lässt nichts zu wünschen übrig.

Die Erfindung sieht vor, die Hausarbeit gänzlich zu erleichtern, auf höchstem Niveau Strom zu sparen dadurch umweltbewusst zu sein und vor allem Zeit zu sparen. In diesem Waschautomat ist eine Spannvorrichtung eingebaut, in welche die Kleidungsstücke während dem waschen, trocknen und bügeln gehalten werden.
An den gewünschten Stellen der Kleidungsstücke wie Hemdkragen, Ärmelbund, Hosenbund etc. wird verstärkt „schmutzlösend“ schonend gewaschen, getrocknet und perfekt gebügelt. Nach dem Waschen und Trocknen ist ein Bügeln der Kleidung nicht mehr nötig, da die Erfindung diese Durchgänge hintereinander automatisch erledigt.

Waschautomat work smart
Waschautomat work smart

Post to Twitter Tweet This Post

Schreibe einen Kommentar