Gefaltetes Plexiglas?!

Die niedersächsische Firma Hannecke faltet mit einem weltweit einzigartigem Verfahren Plexiglas wie Papier. Das Besondere an dem neuen, patentierten Verfahren: nicht nur gerade Kanten, sondern auch geschwungene Profile sind möglich. Für diese komplexen Körper war bisher das teure Spritzverfahren mit einem Form-Rohling nötig. Das Falten an gekrümmten Linien ist einzigartig.
v288302_958_540_99-3
Inspirationsquelle war wiederum die japanische Falttechnik Origami. Mit CUT’N FOLD® entwickelte das Unternehmen ein international patentiertes Verfahren, um thermoplastische Plattenmaterialien in dreidimensionale Körper zu falten, die das Standardverfahren der Abkant-Technik alt aussehen lassen Die Formen, die entstehen, sind innovativ, elegant, ungewöhnlich, individuell und unverwechselbar. So unverwechselbar, dass Hannecke 2007 den Innovationspreis der „Initiative Mittelstand“ in der Kategorie Produktionstechnik gewann. Die Niedersachsen sind dank des innovativen Verfahrens preiswerter und flexibler. „Wir erhitzen nur die geforderten Biegelinien auf mehrere hundert Grad, nicht die ganze Kunststoffmasse“, erklart Herr Hanneke, daher sind Kleinserien oder Unikate nun bezahlbar. Ein Geschäftspartner in Süddeutschland will demnächst mit dem niedersächsischen Verfahren arbeiten.
v288302_958_540_425-2

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply