Spieleerfinder treffen sich auf Spielemesse in Essen

Quelle: hans-im-glueck.de
Quelle: hans-im-glueck.de

Die weltgrößte Gesellschaftsspiele Messe findet noch bis zum 23. Oktober 2011 in Essen statt. Die Internationalen Spieltage SPIEL ermöglicht Besuchern sich umfassend über das gesamte nationale und internationale Spieleangebot zu informieren. Mehr als 700 neue Spiele werden dieses Jahr bei der Messe ausgestellt. Der jüngste Spieleerfinder, mit Namen Yannick Holtkamp, ist gerade einmal 14 Jahre alt. Yannick hat das Stragetiespiel „Sparta“ entwickelt und stellt dieses zur Zeit auf der Essener Spielemesse aus. Während seinen Schulpausen langweilte sich der Gymnasiast so sehr, dass er bereits mit zwölf Jahren das Brettspiel, eine Mischung aus Dame und Schach, erfunden hat. Zufällig sei er in Kontakt mit dem Spieleverlag Queen Games getreten, die sein Spiel z. Z. auf der Messe vorstellen.

Quelle: messen.de
Quelle: messen.de

Doch nicht die Neuerscheinung bringen den großen Umsatz, sondern die Klassiker wie „Monopoly“ oder „Das verrückte Labyrinth“. Nach Meinung von Experten halten sich, von den unzähligen auf der Messe vorgestellten Spielen, gerade mal drei bis vier Spiele etwas länger auf dem Markt.

Auf der Messe werden auch ausgezeichnete Spiele vorgestellt. In dem, mit dem Deutschen Spiele Preis ausgezeichnete, Strategiespiel „7 Wonders“ müssen Zivilisationen rund um die antiken Weltwunder aufgebaut werden. Das Spiel „Monster-Falle“ wurde mit dem Kinderpreis ausgezeichnet.

Post to Twitter Tweet This Post

Ersten Kommentar schreiben

Antworten