Berliner Erfindung putzt Solarzellen

Solarenergie ist eine gute Sache, vor allen Dingen dort wo viel die Sonne scheint-in der Wüste. Nun gibt es in der Wüste aber auch viel Wüstensand und der macht um Solaranlagen keinen Bogen. Der lagert sich schön auf den Solarzellen ab. Das beeinträchtigt enorm die Leistung und ist die reine Verschwendung. Die bisherigen Säuberungstechniken basierten auf Wasser und manueller Reinigung. Jedoch werden dadurch die empfindlichen Oberflächen der Zellen angegriffen. Der Berliner Maschinenbaustudent Ridha Azaiz, tüftelt schon seitdem er 14 ist an Robotern und erfand einen Roboter mit Bürsten der diese Solaranlagen säubert.

316658_m1w590q80s1v13398
Solarbrush sieht aus wie ein Schuhkarton und soll später völlig eigenständig auf den Sonnenkollektoren „leben“ und seine „Putzrunden“ fahren. Ein mannheimer Solarpark macht jetzt den Dauertest, kein Wüstensand, aber viel mitteleuropäisches Laub.

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply