Fräsarbeiten einfacher ausführen

Möchte man eine Zinkungs- oder Schwalbenschwanz-Verbindung schaffen, so ist dies nur sehr umständlich durch herkömmliche Fräsgeräte möglich. Eine saubere Arbeit ist sehr schwer, was auch Tischler bestätigen.
Es handelt sich bei der Erfindung von Herrn Aljets um einen Aufsatz für eine Fräse, die es möglich macht, die Ausnehmungen sauber zu erstellen. Dabei ist der Zeitaufwand recht gering, als Ergebnis steht eine saubere Arbeit, die sehr professionell aussieht.

Bild 007

Möchte man bei Werkstücken Zinkungs- oder Schwalbenschwanz-Verbindungen schaffen, die in regelmäßigen Abständen verlaufen und die professionellen Ansprüchen genügen sollen, so ist das mit herkömmlichen Hand-Fräsgeräten wenn überhaupt – nur sehr umständlich möglich. Erfahrene Tischler bestätigen, dass solche Arbeiten schwer und zeitaufwendig sind. Der Einsatz von Schablonen ist unflexibel, die Anschaffung einer Profiausrüstung oft unrentabel oder sogar völlig unerschwinglich.
Ein spezieller, flexibel justierbarer Aufsatz für eine Fräse macht es möglich, die gewünschten Ausnehmungen mit geringem Zeitaufwand, exakt und ohne weitere Hilfsmittel ins Holz zu arbeiten, was den Spaß am Fräsen enorm erhöht. Am Ende steht eine saubere Arbeit, die sehr professionell aussieht.

Post to Twitter Tweet This Post

Schreibe einen Kommentar