Hundeparkscheibe für das Auto

Hunde gehören im Sommer nicht ins Auto!
Das Innere eines Autos kann sich innerhalb kürzester Zeit auf über 50 Grad aufheizen. Falls doch mal ein Hund kurzzeitig im Auto zurückgelassen werden muss, hat Herr Glimpel eine Hundeparkscheibe erfunden.


Quelle: © iStock
Quelle: © iStock
Die Parkscheibe ist eine Anzeigeeinrichtung die über integrierte Saugnäpfe an der Frontscheibe befestigt wird. In die Hundeparkscheibe kann eine handelsübliche Parkscheibe gesteckt werden, um zu sehen, wie lang der Vierbeiner bereits im Wagen wartet. Demnach ist diese Erfindung auch durch die StVO akzeptiert. Zudem ist ein rundes Bimetall-Thermometer oder aber ein digitales Thermometer eingearbeitet zum Prüfen der Innenraumtemperatur. Der Hintergrund des Thermometers hat eine Skalierung, aus der hervorgeht, ab welcher Temperatur es kritisch für das Tier wird. In einer unbeschriebenen Zeile zwischen Temperatur- und Parkzeitanzeige kann der Hundehalter seine Telefonnummer eintragen. Dadurch kann er im Notfall von Passanten, bzw. der Polizei kontaktiert werden. Ein zusätzlicher QRCode informiert über die rechtliche Situation für den Passanten, falls dieser die Autoscheibe einschlägt, und den Tierbesitzer, der sein Vierbeiner fahrlässig im Fahrzeug zurücklies. Der QR-Code informiert aber auch über eine mögliche Vorgehensweise wie Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Hundeparkscheibe
Hundeparkscheibe

Post to Twitter Tweet This Post

Schreibe einen Kommentar