Kein Spaß beim Tapezieren? Jetzt schon!

Quelle: bilderkiste.de
Quelle: bilderkiste.de
In vielen Industrienationen ist die Tapete aus den Wohnungen der Menschen kaum noch wegzudenken. Sie vermittelt einerseits ein Gefühl von Behaglichkeit und Wärme, andererseits einen Eindruck von der Persönlichkeit der Bewohner, da aufgrund der erhältlichen Vielfalt an Motiven jeder seine Wohnung nach „seinem Geschmack“ gestalten kann.

Ihren Ursprung hat die Tapete im Orient. Bevor man günstige Papiertapeten benutzte, schmückten die Monarchen ihre Wände vor allem mit großen Wandteppichen. Bis ins 18. Jahrhundert nannte man diese deshalb auch „türkische Tapeten“.


Um aber sein Heim gemütlich zu gestalten, muss die Tapete zunächst an die Wand gebracht werden. Das Thema „Tapezieren“ ist etwas komplexer als man gemeinhin annehmen könnte. Dennoch ist das kein Grund, zu kapitulieren! Herr Heyer hat sich eigens hierfür Gedanken gemacht und eine Bürste entwickelt, mit der das Tapezieren einfacher von der Hand geht. Die Rede ist von einer Taperzierbürste mit Rollen. Durch seitlich angebrachte Rollen, kann die Tapete optimal in die Ecken gedrückt werden. Dadurch klebt sie effektiver und die Arbeit wird effizienter.

Tapezierbürste mit Rollen & Haken
Tapezierbürste mit Rollen & Haken

Post to Twitter Tweet This Post

Schreibe einen Kommentar