Klimaschutzpreis für Kombikraftwerk

Für sein Konzept eines Kombikraftwerks ist der Kasseler Wissenschaftler Kurt Rohrig mit dem Deutschen Klimaschutzpreis 2009 ausgezeichnet worden. Er hat den Nachweis erbracht, dass jederzeit und überall in Deutschland eine Vollversorgung mit grünem Strom möglich ist. Und zwar mit der heute schon verfügbaren Technik.
Die Auszeichnung wurde zum dritten Mal vergeben. Das regenerative Kombikraftwerk, in dem 36 dezentrale Anlagen auf Basis von Wind, Wasser, Sonne und Biogas miteinander verknüpft sind, ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem zukunftsfesten und Klima schonenden Energiesystem, hieß es. Das Konzept räumt auch mit dem verbreiteten Vorurteil auf, dass erneuerbare Energien keine sichere Stromversorgung gewährleisten könnten, betonte der stellvertretende DUH-Vorsitzende Michael Spielmann.

Ich hoffe, dass den Plänen und Worten Taten folgen, damit Deutschland in diesem Bereich den Anschluss nicht ganz verliert. Wer denkt wir seien hier führend, lügt sich nämlich selbst ins Fäustchen.

Post to Twitter Tweet This Post

Schreibe einen Kommentar