Personensicherheit in Regallageranlagen

Regallageranlage
Regallageranlage
Durch Planungs- und Beratungstätigkeiten ist der Erfinder Herr Dreier in der Vergangenheit vermehrt auf die Problematik der Personensicherheit bei dynamischen Stollenkommissionierplätzen in automatischen Palettenlagern gestossen. Solche Systeme werden in der Regel mit Schiebetoren ausgerüstet, welche die Pickplätze für den Personenschutz gegenüber der Regalbediengerätegasse absichern. In den letzten Jahren wurden auch in der Schweiz mehrere Lager mit dieser Lösung realisiert. Da die bekannten Lösungen durch Generalunternehmer realisiert wurden, die patentrechtlich geschützte Torlösungen anbieten, wurde der Wettbewerb durch andere Anbieter weitgehend verhindert. Palettenkommissioniersysteme mit dynamischen Pickplätzen werden vom Markt vermehrt als bevorzugte Lösung gefordert, deshalb wurde zu den bekannten Schiebetorlösungen eine Alternative entwickelt.

Das Ergebnis ist eine neuartige, patentrechtlich geschützte Sicherheitsschranke in Form eines Duplex-Schnelllauf-Rolitores.
Durch das automatische Bewegen der eingebauten Rollschranken durch einen Antriebsmotor und das gleichzeitige Bewegen der Regalbediengeräte, in Richtung der zu befüllenden Öffnung im Lagerregal, bleibt der Maschine das zeitaufwendige Öffnen und Schließen eines Hub- oder Schiebetors erspart und der benötigte Lagerkanal kann ohne großen Aufwand mit einer Palette gefüllt werden. Darüber hinaus besteht durch die Abtrennung zwischen Regalreihe und der Gasse auch die Sicherheit für den Kommissionierer, mit seinen Gliedmaßen nicht in die Gasse des Regalbediengerätes zu kommen. Der Personenschutz ist somit gegeben und das Befüllen der Lagerreihen wird unkomplizierter.


Post to Twitter Tweet This Post

Schreibe einen Kommentar