Keine verrutschende Klobrille mehr

Quelle: www.aqua-badshop.de

Quelle: www.aqua-badshop.de

Der Sinn der WC-Brille ist, direkten Hautkontakt mit der als kalt empfundenen Keramik zu vermeiden sowie die Sitzfläche zu vergrößern.
Ein grundsätzliches Problem von W-Brillen ist ständig seitliche verrutschen. Aufgrund eines zu geringen Schraubendurchmessers im Verhältnis zur Bohrlochgröße von Keramikschüsseln, wackeln WC-Sitze oftmals und verrutschen sehr leicht seitlich. Dies ist einerseits unangenehm für den Sitzenden, andererseits besteht die Gefahr einer Beschädigung des WCs bis hin zum Brechen der Toilettenbrille.

Dieses Problem hat Herrn Gehling kurzerhand dazu veranlasst eine Lösung für dieses Problem zu finden. Heraus kam ein zentrierbarer Toilettensitz.
Durch frei justierbare Sitzpuffer am vorderen Bereich des Toilettensitzes, wird die Brille arretiert und damit ein Verrutschen verhindert. Das Produkt lässt sich als Zubehör erwerben und dient dem Nachrüsten bereits vorhandener Einrichtungen.


Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply