MobiDo: Keep your hands clean!

Fast 80 Prozent aller Infektionskrankheiten werden laut einer WHO Studie über die Hände übertragen. Um das Ansteckungsrisiko von Grippe und Co zu vermindern, setzt sich die Initiative „No-Hands“ mit dem Slogan „Händeschütteln vermeiden. Ist besser so“ gegen das Händeschütteln ein.
Bild 1
Wenn man krank ist, sollte das Händeschütteln auf jeden Fall vermieden werden, aber auch in den kalten Wintermonaten in denen die Erkältungswellen um sich schlagen, kann man sich ganz bewusst gegen das Händeschütteln entscheiden. Leider tummeln sich die Viren und Bakterien nicht nur auf den Händen, sondern ebenfalls auf den Türklinken. Bisher kam man im Alltag nicht umhin, diese zu berühren. Durch eine kleine neue Erfindung, einem hygienischen Türöffner von Herrn Furrer, ist dies ab sofort möglich.
Bild 4
Herr Furrer ist nicht nur Inhaber des Schutzrechtes zum Mobile Door Opener, kurz MobiDo, sondern hat diesen zugleich produzieren lassen. Der MobiDo macht es nun möglich, die Berührung mit Türklinken zu vermeiden. Praktischerweise passt er in jede Hosentasche oder sogar ans Schlüsselbund und ist so immer parat, wenn man den Kontakt zu Türklinken lieber vermeiden möchte.

Der MobiDo ist somit die perfekte Ergänzung zur Initiative „No-Hands“!

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply