Ein Überdruckventil fürs Bier

Wer hätte gedacht, dass ein urdeutsches Handwerk, wie das Bierbrauen, aus den USA neue Inspiration erhält. Die Craft Beer Bewegung ist längst nach Deutschland geschwappt und durch sie auch jede Menge neue Geschmacksvariationen des Bieres.

Neue Geschmacksexperimente mit dem Bier

Bier brauenViele Hobby-Brauer gehen dem Wunsch nach einer größeren Geschmacksvielfalt im Bier selbst nach und kreieren besondere Biere. Zu den üblichen Inhaltsstoffen Wasser, Malz und Hopfen kommen Aromen wie Kaffee, Honig oder Orange und verleihen dem herben Getränk einige Farbtupfer für die Zunge – es wird in alle Geschmacksrichtungen experimentiert.

Mit der Braukunst stoßen die sogenannten „home brewer“ jedoch auch auf einige Probleme. Vor allem durch die Kohlensäure im Bier entstehen immer wieder Malheure, die zu zerbrochenen Flaschen führen, da das Glas den entstehenden Druck nicht ausgehalten habt. Im schlimmsten Fall jedoch öffnet der Bier-Liebhaber nach einiger Zeit eine liebevoll abgefüllte Flasche und stößt auf schales Bier, da zu wenig Kohlensäure entstanden ist.

Auf die richtige Mischung kommt es an

Was für große Brauereien kein Problem ist, stellt sich als Herausforderung für den Hobbybrauer heraus. Brauereien, in denen täglich Tausende Hektoliter Bier entstehen, haben die nötige Ausrüstung, um dem Bier die gewünschte Menge an Kohlensäure zu versetzen. Die Anlagen, die eine haargenaue Berechnung ermöglichen, kann sich ein privater Brauer nicht leisten.
Nach einem relativ simplen Brauprozess versetzt der private Brauer der Flüssigkeit hingegen Speise, bzw. Zucker, wodurch Kohlensäure bei der Endgärung in der Flasche entsteht. Es kommt auf den richtigen Abfüllzeitpunkt an, der Zeitpunkt ist jedoch schwer zu errechnen und man braucht viel Erfahrung, damit dies gelingt.

Ein Überdruckventil für Flaschen

Kohlensäure Bier Brauen PatentNun ist ein Hobbybrauer auf eine Erfindung gekommen, durch die das Prozedere deutlich vereinfacht wird. Herr Fagerer hat einen speziellen Flaschenverschluss, eine Karbonisierklammer, erfunden, die zur Regulierung des CO2 Gehaltes beiträgt.

Die Karbonisierklammer ist eine Zusatzklammer für herkömmliche Bügelflaschen. Sie fungiert als Überdruckventil zur Erreichung des richtigen Kohlensäuregehaltes bei Bier.
Entsteht zu viel Kohlensäure, zerspringen die Flaschen zukünftig nicht mehr, da der Überdruck dank der Klammer abgelassen werden kann.

Nun sucht der Erfinder nach einem Unternehmen, das diese praktische Erfindung auf den Markt bringen möchte.

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply