Kindlicher Humanoid

Einen Roboter zu bauen, der sich wie ein Mensch bewegen und vor allem aufrecht halten kann ist das Eine. Aber einen Roboter bauen, der seine eigenen Bewegungsmuster und –strategien entwickelt ist nochmal eine Nummer größer. Der Baby-Roboter iCub kann, im Unterschied zu anderen, wie kleine Menschenkinder aus Erfahrungen lernen und sich an die Umgebung anpassen. Das Aussehen des iCubs ist bis auf die metallische Oberfläche einem 2-jährigen Kind nachempfunden. Er besitzt Sensoren in den Händen, den Augen und im restlichen Körper, um in der äußeren Umgebung „surfen“ zu können.

icub-plymouth-Jan09-text
Der Roboter ist ein gesamteuröpäisches „Open-Source-Projekt“, d.h.verschiedene Institute haben freien Zugang zu der Hard-und Softwareentwicklung. Mittlerweile tüfteln italienische Entwickler an einer künstlichen Haut für iCub, die berührungsempfindlich ist.

icub-teaching
Ein wenig unheimlich wirkt dieses „Ding“-„Lebewesen“ schon. Zumindest wirkt es nicht bedrohlich, da das Kindchenschema greift.
Frau Merkel durfte vor ein paar Wochen seine Hand schütteln oder andersrum? Ich weiß nicht was ich davon halten soll….

Post to Twitter Tweet This Post

Leave a Reply