Posts Tagged ‘Urlaub’

Beachsafe – sichere Aufbewahrung am Strand

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on August 7th, 2014 by madlen – Be the first to comment

Quelle: chinareisedienst.de

Quelle: chinareisedienst.de

Im Urlaub tragen besonders gemütliche Badetage zur Entspannung bei. Am Strand wird ein spannendes Buch gelesen oder einfach nur gedöst. Der Stress des Alltags ist auf jeden Fall schnell vergessen. Wird es dann schließlich doch etwas zu heiß, ist die schnelle Abkühlung im Wasser wunderbar angenehm. Das Einzige, was doch etwas Sorge bereitet, ist das Zurücklassen der Wertgegenstände am Liegeplatz. Besonders Singles gehen so eher nur für eine kurze Abkühlung ins Wasser und haben dabei meist den Liegeplatz stets im Auge. Bei Paaren oder Familien trifft es dann notgedrungen immer jemanden, der den Platz hütet. Keine aufregende Aufgabe, doch eine bessere Lösung ist schwer zu finden.

Damit das langweilige Aufpassen auf Wertgegenstände oder das Schwimmen mit leichtem Bauchweh und besorgtem Blick auf den Liegeplatz ein Ende hat, wird vom Hotel einfach ein innovativer Beachsafe geliehen. Beachsafe, die passende Erfindung für entspanntes Sonnen am Strand! Durch seine körperkonforme Form lässt sich wunderbar auf dem Beachsafe liegen, wobei
bei störendem Lichteinfall einfach ein Rollo vorgezogen werden kann. Im Kopfbereich des Beachsafe ist ein verschließbares Staufach integriert, in dem sämtliche Wertgegenstände sicher verwahrt werden. Mit dem Schlüssel um das Handgelenk kann endlich ganz entspannt im Wasser geschwommen werden. Die Sorge um Wertsachen hat ein Ende diese bleiben einfach sicher verwahrt im komfortablen Beachsafe.

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche- SkiBoot Butler

Posted in Erfindung der Woche on Januar 13th, 2014 by Imke – Be the first to comment

Winterzeit ist Ski-Zeit. In den Talstationen sammelt sich die Wintersportbegeisterten, um noch Ihr Outfit pistenreif zu machen. Einen Anblick trifft man in den Talstationen häufig an: Frauen und Männer, die mit ihren kalten Fingern an den Schnallen der Skischuhe herumzerren und versuchen eine angemessene Spannung des Verschlusses aufzubauen.
skiboot-butler1

Ein fester Sitz ist unerlässlich, um sich ausreichend vor Verletzungen zu schützen. Die handelsüblichen Schnallen sind bedauerlicherweise oft zu kurz, um eine Hebelwirklung zu erzielen, die ein leichtes Schließen ermöglicht. Die kleine Hilfe wird einfach auf den Verschluss gesetzt und so ist es auch möglich die Schuhe in den Pausen zu öffnen, die Füße zu entspannen und keine Probleme beim Wiederverschließen zu haben. Der SkiBoot Butler passt in jede Jackentasche und kann durch sein handliches Format leicht verstaut werden. Das Material, verstärktes Polyamid, ist auch bei sehr niedrigen Temperaturen bruchsicher und sollte auf keinem Pistenausflug mehr fehlen.
skiboot-butler-orange_MED
Wir haben beim Erfinder Herrn Dr. Michael Völpel mal nachgefragt, wie er auf diese praktische Lösung gekommen ist:
1Im Skikeller ist mir aufgefallen, wie viele Skifahrer Probleme mit dem Schließen Ihrer Schuhe haben.
Die kurzen Schnellen entfalten nicht ausreichend Hebelwirkung, um ein bequemes Schließen zu ermöglichen.
Zu Hause fing ich an in Sportgeschäften die Schnallen aller Hersteller zu vermessen und eine geeignete Lösung zu entwickeln.
Mittlerweile wurde der SkiBoot Butler europaweit über 115.000 Mal verkauft.

Falls auch Du einen Skiausflug planst, sollte der funktionale Helfer nicht im Gepäck fehlen. Du findest ihn für 9,95 Euro im Erfinderladen in Berlin oder auch in unserem Onlineshop.

Post to Twitter Tweet This Post

Erfindung der Woche: CAR Grill

Posted in Allgemeines, Erfinderladen, Erfindung der Woche on März 11th, 2013 by madlen – Be the first to comment

Wir haben diese Woche wieder einen Erfinder gebeten uns seine Geschichte zu erzählen. Denn alle unsere Produkte haben eine eigene Geschichte zu erzählen, die man aber auf den ersten Blick selten sieht.
Und da diese Woche der Frühling und das damit verbundene Angrillen quais ja schon so gut wie vor der Tür steht, haben wir eine perfekte Frühlings-Erfindung der Woche:
CAR-Grill ist der ideale Grill für unterwegs – Camping, Angeln, Reisen. Der Erfinder Jörn Schulz verrät uns, wie er auf die Idee für den praktischen kleinen Grill gekommen ist.

Jörn-Schulz Da ich selber häufig unterwegs beim Angeln, Camping oder Urlaub bin und dabei gerne grille, habe ich früher aus Platzgründen und Bequemlichkeit auf die Wegwerfgrills zurückgegriffen. Nun bin ich aber im Laufe des Jahres gut 10 – 15 Mal so Unterwegs und da summiert sich der Preis und der Müllberg wächst.
Meinen ersten CAR-Grill habe ich sicher schon 70 – 80 Mal benutzt – er sieht nicht mehr so glänzend aus wie am ersten Tag aber die Würste schmecken immer noch fantastisch.
Der Grill befindet sich zwecks Sauberkeit in einer Henkelbox, er hat 3 Beine welche Ruck Zuck angeschraubt sind – Holzkohle oder Grillbrikett rein – anzünden – fertig.

Noch ein paar Vorteiler auf einen Blick:

  • Umweltfreundlich, da mehrfach verwendbar: Der CAR-Grill besteht aus Edelstahl, außerdem befindet sich das gesamte Zubehör in einer praktischen Plastikbox. Nach dem Benutzen einfach reinigen und dann den Grill in die Box packen. Passt wunderbar in den Rucksack oder den Kofferraum!
  • Die 3 Beine werden schräg befestigt und nicht zu stark angeschraubt, dadurch wackelt der Grill nicht und ist in ca. 2 Minuten aufgebaut. Bei Schrägstand, was beim Aufstellen in der Natur vorkommt, kann das Grillgut (insbesondere Bratwürste) nicht herunter rollen – durch eine rundum hohe Kante.
  • Einzelne Grills können auch zusammengeschraubt werden.
  • Bei fachgerechter Verpackung des Grills in der Box besteht können Grillkohle oder Grillgut, mit in der robusten Tragebox transportiert werden. Eine normale Befüllung mit 250 g Holzkohle reicht für ca. 10 Bratwürste.

Den CAR-grill gibt´s für nur 29,90 € im erfinderladen oder im online shop – Bis Ende März gibt es zu jeden CAR-Grill eine Packung Thüringer Würstchen gratis dazu!!!


Post to Twitter Tweet This Post

Hygiene am Hotel-Buffet

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on September 20th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Hotelbuffet

Hotelbuffet

Vor allem an großen Buffets, in Restaurants oder Hotels, kommt es oft vor, dass beispielsweise die Brötchenzange gerade in Benutzung, verschwunden oder überhaupt nicht vorhanden ist. Die Menschen fassen Lebensmittel mit blossen Händen an, durchwühlen Brötchenkörbe nach der für sie passenden Backware. Doch selbst wenn Gabeln oder Zangen vorhanden sind, können an diesen gefährliche Keime und Bakterien haften. Wenn zwischenzeitlich die Hände nicht gereinigt werden, gelangen die Keime früher oder später in den Mund und können somit in den Organismus eindringen.


Um dieses Problem zu umgehen, hat Frau Klose einen Fingerschutz für Hotel Buffets erfunden.
Der Fingerschutz ist für Daumen und Zeigefinger gedacht, um Gäste vor Bakterien, die an den Löffeln fürs Buffet haften, zu schützen. Viele Menschen benutzen das gleiche Besteck, um die Lebensmittel vom Buffet auf den Teller zu geben. Da man nicht weiß, ob der Vorgänger beispielsweise seine Hände nach dem Toilettengang gewaschen hat, möchte man doch ungerne das gleiche Besteck in die Hand nehmen und danach noch sein Brötchen essen.

Fingerschutz

Fingerschutz

Post to Twitter Tweet This Post

Grüße aus der Heimat

Posted in Allgemeines on Februar 16th, 2012 by madlen – Be the first to comment

Weltenbummler aufgepasst, jetzt gibt es was raffiniertes aus der Heimat – unsere Alpenluft! Wer sich bereits längere Zeit fern der Heimat aufhielt, kennt die Sehnsucht nach Angestammten. Da ist die Freude groß, wenn man beispielsweise in den USA ein Glas Nutella oder leckeres deutsches Brot findet.

Abgefüllt in Salzburg eignet sich die Luft aus der Dose perfekt als Mitbringsel, als augenzwinkernder Gruß, als Heimaterinnerung für Auswanderer oder als Notreserve bester Qualitätsluft. Und obendrein ist die Dose umhüllt von einem stimmungsvollen Motiv, auf dem es einiges zu entdecken und zu schmunzeln gibt.

Also, auf was wartet ihr? Schnappt nach der Alpenluft – im Erfinderladen in Berlin und Salzburg oder in unserem Online-Shop zum Preis von 6,90 Euro.

Alpenluft

Alpenluft

Post to Twitter Tweet This Post

Nette Menschen einfach erkannt

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on November 29th, 2011 by madlen – Be the first to comment

Wir Deutschen sind sehr reisefreudig. Zu unserem liebsten Reiseziel gehört das EU-Ausland – genauer Italien, Spanien und Österreich. An dieser Stelle sei erwähnt, dass wir aber am allerliebsten im eigenen Land verreisen.

Reisen
Wenn wir dann auf große Reise gehen, möchten wir das alles perfekt ist. Dazu gehören auch nette Menschen, die an unserem Urlaubsziel leben. Hand aufs Herz: Wer hat sich bei einer Städtereise nicht schon einmal im Großstadtdschungel verlaufen? Wenn man dann zu allem Überfluss auch noch mit seinem Stadtplan nicht zurechtkommt, ist man schnell auf die Hilfe von Passanten angewiesen. Blöd ist nur, wenn man auf ein Exemplar trifft das sehr unfreundlich ist und einen einfach stehen lässt – da kann die Laune rasant in den Keller rutschen.

Herr Schäfer hat sich für solche Fälle eine nette Erkennungstaktik einfallen lassen. Seine Taktik ist eine Anstecknadel mit einem netten Gesicht drauf. Das Ganze heißt dann z. B. „freundlicher Europäer„. Selbstverständlich kann das für jedes Land individuell gestaltet werden.

Und so funktioniert es:

Die Anstecknadel signalisiert, dass der Träger ein freundlicher Mensch ist und gerne Auskunft gibt bzw. behilflich ist. Dafür muss die Nadel gut sichtbar z. B. an der Jacke oder der Tasche getragen werden. Entsprechende Personen wissen mit nur einem Blick, dass der oder die Träger/in ein netter Mensch ist, den man ohne Problem um Rat fragen kann.
Die Nadel kann im Urlaub oder auf Reisen auch selbst angesteckt werden, um so schneller freundliche Gleichgesinnte zu treffen.

freundlicher Europäer

freundlicher Europäer

Post to Twitter Tweet This Post

Hundeboxen einfach & schnell umfunktioniert

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Oktober 21st, 2011 by madlen – Be the first to comment

Seit bereits tausenden Jahren ist der Hund der beste Freund des Menschen. Aber im Gegensatz zu früher nehmen Hunde heutezutage die Stellung eines vollwertigen Familienmitglieds ein. Da dürfen die Hunde mit ins Bett, auf die Couch und in den Urlaub. Auch bei sonstigen Freizeitaktivitäten wie Baden im See oder Radfahren im Wald möchte man seinen Vierbeiner nicht missen. Für den adequaten Transport eines Hundes im Auto gibt es mittlerweile eine Vielzahl verschiedenster Hundeboxen und Geschirr zum Anschnallen. Nachteil der stabilen Hundeboxen ist der eingeengte Kofferraum. Die Boxen nehmen im Kofferraum so viel Platz weg, dass große, sperrige und lange Gegenstände kaum mehr transportiert werden können.

Quelle: 12sold.de

Quelle: 12sold.de

Ein leidenschaftlicher Hundebesitzer, namens Axel Pilgram, hat sich zu diesem Problem Gedanken gemacht und dabei eine Hundebox erfunden, bei der die Rückseite der Box und die Tür nach innen bzw. außen geklappt werden können. Somit hat man nach wenigen Handgriffen mehr Stauraum geschaffen. Um beispielsweise die Rückseite der Box wegzuklappen, muss nur kurz die Rückbank umgeklappt werden. Durch den wiedergewonnen Stauraum, kann man große und lange Gegenstände transportieren ohne dabei die Box komplett ausbauen zu müssen. Damit sich ihr Hund im Dunkeln nicht fürchten muss, ist die Decke der Box mit lichtdurchlässigem Material versehen. Dadurch wird die Box mit Hilfe der Kofferraumlampe beleuchtet.

Post to Twitter Tweet This Post

Ich weiß was, was du nicht weißt…

Posted in Aktuelle Erfindungen, Allgemeines on Oktober 18th, 2011 by madlen – Be the first to comment

… und damit ist der Inhalt der unscheinbar wirkenden Geheimverstecke gemeint!

Dosenversteck

Dosenversteck

Bald ist es wieder soweit, die Uhr wird umgestellt und es wird früher dunkel! Das haben die Einbrecher wieder leichtes Spiel. Sie sollten sich dagegen schützen und evtl. die Geldreserven gut verstecken. Hier haben wir die perfekte Erfindung für sie!

Der “Dosensafe”.

Erhältlich als Trinkdose von Pepsi Cola und anderen Getränkemarken weist nichts darauf hin, dass sich im Inneren der Dose etwas Wertvolles befindet.

Und genau das ist auch der Sinn dieser schlauen Erfindung!

Man stelle sich folgende Situation vor: Man genießt den Strandurlaub in vollen Zügen und liegt gemütlich auf einer Liege oder auf dem Handtuch. Nach kurzer Zeit wird es einfach unerträglich in der Sonne. Die Lösung dieses Problems liegt nahe – eine erfrischende Abkühlung im Meer!

Aber wohin mit dem mitgebrachten Bargeld oder mit dem teuren Ring, den man am Finger hat? Bekannterweise wird leider besonders häufig an Stränden gestohlen, weil das Geld weder unter dem Strandtuch noch unter der Sonnenliege wirklich sicher ist. Hier kommt der Dosensafe ins Spiel.

Eine andere Nutzungsvariante: als Teenager möchte man auch so manche Sachen vor der stöbernden Mama verstecken. Ein Tagebuch zum Zusperren gibt es bereits. Aber eine unauffällige Getränkedose, in der man zum Beispiel Liebesbriefe vom neuen Verehrer oder Zettelchen mit Passwörtern zu den Internet-Chats verstecken kann, schützen die Privatsphäre gegenüber den Eltern oder der nervigen kleinen Schwester mit Sicherheit!

Wer würde schon eine Getränkedose stehlen oder vermuten, dass sich daran Geld befindet? Genau das ist der Grund, warum der Dosensafe unverzichtbar für unterwegs und zuhause ist!

Der Dosensafe ist in unserem Erfinderladen oder im Onlineshop erhältlich!

Post to Twitter Tweet This Post

Fliegen ohne Ohrenschmerz

Posted in Aktuelle Erfindungen on Juni 21st, 2010 by Brit – Be the first to comment

Mit dem heutigen Sommeranfang beginnt auch demnächst die Urlaubssaison. Obwohl der regionale Urlaub immer beliebter wird, werden weiterhin sehr viele Urlaubsflüge gebucht. Aus eigener Erfahrung ist das Abheben und Landen der Flugzeuge für etliche Menschen und gerade für Kinder ziemlich schmerzhaft in den Ohren. Schuld sind die schnellen
Luftdruckveränderungen und ein fehlender Druckausgleich im Ohr. Drückt Luft auf das Ohr, wird das Trommelfell gedehnt. Diese Dehnung wird normalerweise durch die sogenannte Eustachische Röhre, die hinter dem Trommelfell sitzt, ausgeglichen.
aufbauohr_570
Während des Fluges in großer Höhe ist der Kabinendruck zunächst geringer als auf der Erde. Setzt das Flugzeug nun zur Landung an, steigt der Druck in der Kabine innerhalb weniger Minuten an. Ist nun die Eustachische Röhre durch Schnupfen verstopft oder anatomisch bedingt zu schmal, kann der Druck nicht mehr ausreichend ausgeglichen werden. Das gedehnte Trommelfell fängt dann an zu schmerzen. Medizintechniker aus Schwetzingen haben einen Ohrschutz entwickelt, der solche Schmerzen beim Landeanflug vermeiden oder zumindest abschwächen soll.
7374707
In dem Ohr-Stöpsel steckt ein goldenes Metall-Element, das eine kaum sichtbare, 0,5 Mikrometer feine Röhre besitzt. Steigt der Kabinendruck, lässt die feine Röhre diesen erhöhten Druck nur abgeschwächt auf das Trommelfell wirken. Dadurch hat die Eustachische Röhre mehr Zeit, den Druck auszugleichen, bevor sich das Trommelfell schmerzhaft dehnt. Die Ohrstöpsel sollten nach der Landung noch eine Weile drin bleiben, denn erst dann ist ein allmählicher kompletter Druckausgleich im Ohr erfolgt. „Sanohra fly“ ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder in allen Apotheken in Deutschland für ca. acht Euro erhältlich.
7374713-high

Post to Twitter Tweet This Post