Coole Erfindungen von Studenten

Raus aus den Schubladen! Studenten und Wissenschaftler melden ihre Erfindungen zu selten als Patente an. Nur knapp 600 von gut 62.000 Patenten im vergangenen Jahr kamen nach Angaben des Deutschen Patent- und Markenamts von Hochschulen. Zu viele gute Ideen landen in der Schreibtischschublade, und dort bleiben sie dann meist auch. Wir erleben dieses Manko als Erfinderberater ständig. Nur wenn Studenten als Privaterfinder aktiv werden, hat die Umsetzung ihrer Idee eine Chance. Dabei müßte es ein Hauptanliegen der Hochschulen sein ihren erfinderischen Nachwuchs Wege zum Markt zu ebnen. In Zusammenarbeit mit Unternehmen, die den Markt kennen. Und zwar nicht nur Konzerne, die im Eigeninteresse Hochschulen sponsern. Denn deren Auslese ist hinreichend bekannt. Hier drei sketchy Videos über (un)sinnige Ideen:

1. Illuminiertes Regal
Ein drucksensitives Regalbrett, welches nur den Teil beleuchtet, auf dem etwas steht

2. LED-Sanduhr
So sieht eine Sanduhr im 21. Jahrhundert aus.

3. Toilettenpapier-Falter aus Lego
Endlich muss man sein Klopapier nicht mehr selbst falten

Post to Twitter Tweet This Post

Schreibe einen Kommentar