Klimaanzug für Motorradfahrer

Der Sommer ist vorbei und so mancher Motorradfahrer ist froh, dass er in seiner Lederkluft nicht mehr so schwitzen muss. Doch bei diesen extremen Wetterschwankungen kann es schon mal vorkommen, dass es im Herbst auch schon Minus Grade hat. Dann wiederum wären die Motorradfahrer froh, wenn ein paar Sonnenstrahlen auf deren Lederanzug scheinen würden.

Der Erfinder mit dem Klimaanzug
Der Erfinder mit dem Klimaanzug

Abhilfe gegen die Temperaturschwankungen soll der neue Klimaanzug von Herrn Maier Werner schaffen. Die Idee war es einen Klimaanzug zu fertigen, der im Winter warm hält und im Sommer abkühlt.
Bei dieser Erfindung handelt es sich um einen Anzug mit eingenähten Schläuchen, durch die Flüssigkeit gepumpt wird. Das dazugehörige Peltierelement befindet sich auf einem Flüssigkeitswärmetauscher, der beim Motorrad hinten, unter dem Nummernschild angebracht ist. Das Element sorgt dafür, dass der komplette Anzug entweder erhitzt oder gekühlt wird.
Der Schlauch der im Inneren des Anzuges liegt, ist mittels einer Steckkupplung mit einem außenliegenden Spiralschlauch verbunden. Durch diesen wird dem Fahrer eine gewisse Bewegungsfreiheit ermöglicht. Ein weiterführender Schlauch ist wiederum mit dem Flüssigkeitswärmetauscher hinten am Motorrad verbunden.
Vorne am Lenker sitzt ein Schalter zum ein- und ausschalten und eine Temperatureinstellung. Diese ist selbstregelnd und mit einer Klimaautomatik zu vergleichen. Steht die Temperatursteuerung nun auf 22°C, so wird die auf 22°C erhitzte Flüssigkeit durch die beweglichen Schläuche im Inneren des Anzuges gepumpt. Ändert man die Pole des Peltierelements, so wird die Flüssigkeit nicht mehr erwärmt sondern gekühlt und man kann auch an heißen Sommertagen problemlos Motorrad fahren.
Durch den Klimaanzug bleibt dem Motorradfahrer das lästige An- und Ausziehen von Kleidungsstücken erspart. Allerdings soll der Anzug nicht nur für den Motorradfahrers sein, sondern auch für Menschen die öfters widrigen Temperaturen ausgesetzt sind. Zum Beispiel bei der Feuerwehr oder bei der Bundeswehr (ABC Einheit) ist der Anzug sicherlich nicht von Nachteil.

Post to Twitter Tweet This Post

Schreibe einen Kommentar