Schutz vor Handystrahlung

Heutzutage kursieren viele Gerüchte um die Handystrahlung. Es tauchen Fragen auf wie “Ist die Handystrahlung schädlich?”
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft Handystrahlung als „möglicherweise krebserregend“ ein. Die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) der WHO verweist dabei auf eine Studie aus dem Jahr 2004, die bei intensiver Nutzung von Mobiltelefonen ein um 40% erhöhtes Risiko für die Entstehung von Gehirntumoren ermittelte.

Ist Handystrahlung schädlich?
Ist Handystrahlung gefährlich?

Bisher liegen keine breit anerkannten wissenschaftlichen Beweise für die Schädlichkeit von Elektrosmog gegenüber Menschen vor. Alle angeblichen Wirkungen im Gehirn oder entlang der Nervenbahnen sind ebenfalls bisher ohne stichhaltige Beweisführung.

Damit der Nutzer diesen Handystrahlungen weniger ausgesetzt ist, hat Herr Bauer die „Handy-Strahlenschutz-Einlage“ entworfen die hinter das Handy gelegt wird. Die Abschirmeinlage, in verschiedenen Größen für unterschiedliche Mobiltelefone geeignet, soll mit einfachen Mitteln hochfrequente Strahlung blockieren.
Die neuartige „Handy-Strahlenschutz-Einlage“ wird auf der Basis von Material, das Hochfrequenzstrahlungen blockiert, simpel und kostengünstig produziert.
Zusätzlich kann diese Einlage als Werbeartikel genutzt werden und ebenso einfach und kostengünstig als Accessoire erweitert werden, mit Seitentaschen in denen Ausweis, Kreditkarten u.a. mitgeführt werden kann.

Handy-Strahlenschutz-Einlage universell einsetzbar
Handy-Strahlenschutz-Einlage universell einsetzbar

Post to Twitter Tweet This Post

Schreibe einen Kommentar